Fernseherinnerungen

milch tv

Bei den Milchjunkies gibts eine neue Blogparade.

Das Erste woran ich mich erinnere ist der Li-La-Launebär von RTL. Jeden Sonntag morgen punkt 8 Uhr, während Mama und Papa noch schliefen, setze sich klein Conny mit ihrem Bettzeug in die Stube auf dem Fussboden und machte es sich gemütlich.

Natürlich schaute man auch Sesamstrasse und Die Sendung mit der Maus. Besonders war für mich am Freitag „Hallo Spencer„. Jeden Freitag hat meine verstorbene Urgroßmutter, von mir nur Tick Tack genannt, für die ganze Familie Mettbrötchen gemacht. Ich bekam mein Brötchen geschmiert und dann durfte ich nach nebenan (unsere Wohnung), hockte mich vor den Sessel in die Stube und schaute Hallo Spencer, während die Erwachsenen nebenan eben futterten und redeten. Diese Erinnerung wird immer in mir bleiben. Seit dem Tod meines Opas hat meine Oma die Tradition wieder eingeführt, jedoch nicht jeden Freitag und es ist auch nicht das selbe. Sie ißt meist mit meinem Onkel und meiner Tante allein, weil meine Eltern nicht da sind.

Die Augsburger Puppenkiste insbesondere Jim Knopf. Es war einfach schön. Als Kleinkind schaute ich immer Walt Disney Kurzfilmchen und die schnellste Maus von Mexiko.

M.A.S.H. war eine meiner absolut liebsten Fernsehserien, die ich heimlich guckte. Ich war grad 13 Jahre alt und es lief gegen 23 Uhr. Ich hab mit einem Ohr immer gelauscht ob nicht meine Eltern in die Nhe kämen. Der Finger war dauerhaft auf dem Standby Knopf. *gg*

Gleich danach folgte Harrys wundersames Strafgericht. Ich liebte den Glatzkopf. Leider wurde die Serie dann abgesetzt (was würde ich für geben, wenn die mal wieder ins Programm kme). Aber dafür folgte dann Ein Käfig voller Helden. Nicht so schön wie Harry aber ein brauchbarer Ersatz.

Auch ALF war mein Liebling. Ich besitze immernoch alle Hörspielkassetten. Auch heute hör ich die Folge 7 immernoch gern.

Bill Cosby, welcher grade 70 Jahre wurde, hat mich mit der Bill Cosby Show in meiner Kindheit und Jugend begleitet, aber wen nicht?

Rosanne verdanke ich wohl meine Schlagfertigkeit. Sie wusste immer auf alles eine Antwort.

Knight Rider war für mich mit 12 Jahren interessant. Ich mochte das Auto einfach. Heute kann ich es ehrlich gesagt nicht mehr sehen. Genauso verhält es sich mit Magnum und Baywatch.

Raumschiff Enterprise und Raumschiff Enterprise Next Generation haben mich lange Zeit fasziniert.

Aber auch der ein oder andere Disnyefilm hatte es mir angetan, ach was red‘ ich, alle Disney Zeichentrickfilme sind klasse.

Was gabs noch? Biene Maja und Willi. Hach lang ist es her. Und Kimba, ach der war auch klasse.

Und da gabs und gibts immernoch einen Märchenfilm immer um die Weihnachtszeit. Das Mädchen mit den 3 Haselnüssen oder so ähnlich.

Und natürlich Pipi Langstrumpf. Einfach KULT.

Prinzessin Fantaghiro wunderschön. Auch wenn mir die letzten 2 Teile nimmer so gefielen.

Doktor Snuggles und sein Regenschirm. Hach das waren noch Zeichentrickserien.

Aber auch Peter Steiners Theaterstadl hatte es mir kurze Zeit angetan. Warum weiß ich heute nicht mehr….

Kult der besonderen Sorte: Bud Spencer und Terence Hill Filme. Bud Spencer hat mich als Kind immer an meinen Dad erinnert. *gg*

Mila Superstar fand ich auch sehr lange Zeit klasse. Und da gabs auch noch so eine Serie über ein Schloss in Frankreich, ich hab keine Ahnung wie die Serie nochmal hieß. Ich muss mal meine Anita fragen, die könnt es noch wissen.

Supergirl gefiel mir auch besser als Superman. Ich fand den Film klasse und die Schauspielerin sah ja wohl klasse aus.

Nicht vergessen werden dürfen die Schlümpfe. Und dann auch noch Die Fraggles, wie geil waren die Minifiguren.

Als ich ca. 12 Jahre alt war, habe ich über längeren Zeitraum WWF geschaut. Damals fand ich die Geschichte zwischen Randy Savage und Miss Elizabeth (leider auch schon verstorben) so toll und dann die Heirat *Schwärm*. Sie war damals für mich der Inbegriff der Schönheit. Da sah ich auch zum ersten Mal Sherri Martell. Damals mochte ich sie in der WWF nicht, spter als ich sie persönlich kennen lernte, fand ich sie klasse. Es ist schade, dass sie so früh von uns gehen musste.

Und der Mann aus Atlantis, den fand ich auch eine zeitlang gut. Oder Mork vom Ork. Nicht vergessen werden dürfen: Die bezauberne Jeanni und Verliebt in eine Hexe. Beide Serien unvergesslich!

Heidi hab ich auch gern gesehen. Meist im Urlaub. Und Pumuckl auch nicht zu vergessen und Muppet Show.

Indiana Jones – ach was war ich verknallt in den dritten Teil. Besonders berührt hat mich Das letzte Einhorn.

Ich geb’s zu ich hab Loveboat geschaut. *gg*Und Trapper John M.D war mir auch ans Herz gewachsen.

Besonders wichtig war mir die Sendung „Alles Nichts Oder„. Hella und Hugo, die beiden waren ein mega Team. Ihre Outfits, das TschakaTschaka. Es war einfach nur schön und lustig. Kommando Trommelle, das Haus, einfach alles. Die beste Sendung war meines Erachtens als Karlchen Gast war.

Oder erinnert Ihr Euch noch an den Salvatore von RTL? Er war ja wohl auch absolut Kult oder?

Ganz ehrlich? Wenn ich mir das so alles betrachte, hab ich doch verdammt viel Zeit vor’m Fernseher verbracht. *lach* Dabei kam es mir nie so vor. Ich war, vor allem als Kind, viel draußen auf dem Campingplatz. Mir würden bestimmt noch hunderte Sendungen und Filme einfallen, die mich in irgendeiner Art und Weise begleitet haben, aber ich denke, es reicht an dieser Stelle erstmal.

23 thoughts on “Fernseherinnerungen

  1. Um was geht’s denn nochmal in der 7. ALF-Folge? Meine Lieblingsfolgen sind die beiden ersten Folgen mit der Schwiegermutter und die mit Larry („Was sagen Sie zur politischen Lage in Nicaragua?“)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.