Die guten Nachrichten reißen nicht ab….

Tja, soeben war ich beim Doc. Ich muss Montag nochmal zur Blutabnahme. Wie es aussieht habe ich Diabetis. Toll oder? Ich hätte mir was Schöneres zum Fest gewünscht als das….. :(

8 thoughts on “Die guten Nachrichten reißen nicht ab….

  1. Diabetis ist sehr gut behandelbar. Einer hat es sogar geschafft, durch gesunde Ernährung und Sport das in den Griff zu bekommen!
    Hauptsache es wurde überhaupt rechtzeitig entdeckt!

  2. :achne:
    Ganz so einfach ist dass nicht. Es kommt auf die Form der Diabetes an. Ursache > Wirkung > Behandlung. Da aber Diabetes oft in unserer Kultur vorkommt, sind viele Arten gut behandelbar.

  3. Kopf hoch! Diabetes ist kein Todesurteil. Mit etwas Ernährungsumstellung und Sport ist das gut behandelbar. Wenn das nicht reicht kann man noch mit Tabletten und im „schlimmsten“ Fall mit Insulin etwas tun. Im Normalfall ist es bis dahin aber ein weiter Weg.

    Von daher: keine Panik! Sprich mit Deinem Arzt, nimm die Angebote zur Schulung wahr und Du hast gute Chancen mit ein wenig Ernährungsumstellung davonzukommen.

  4. Ich lass mich überraschen. Einfach mal Ernährung umstellen ist bei mir nicht. Ich war schon bei einer Ernährungsberatung und die sagten am Ende: Sie machen alles richtig. Danke, hat mir sehr geholfen……. Und Sport geht mit meinen Schmerzen auch nicht so einfach. Ist ja nicht so dass ich nur die Diabetis dann hätte sondern es ja nur noch eine Schippe obendrauf zu meinen sonstigen Erkrankungen ist. :(

  5. :smcoolie:
    Luto hat recht. Kopf Hoch .. bloss nicht bange machen lassen. Wir sind im Jahr 2009. Ein guter Arzt hat mit Diabetes als solches keine Probleme.

  6. Irgendwie sagt sich das immer so… Kopf hoch, lässt sich behandeln….

    Aber wenn man schon so viel gesundheitliche Lasten mit sich rumschleppt, kann einem so eine Sache auch unter umständen das „Genick brechen“.
    Und dass man fertig ist, wenn man so eine Diagnose bekommt, ist klar.
    Sicher kann man das behandeln usw. aber man muss erstmal verarbeiten sowas gesagt zu bekommen.

    Tut mir leid, dass es so ist, Conny. Das kannst du sicher alles andere als gebrauchen im Moment :zusng: :((

  7. Das wird schon. Am Montag erstmal Blutabnahme und nächstes Jahr erfahr ich dann was Sache ist. Weihnachten wird definitiv noch geschlemmt. Diabetis hin oder her.

  8. :yeahsm:
    Ach ja irgendwie bleibt einem nichts erspart. Mein Doc meinte zu meinem neuen Hautproblem: „Ist eine Schuppenflechte.“ Ist ja toll es juckt und brennt, sieht echt schei..e aus und jede Reinigung ist die Hoelle. Unheilbar ist es auch noch, damit ich noch recht viel Freude damit habe. Ich sage: „Ich lasse mir trotzdem meinen Kaffee, Kuchen und was sonst noch „Ausloeser“ sind nicht Vermiesen. Soll ich den Rest meines Lebens zoelibat leben, bei all den Risiken, die inklusive Herz Kreislaufprobleme auftreten koennen?“

    Jetzt kann ich wohl nur noch in der Geisterbahn arbeiten. Mit rot entzuendeten Kopf, Ausschlaegen am ganzen Koerper, haeufigen Krankmeldungen, kann ich Arbeiten jetzt wohl vergessen. Ich freue mich schon auf den Sommer, wenn ich als rot juckendes, schuppendes ekel Monster durch die Strasse laufen muss. Mal sehen bei welchen Lebensmittel Haendler ich als erstes rausfliege. Na der Friseur wollte mir keine Glatze schneiden, muss ja mit der Creme und so moeglichst direkt ran. Er meinte er koenne meine Kopfhaut verletzen. Ich will ihm das mal glauben und habs zu Hause selbst gemacht.

    Ist doch wirklich schoen in einer Welt aus Deppen leben zu muessen. Schuppenflechte ist nicht ansteckbar, kann aber jeder bekommen. Durch Medikamente, Konservierungsstoffe, Kaffee und was nicht alles. Also pass auf dich auf, Schuppenflechte kann ich echt nicht empfehlen.
    :ironieg:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.