1. Besuch vom Amtsgericht

Soeben war der Herr vom Amtsgericht bei Oma. Es geht um den Betreuerausweis mit Einwilligungsvorbehalt. Er hat Oma geprüft und mit ihr gesprochen. Oma ist nun etwas aufgebracht weil sie ihn als frech empfunden hat, dabei war er echt nett und freundlich und sogar lustig. Hat mir ihr gescherzt und ging sehr gut mit ihr um. Aber er hat sie gefragt wie viel Geld sie hätte und da war es bei Oma vorbei. Das geht niemanden was an und ihn schon mal gar nicht.

Er hat Bedenken bezüglich ihrer Entscheidungsfähigkeit, also genau das was so ziemlich alle sagen. Sie wusste zwar wie man eine Uhr malt aber nicht welchen Tag wir haben oder wie lange sie verheiratet war. Na ja sagen wir eher so, sie denkt sie wüsste es wie lange es war und wie es ist aber die Zahlen und Angaben sind weit von der Realität entfernt.

Mir tuts in der Seele weh, dass wir diese Betreuung machen müssen. :( Wird nicht einfach werden. Wir müssen dann exakt Buch führen wofür sie Geld ausgibt und wie viel Taschengeld sie bekommt und und und. Wird echt nicht einfach werden. Aber nur so kann man sie vor sich selbst beschützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.