3 thoughts on “Widderschlangendrache

  1. Das ist zwar lieb, aber ich unterstütze keine Fake-Awards. Ich vergebe selbst einen Web-Award und da gibt es große Unterschiede. Den Award, den Du an mich weitergabst, ist nichts anderes als ein Banner…

  2. hallo conny,

    vielen dank für deine freundlichen worte.

    ich weiss zwar nicht wie du darauf kommst diesen award
    (den ich selber von einer anderen bloggerin bekam)
    ein (wie du es so nett beschreibst) fake-award zu nennen!

    ich dachte bisher auch, ein banner sieht anders aus!

    ok, will dich nicht länger stören.
    den award werde ich mitnehmen und im blog darüber berichten, was ich da für einem scherzbold aufgessen bin, der mir diesen award zukommen lies und was er sich dabei dachte!

    hiermit entschuldige ich mich das ich dir diesen award weitergab.
    ich nehme ihn natürlich und ganz selbstverständlich wieder mit.

    für die weitergabe deines eigenen anspruchvollen award wünsche ich dir viel spass.

    lieben gruß
    spini .

  3. Hallöle Spini,
    das ist leicht erklärt. Ein Award ist eine Auszeichnung, welche niemals mit irgendwelchen Bedingungen geknöpft sein sollte. Dieser sogenannte Award jedoch kommt gleich mit einer Liste von „Regeln“ daher, die vor allem sehr deutlich auf die Weiter und Rückverlinkung gemünzt sind. Somit ist er nichts anderes als Banner bzw. ein Mittel zum Zweck um Linktraffik zu produzieren. Auch ist es ja nicht „Dein Award“. Du hast ihn ja nicht selbst erstellt, sondern reichst ihn nur weiter.

    Ich weiß ja dass er von Dir ehrlich gemeint war. Im Endeffekt ist dieser Award jedoch nichts anderes als eine Art Stückchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.