Brautkleid, Sitzordnung und meine Großeltern

Ein anstrengender aber schöner Tag ist vorbei. Lasst mich Euch berichten, was ich heute so erlebte. :) Wie gediegen gesprochen….himmel… einmal schütteln. So nun gehts wieder.

Aufgestanden, gefrühstückt, frisch fromm fröhlich frei ans Werk ach nein langsam mal. Nicht in Fernsehposen abgleiten. René hatte seinen freien Tag und so machten wir uns gegen Mittag auf. Zuerst begab ich mich zum Blumenladen. Ich hatte doch glatt vergessen noch Renés Ansteckblume und die Rosenblätter für unser Blumenmädchen zu bestellen. Wo ich schon mal da war, konnt ich auch gleich bezahlen. :) Danach traf ich René samt Hunde beim Auto und wir fuhren zum Brautmodengeschäft. René nahm die Wauwaus und ging spazieren während ich die letzte Anprobe hatte. Bei dem Standesamtkleid wurden noch kurz die Träger etwas gekürzt und eine Kette am Jäckchen angebracht und fertig wars auch schon. Das kirchliche Kleid war perfekt. Keine weitere Änderung mehr notwendig. :)

Die Schneiderin hat mir ganz liebe Dinge gesagt. Dass sie mich nett findet, ich unkompliziert sei, es ihr viel Spaß machte und sie mir alles Gute wünscht. Das fand ich so lieb. :)

Nach knapp 1 1/2 Stunden verliess ich das Geschäft wieder samt 2 Kleiderbeuteln und noch einem Gratis-Ringkissen. Der große Tag kann somit kommen. :) Also ich kann das Brautmodengeschäft in Hannover echt empfehlen. Alle super lieb und freundlich und dazu noch kompetent. Und große Größen bei Hochzeitskleidern sind auch kein Problem.

Danach gings ab zur Gaststätte. Dort gab ich die letzten Dinge wie die Sitzordnung, die Sofortbildkameras, meine Tortenfigur sowie die Malbücher für die Kids ab. Tja und dann hieß es, dass die E-Form für den Tisch nicht so prall wäre. Öhm ja dabei hatte mir der Besitzer diese vorgeschlagen. Mhhh tja….. Raum nochmal begutachtet, ne das wird wirklich eng dann. Ok ok also alles nochmal von vorn……. Ich die Sitzordnung samt Kärtchen wieder eingepackt.

Da meine Großeltern in der Nähe wohnen waren wir auch mit selbigen verabredet. Die Wauwaus konnten im Garten rumrennen, schnüffeln und toben während wie draußen saßen. Zum Essen gingen wir dann jedoch rein und nahmen auf dem neuen Sitzhocker platz. Meine Oma hatte einen leckeren Geflügelsalat gemacht. Mhhh. Wir saßen nach dem Essen dann auch schon wieder an der Sitzordnung. Hier und dort gegrübelt. Ein wenig da und dort geschoben und schon war sie auch schon wieder fertig. :) Danach brachen wir auf und fuhren nochmal zur Gaststätte und gaben die neue Sitzordnung ab.

Gegen 21 Uhr waren wir dann wieder daheim und machten bis 22 Uhr erstmal Pause. Na ja René mehr als ich, denn ich rief meine Ma im Krankenhaus an und berichtete ihr vom Tag und lauschte was sie so anstellte. Meiner Oma zeigte ich das Kleid – sie kannte ja nur das alte Kleid was wir ursprünglich ausgesucht hatten. Um 22 Uhr begannen René und ich dann eine Stunde lang mit Hausputz. Ein wenig Ordnung braucht der Mensch ja schliesslich auch oder? :) Und wer so lange auf Achse ist, muss eben auch mal abends ran.

Nun bin ich echt k.o. und hau mich auch direkt in die Federn. Ist ja auch wieder spät. Und morgen vormittag will mich Aga kurz besuchen worauf ich mich besonders freue. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.