Es ist traurig – Zahlungsmoral bei Ebay

Da musste ich doch eben echt 6 Artikel, die ich bei Ebay verkauft habe, als Unstimmigkeit melden, weil die Käufer sich einfach nicht melden und nicht bezahlt haben. Traurig drum, wenn ich was kaufe, dann bezahle ich es gefälligst auch oder?

Und dann haut mir auch noch jemand eine Bewertung rein, die nicht der Wahrheit entspricht. Angeblich hätte ich nicht darauf hingewiesen, dass es defekt wäre. Dabei steht im Artikeltext: „Keine Ahnung ob es noch funktioniert, ich hab leider keine Testmöglichkeit.“ *kopfschüttel* Tut mir ja leid wenn es wirklich defekt ist, aber ich schrieb es doch extra rein, dass ich es nicht weiß.

2 thoughts on “Es ist traurig – Zahlungsmoral bei Ebay

  1. Kenne ich… habe gerade einen Kunden, ein Fitnessstudio, die per eBay einen WerbeBeitrag auf meinem Blog bestellt hat und es nicht bezahlt hat. Vor paar Tagen habe ich den Käufer angeschrieben, er meldete sich nur mit “bitte die Kontodaten nochmal”. Nachdem ich meine Kontodaten + PayPal mitgeteilt habe, meldet er sich nicht mehr und überweist den Betrag nicht. Ich nehms gelassen, vielleicht hat er sich anderst mit der Webung überlegt… ich habe ihm aber angeboten, mir Mitzuteilen, ob er die Dienstleistung erwünscht oder nicht, damit ich es weiß. mal schauen ob er sich Meldet…

    Ich selber bezahle sofort, wenn ich etwas bei eBay ersteigert habe, am besten währe PayPal, aber viele verkäufer nutzen es nicht, da die PayPal-Gebühren ja ziemlich hoch sind.

  2. Na ja ich biete Paypal auch nur ungern als Verkufer an, denn neben den Einstellungs- und Verkaufsgebhren auch noch Geldempfangsgebhren bezahlen? Irgendwann reichts auch mal. :smipfeif:

    Aber ich bezahle auch immer sofort, wenn ich was kaufe, denn so wurde mir beigebracht, dass es sich gehrt. :smnick:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.