Ich fall vom Glauben ab – Unfreundlichkeit bei der IKK

Ich habe eben wirklich freundlich bei meiner Krankenkasse angerufen. Angeblich fehlt seit Anfang Februar eine Eigenanteilsrechnung. Ich habe diese 2 Mal mittlerweile hingeschickt und wollte wissen ob diese angekommen ist und wann die bearbeitet wird. Als Antwort erhielt ich, dass viele erkrankt seien und man deswegen nicht sagen kann wann die bearbeitet wird. Ich fragte nach, ob diese denn auch angekommen sei, ob man das sehen kann. Nein das könne man nicht einsehen, man kann ja schließlich nicht jeden Brief vorher sichten. Ich fragte, ob es nicht mehr wie früher sei, dass jemand einen Eingangsstempel darauf macht und einen Vermerk hinterlegt, doch das mit dem Stempel mache aber die Post und ja nicht sie. Auf meine Nachfrage wie ich ich denn nun heraus finden kann ob die Rechnung dieses Mal angekommen sei, kam ein gar nicht. Ich sagte, dass ich vom Zahnarzt bereits Mahnungen erhalte und ob ich die Mahnkosten an die Krankenkasse weiterleiten könne. Die Antwort war es sei ja nicht der Fehler der Krankenkasse dass ich Unterlagen nicht richtig einreiche. Ich sagte, dass ich sehr wohl die Rechnungen richtig eingereicht habe und ich nichts dafür kann wenn die Rechnungen bei der Krankenkasse verschwinden. Ja sie könne da ja auch nichts für und sie habe nun auch keine Lust sich von mir anschreien zu lassen. WTF? Ich hab nicht eine Sekunde geschrien, wurde auch nicht laut, war ein ganz normales Gespräch. Ich sagte: Geschrien? Wie bitte?  Daraufhin sie: Ja, oder mich eben anzicken oder anmeckern zu lassen. BITTE? Ich dachte ich hör nicht richtig. Ich verlangte den Vorgesetzten zu sprechen. Ja gebe sie mir. Kam danach wieder ans Telefon und meinte lapidar ich solle eben meine Nummer hinterlassen, er würde mich dann anrufen. So in einer “Leck mich am Arsch” Stimme. Ich erbat mir noch ihren Namen und legte auf.

Also sowas habe ich bisher auch noch nicht erlebt. Ob der Vorgesetzte wirklich anruft, da bin ich mal echt gespannt.

6 thoughts on “Ich fall vom Glauben ab – Unfreundlichkeit bei der IKK

  1. na, du machst ja Sachen, man soll solche Leute ja auch mit Samthandschuhen anfassen.

    „gedanken“Was mir gerade auffällt bei dem Artikel, mach mal Leerzeichen in deine Texte, da kann man sie besser lesen.“/gedanken“

  2. Habs etwas eilig getippert eben bevor mir die Erinnerung verwischt. :hihihi:
    Eigentlich waren 3 Absätze im Text drin. Mhh muss mal die Formatierung prüfen.

  3. Kann dich aufmuntern bist nicht alleine damit.
    Ich hatte ja so ne maßnahme von der Reha abteilung der ARGE.
    Wollte mich bei der Barma melden das ging erstmal hin und her wo es hieß ja es geht dann wieder nicht.
    So dann kam die Finalen unterlagen die ich ausfüllen Sollte und das hab ich auch gemacht gemacht und direkt bei der Barma hier in Peine abgegeben und dann sind se Trotzdem nicht angekommen.
    Und warum weil der Lieferrant von der Barma Peine zur Zentrale in Braunschweig die unterlagen Verschusselt hat.

  4. Wenn die Krankenkassen was von einem wollen, dann geben sie einem nur kurz Zeit für die Antwort. Doch in dem Moment wo die Zahlen sollen kann es schon mal länger dauern.

    Aber eine solche Ausrede das viele Erkrankt sind habe ich auch noch nicht gehört…

  5. Der Vorgesetzte hat jedenfalls nicht angerufen. Wenn der mich morgen anruft, dann wird es spannend, dann knall ich dem definitiv um die Ohren, dass ich es sehr ärgerlich finde mich mit sowas an meinem Geburtstag befassen zu müssen. :schildlol:

  6. ich würde mich dennoch schriftlich beschweren und zwar bei der höheren „Dienststelle der IKK“.

    Vielleicht noch einen Leserbrief :huepp:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.