Zahnzusatzversicherung – sinnvoll oder nicht?

Conny Die gesetzliche Krankenversicherung
Die gesetzliche Krankenversicherung übernimmt die Grundversorgung jedoch auch wirklich nur die. Hochwertiger Zahnersatz gehört da nicht dazu. Bei Zahnersatz und Kieferorthopädie enden die Leistungen. Selbst die professionelle Zahnreinigung, die wirklich als Vorsorgemaßnahme unumstritten ist, wird von den gesetzlichen Krankenkassen kaum noch finanziert.

Geht es um hochwertige Zahnersatzmaßnahmen wie zum Beispiel den Einsatz von Kronen oder Brücken, dann liegt der Eigenanteil zwischen 50 Prozent und 35 Prozent, wenn eine regelmäßige Zahnpflege mit Nachweisheft vorgelegt werden kann. Bei kieferorthopädischen Behandlungen wie beispielsweise notwendigen Zahnspangen werden die Leistungen durch die gesetzliche Krankenkasse nur noch bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres übernommen. Ebenfalls erstattet werden Leistungen bei Kiefererkrankungen, die zu starker Beeinträchtigung beim Kauen, Beißen oder Sprechen führen. Insgesamt wird der Versicherte besonders im Bereich Zahnersatz und Kieferorthopädie zunehmend zur Kasse gebeten, und die entsprechenden Maßnahmen können schnell eine vierstellige Größenordnung annehmen. Dies gilt vor allem, wenn ein hochwertiger Ersatz gewünscht wird.

Die Zahnzusatzversicherung
Eine Zahnzusatzversicherung für gesetzlich Versicherte übernimmt einen weiteren maßgeblichen Teil der anfallenden Kosten, so dass der Anteil, der von gesetzlicher und Zahnzusatzversicherung insgesamt erstattet wird, am Ende häufig zwischen 80 und 100 Prozent liegt. Der Eigenanteil des Versicherten verringert sich dadurch natürlich enorm, wodurch sich eine Zahnzusatzversicherung gerade mit steigendem Alter auf jeden Fall lohnt. Jedoch kann diese unter Umständen auch für jüngere Menschen sinnvoll sein. Ich selbst habe nun schon mein zweites Implantat bekommen und bin froh dass ich kaum noch einen Eigenanteil übrig hatte.

Es gibt eine Reihe von sehr guten Zahnzusatzversicherungen renommierter Versicherer am Markt, deshalb ist ein sorgfältiger Zahnzusatzversicherung Vergleich von Preis und Leistung vor Abschluss sehr empfehlenswert. Vor allem sollte hier auf die Leistungen geachtet werden. Damit kann man sich über die einzelnen Kriterien der Versicherung informieren und die richtige Versicherung finden.

Zu beachten ist allerdings, dass der Preis einer Krankenzusatzversicherung mit höherem Eintrittsalter ansteigt. Die Versicherung sollte also möglichst frühzeitig abgeschlossen werden, damit sich die monatlichen Kosten in Grenzen halten.

Zu berücksichtigen ist weiterhin, dass ein Versicherer vor Abschluss einer Zahnzusatzversicherung sogenannte Gesundheitsfragen stellt. Dazu gehören auch Fragen, ob eine Behandlung durch einen Zahnarzt aktuell angeraten ist. Unter Umständen muss sogar ein aktueller Zahnarztbericht vorgelegt werden. Dies dient der Absicherung des Versicherers, damit er keine chronisch Kranken oder Personen versichert, bei denen bereits bei Eintritt eine kostspielige Behandlung abzusehen ist. Wenn eine solche Behandlung angeraten ist, wird der Versicherer den Abschluss ablehnen. Es ist also nicht ratsam solch eine Versicherung erst abzuschließen, wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist. Dann nützt einem diese nichts. Außerdem ist zu beachten, dass es grundsätzlich eine Wartezeit gibt in welcher kein Versicherer zu Anfang leisten muss. Viele Versicherer haben auch Höchstgrenzen für Leistungen in den ersten 3 bis 5 Versicherungsjahren. Damit sichern sich die Versicherer zu recht vor den Kunden ab, die zu spät eine Versicherung abschließen.

Übrigens gibt es auch Zahnzusatzversicherungen, welche nicht nur reinen Zahnersatz übernehmen sondern auch Zahnbehandlungszusatzversicherungen welche sowohl für Behandlungen und Zahnersatz aufkommen. So zum Beispiel meine. So kann ich mir regelmäßig die professionelle Zahnreinigung leisten und auch bei Füllungen muss ich mich nicht lumpen lassen.

Meine Zahnzusatzversicherung ist sogar gekoppelt mit einer Brillenversicherung (für Brille zahlt die gesetzliche Krankenversicherung gar nix mehr), Kurtagegeld und einer Auslandsreisekrankenversicherung sowie Zuschüsse zu Heilpraktikerkosten. Und im Krankenhaus bin ich auch noch Privatpatient. So bekomme ich Chefarztbehandlung und ein 1-Bett Zimmer.

Für wen ist die Krankenzusatzversicherung sinnvoll?
Für jeden gesetzlichen Versicherten, der nicht jederzeit auf Geldmittel zurückgreifen kann aber dennoch gut versorgt sein will.

Ich habe kein Glück mit meinen Zähnen. Das sagt sogar mein Zahnarzt. Ich werde noch einiges an Zahnersatz brauchen. So bin ich definitiv eine der Personen, die unbedingt eine Zahnzusatzversicherung brauchen vor allem weil ich nicht einfach so jederzeit mal 2000 Euro locker machen kann um mir ein Implantat oder eine Brücke setzen zu lassen. Dazu kommt bei mir die Kombi mit meiner Brille. Da ich Brille trage und recht teure Brillen mir aussuche, bin ich auch hier gut bedient. Die Auslandsreisekrankenversicherung ist für jeden sinnvoll wer regelmäßig verreist. Jedoch ist diese auch kurzfristig abschließbar wenn man eine Reise plant.

Der Chefarzt und 1-Bett Zimmer Tarif fürs Krankenhaus ist in meinen Augen mit das Wichtigste. Das 1-Bett Zimmer ist reiner Luxus, auf den kann man verzichten, aber es ist doch angenehmer wenn man in Ruhe gesund werden kann. Chefarzt finde ich wichtig genauso wie eine Leistung über den 3,5 Satz der Gebührenordnung der Ärzte hinaus und die freie Krankenhauswahl. So kann man sich den besten Arzt holen. Und mal ehrlich, wenn es um das eigene Leben wie z.b. das Herz geht, dann ist das Beste gerade mal gut genug oder? Diese Versicherung empfinde ich vor allem auch für Kinder als sehr wichtig.

Für junge Erwachsene ist die Versicherung nicht auf Platz 1 der Prioritätenliste jedoch sollte man darüber nachdenken wie wichtig einem die eigene Gesundheit ist. Gerade junge Menschen haben meist nicht das Geld um sich im Notfall eine sehr gute Behandlung leisten zu können.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.