Amazomitarbeiterinnen brauchen Brillen

Bereits am heiligen Abend 2006 bestellte ich Harry Potter 7 bei Amazon vor. Durch Meinungsumfragen an denen ich teilnehme kam ich zu Gutscheinen und habe in diesem Jahr den Preis von 24,90 Euro auf 15,irgendwas Euro gedrückt gehabt. Nun erhielt ich am Freitag einen Gutschein über 25 Euro den ich zuerst auf die neuste Bestellung anrechnen liess und danach den Restbetrag, der übrig blieb, von 1,08 Euro auf Harry Potter anrechnen. Dazu habe ich bei Amazon angerufen bzw. mich anrufen lassen. Momentan kann man nicht selbst Gutscheine auf Rechnungen anrechnen lassen.

„Ja mache ich fertig.“ Ich legte auf und war guter Dinge. Am Montag Morgen sah ich dass Harry Potter nun 23,82 Euro für mich kosten sollte….. Ich war doch sehr baff, ließ mich erneut anrufen und beschwerte mich. Man wolle das prüfen wurde mir gesagt. Niemand konnte sich die Sache erklären. Ich war natürlich verärgert. Ich wollte den Preis auf unter 14 Euro mit dem Gutscheinrest senken und sollte dann den Gutscheinrest verlieren und 10 Euro mehr zahlen? Unsinnig.

Montag Mittag erhielt ich einen neuen Gutschein über 15 Euro. Ich schrieb ihn gut. Nachmittags erhielt ich die Mitteilung dass man meinen Gutschein angerechnet hätte und ich nun nur noch 9,90 Euro zu zahlen hätte für das Buch…….

Zur Anrechnung hatte ich noch gar keinen Auftrag gegeben……. Aber rechnet mal. 23,82 – 15 Euro = 9,90 ???? Nicht wirklich.

Ich ließ mich wieder anrufen und endlich verstand es jemand. Beides Mal haben die Hotline-Damen den Originalpreis minus meinem Gutschein berechnet. Beim zweiten Mal konnte man es durch den vorherigen Gutschein belegen. Man entschied sich mir 9,90 Euro auf mein Bankkonto zu überweisen und den Fall zu den Akten zu legen. Ich war einverstanden immerhin noch wenige Cent Gewinn für mich. Übrigens erhielt ich darüber eine Bestätigungsmail.

Heute schau ich auf mein Konto und Amazon hat mir 3,90 Euro überwiesen…….. Ein Blick ins Kundenkonto zeigte mir dass 6 Euro als Gutschein nun drin standen. Ich liess mich erneut anrufen…….

Die Dame wollte den 6 Euro Gutschein auf Harry Potter gutschreiben lassen. Tja und was passiert? Gutschein weg und das Buch kostet immernoch 9,90 Euro……..

Also so langsam reichts mir echt!!!

5 thoughts on “Amazomitarbeiterinnen brauchen Brillen

  1. Wie jetz, du senkst dir über irgendwelche mysteriösen Gutscheine die Preise und beschwerst dich? Was sollen die Leute, die keine Gutscheine haben, dann sagen? :smah: (Erzähl uns mal lieber, wo man solche Gutscheine herbekommt… :engel: )

  2. Die sind nicht mysteriös, die sind über viele Monate hart erarbeitet. :smnick: Somit kann ich mich auch beschweren. :smnick:
    Ich nehme an Umfragen im Web teil für Meinungsforschungsinstitute. Ich kann demnächst gern ein Thema dazu verfassen, wo ich dann direkt die Links zu den Seiten rausgebe. :)

  3. Amazon hat sich nun gemeldet und wollte mir erst erzählen, dass die �berweisung an mich zu unrecht passiert wäre. Da bin ich aber im Dreieck gehüpft – aber nur innerlich. Ich habe zum 5ten Mal die gaaaanze Geschichte erzählt und nun soll angeblich auch nur 3,90 Euro abgebucht werden sobald das Buch geliefert wird…….na hoffentlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.