Brautkleidproblem geklärt

Das Problem ist geklärt. Ich muss in dem neuem Kleid heiraten, der Vorteil es ist nicht sooo viel schlechter als mein ursprüngliches Traumkleid. Einzig eben eine Raffung unterhalb der Brust sagt mir nicht so zu und hinten hat es einen Reissverschluss statt der traumhaften Knöpfe, aber das kann man notfalls noch ändern.

Das neue Kleid kostet 200 Euro mehr als das alte Kleid, wird jedoch definitiv nicht berechnet werden. (Wär ja auch noch schöner….) Eigentlich hätte mich eine Dame anrufen sollen und mit mir abklären sollen dass mein Traumkleid nur noch bis Größe 52/54 bestellbar war und nicht mehr in der Produktion ist ergo nicht mehr lieferbar sei und man das Nachfolgemodell stattdessen bekäme und ob mir das recht sei. Das ist jedoch nie passiert. Warum weiß nun natürlich leider keiner.

Man bot mir nun an dass ich einen Brautbeutel sowie ein Ringkissen oder halt mein schönes Haargesteck was ich mir ausgesucht hatte kostenfrei noch dazu gibt. Ich denk das ist so ok. Das neue Kleid ist ja auch schön und man will dann anhand der Fotos noch sehen was man vielleicht noch machen kann damit es dem alten Kleid „näher“ kommt. Das finde ich in Ordnung so und bin vor allem von der Freundlichkeit des Geschäftes sehr angetan. So habe ich nun Montag keinen Termin mehr sondern erst wieder zur nächsten Anprobe. Ich hab ja eh keine andere Wahl mehr. Es sind weniger als 2 Monate bis zur Hochzeit. Aber wie gesagt das neue Kleid ist an sich auch schön. Und wenn es erstmal fertig ist, werde ich mich darin auch sehr wohl fühlen. Zwar nicht das ursprüngliche Kleind aber mal sehen wie es am Ende aussehen wird. Die Schneiderin dort ist ja eine Zauberin auf ihrem Gebiet. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.