Es ist nass aber lecker

Ich habe dann gestern Nacht doch noch ein wenig länger gemacht. Ich legte mich ins Bett und las ein wenig. Gegen 4 Uhr des nachts bin ich dann endlich müde gewesen und schlief ein. Um 7:47 Uhr erwachte ich und holte Brötchen. Mein Mann stand mit mir zusammen auf. Ich schnappte mir den Laptop und telefonierte mit meiner Ma und mit Nina. Da hatten wir endlich mal eine gute Verbindung.

Das Wetter Das Wetter war ziemlich durchwachsen. Irgendwie wollte die Sonne heute nicht hinter den Wolken raus kommen. René und ich waren einmal im Hallenbad und alberten herum. Das hat richtig Spaß gemacht. Danach machten wir mal wieder ein Mittagsschläfchen. Was will man bei Regen auch sonst machen?

Wir fanden übrigens die Ursache für den defekten MP3 Player. Am vorderen Fenster läuft seitlich an der linken Ecke Wasser in den Wohnwagen. Wir können momentan nur ein Handtuch hinlegen.

Renés Burger Am Nachmittag gingen wir bei recht kühlem Wasser duschen. Irgendwie war wohl das warme Wasser alle. Dabei wollte ich meine Haare mal einweichen. Durch das Chlor sind diese total stumpf und strubbig. Echt furchtbar. Kann die Spitzen kaum kämmen. Wir fuhren dann zum Schlecker in Eberndorf und ich deckte mich mit einer Haarpflegeserie von Gliss Kur ein. Darunter Shampoo, Spülung und Kur. Hoffentlich hilft es meinem Haar ein wenig die nächste Woche zu überstehen. Danach wollten wir eigentlich zum Menüwirt aber da gabs keinen einzigen freien Parkplatz. Also fuhren wir wieder zum Mochoritsch. Auch dieses Mal war es voll. Wir gingen in unseren Lieblingsbereich und dort fragte ich eine 3köpfige Familie ob wir uns dazu setzen dürften. Wie sich rausstellte, waren es Niedersachsen, die in Berlin wohnen. Wir kamen ins Gespräch und es war recht nett. Zu Essen gab es heute eine Schubkarre (Wiener Schnitzel, Spieß und Putenschnitzel mit Pommes), einen Salat und eine Gemüsesuppe für mich und einen Burger mit Pommes für René. Dazu noch ein großes Radler und eine große Cola. Gesamtpreis war knapp 28 Euro.

Meine Schubkarre Auf dem Rückweg habe ich ein wenig gefilmt. Die Videos werde ich definitiv nachreichen. Seit Mittags hatte es schon geregnet und das tat es bei der Heimfahrt ebenfalls. Als wir zurück beim Wohnwagen waren, sahen wir die Bescherung. Seitlich war das Dach etwas eingeknickt und Wasser lief ins Innere. Mein Stuhl, mein Handtuch, mein Polster alles nass und der Fussboden im Inneren ebenfalls komplett aufgeweicht. Na toll. Später bemerkten wir auch im Innern weitere Wasserschäden. Dieses Mal jedoch das hintere Fenster. Die Ecke ist auch dort undicht und so ist nun mein komplettes Kopfteil nass. Renés Kopfkissen lag dort Die Pommes sind drunter vorher und so ist es ebenfalls nass. Eine Stelle geflickt und 2 brechen auf. Wir leben in keinem Wohnwagen sondern in einem Sieb…..

Wir schafften Ordnung und telefonierten kurzerhand mit meiner Ma. Sobald es nimmer regnet werden wir versuchen den Wohnwagen abzudichten. Meine Oma liegt schon seit 2 Tagen im Krankenhaus und wird nun verlegt. Sie hat wohl einen Riss in einem Wirbel der Wirbelsäule und dieser muss in einer OP ausgegossen werden mit Zement. Das kann dann wohl noch eine zeitlang dauern.

Um 21 Uhr kamen dann Kari und seine Frau zu uns. Wir tranken ein paar Gläschen Baileys und unterhielten uns. Die 2 fahren morgen schon heim. Jetzt endlich gegen Mitternacht hat es aufgehört zu regnen. Und wie ich gerade höre, scheinen ein paar Leute im Becken hinter mir schwimmen gegangen zu sein. Ich hör jedenfalls Geplätscher und Ballspielgeräusche. Na ja die müssen ein dickes Fell haben. Denn es ist doch recht frisch durch den vielen Regen.

Hoffentlich wird das Wetter wieder besser. Angeblich erst am Sonntag. Mal sehen.

2 thoughts on “Es ist nass aber lecker

  1. Nein, dass ich so dick gerade bin, liegt an der fortgeschrittenen Zwillingsschwangerschaft :-p

    Aber echt: LOOOL! So nen Kommentar bei nem 4 Jahre alten Eintrag aus meinen Flitterwochen. xD Wer hält Diät in den Flitterwochen? Wer das macht, ist dann selbst schuld. xD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.