Treffen, Treffen und nochmal Treffen

Gestern auf dem Heimweg vom Doc traf ich auf meine frühere Mathelehrerin Frau D. Sie wusste sofort, dass ich die Schülerin aus dem Schrank war. Schülerin aus dem Schrank? Meine Mitschüler wollten mich in der 8. Klasse oder wars 7. Klasse – na ja egal eben in der Schule mich zu einer Mathestunde in den Klassenschrank sperren. Genau in dem Moment kam die Lehrerin in den Raum. Alle rannten weg und und ich stand da im Schrank wobei die Schranktür langsam auf ging. Ich winkte der Lehrerin zu. Sie kam schnellen Schrittes auf mich zu und …. machte die Schranktür zu. So verbrachte ich die Stunde im Schrank. Ich machte jedoch beim Unterricht mit. Hatte ich doch das Mathebuch sowie einen Zettel und einen Stift bei mir. Wenn ich mich gemeldet habe, steckte ich einfach den Stift durch den Türspalt nach oben. Ich wurde auch drangenommen. *gg* War nett meine Lehrerin mal wieder zu treffen.

Nachmittags gings mir schon etwas besser und da stand dann meine Großtante Tata vor der Tür. Und kurz darauf kam meine Oma dazu. Und später folgte noch meine Tante Biggi. Alles zufällig. War aber sehr nett. 

Übrigens kam heute der Anruf meines Arztes. Mein Entzündungswert im Blut sei zu hoch. Irgendwas brüte ich wohl aus. Wenns bis Freitag nicht besser ist, soll ich nochmal hin. Mein Langzeitzuckerwert ist übrigens von 6,7 auf 6,5 gesunken. Immerhin schon mal etwas :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.