Bücher und der unheimliche Mann

René war eben netterweise mit dem Hund Gassi und kam mit einem gelben Sack wieder. Ich dachte mir so, hä wieso kommt er wieder und will nun den Müll runter bringen. Pustekuchen. Er hat mal wieder einen gelben Sack mit Büchern gefunden. 10 dicke Bücher von bekannten Autoren wie Hennig Markell und Minette Walters waren darin. Und die Bücher waren sogar ungelesen! Natürlich hab ich die sofort meiner Sammlung einverleibt. :-D Fand ich echt lieb von René, dass er an mich gedacht hat, als er den gelben Sack mit den Büchern sah. :)

Jedoch war nicht sein gesamter Gassigang so schön. Er kam bei uns mit Hund um die Ecke da stand mittig auf der Strasse ein Mann. René erschrak innerlich als er sah, was der Mann in der Hand hielt. EINE AXT!!! 8O

Der Mann sagte zu René, dass er gefahrlos vorbei gehen kann. René erwiderte, dass es ja doch merkwürdig aussieht, wenn man da jemand mit einer Axt sieht. Als René schon vorbei war, meinte der Mann noch, dass er ja nur auf einen Autofahrer warten würde oder gewartet hatte oder sowas in der Art. René beeilte sich wieder nach Hause zu kommen. Nachdem er mir das erzählt hat, haben wir natürlich sofort die Polizei informiert, denn man weiß ja nie. Sicher ist sicher.

Aber krass oder?

2 thoughts on “Bücher und der unheimliche Mann

  1. “Hennig Markell” ist ja ‘ ne niedliche Variante, aber ich schätze mal, dass Du eher Henning Mankell meinst, oder? :smipfeif: ;o)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.