Ich hatte immer 2 Ladegeräte, seit Jahren nur noch eines und Du hast keines gekauft!!!

Gestern hatte mein Mann mal wieder das Schlafzimmertürschloss festgeschraubt, weil Oma es mal wieder von sämtlichen Schrauben befreit hat. Wieso weiß der Geier. Heute Vormittag waren wieder alle Schrauben raus. Nun habe ich es festgeschraubt. *grummel* Und sie steht daneben und meint zu mir, dass sie es noch fertig machen wollte und nur noch die Schrauben rein drehen müsste. WTF? In dem Moment hätte ich am Liebsten einmal aufschreien wollen. Einfach mal AHHHHHHHHHHH hinaus in die Welt brüllen.

Viel schlimmer ist jedoch dass sie nun wieder ein Ladegerät sucht. Sie war wie jeden Vormittag irgendwo in den Läden unterwegs. Sie habe ihr schwarzes Ladegerät aus dem Schrank genommen und 3 Batterien hinein getan und es in diese eine Steckdose gesteckt. Sie wäre wiedergekommen und es ist weg. Das kann es ja wohl nicht sein. Wer tut ihr sowas an. Wer will ihr da was einreden. Sie ist doch nicht doof. So lauteten ihre Worte.

Ich schaute zusammen mit ihr rum. Ich sah es nirgends. Wir schauten die üblichen 10 Plätze wo wir das Ladegerät die letzten gefühlten 200 Mal gefunden hatten. In Wirklichkeit waren es seit August wohl ca. 15 Mal. Beim allerersten Mal habe ich ihr ein neues gekauft. In Grau. Das war irgendwann im Herbst letzten Jahres. Ich sag zu ihr, dass wir bisher ja beide Ladegeräte immer wieder gefunden haben. Da schreit sie mich an, dass sie nie was wieder findet. Niemals. Ich solle ihr nix einreden. Ich erwidere dass wir ja nachdem ich das Graue gekauft habe, das Schwarze ja auch wieder fanden, da brüllt sie los:

Ich hatte immer 2 Ladegeräte. Ein Schwarzes und ein Graues, die letzten Jahre hatte ich nur noch eines – das Schwarze und Du hast noch nie eines gekauft!!!

Doch Oma, letztes Jahr. – Das habe ich dann aber nicht bekommen.

Was soll man da noch sagen? Ja Oma Du hast recht, habe ich mich getäuscht.

Ich weiß doch welche Ladegeräte ich habe und wohin ich die tu….. zeterte Oma weiter.

Ich bin dann gegangen. Erst mal raus aus der Situation. Helfen kann ich ihr in der Phase eh nicht.

Während ich dies hier schrieb hat sie sage und schreibe 6 Mal an meiner Tür geklingelt. Davon 3 Mal weil sie plötzlich die Schraubenzieher suchte. Und als sie die eben gefunden hat und mir zeigte, rief sie wieder an und fragte erneut als wenn wir vorher nicht drüber gesprochen hätten, ob ich wüsste wo ihr Ladegerät ist. Ich solle kommen und suchen. :(

Diese Suchmanie muss man doch stoppen können. Irgendwie. Aber man kann es nicht. Man kann es nur ertragen und ausharren. :(

3 thoughts on “Ich hatte immer 2 Ladegeräte, seit Jahren nur noch eines und Du hast keines gekauft!!!

  1. Ohje. Möchte nicht in deiner Haut stecken, so eine Geduld hätte ich nicht glaube ich.
    Soll nicht böse klingen, aber ich hoffe, dass mir das mit meinen Eltern später erspart bleibt (später ist relativ, sind schon mitte 60)…

  2. Das klingt nicht böse. Ich hoffe auch dass es mir mit meiner Mutter später erspart bleibt. Sagt meine Ma aber selbst auch, sie hofft, dass sie nie so wird. Ich hoffe selbst dass ich nie so werde. Manchmal denke ich, es hat echt einen Vorteil so dick zu sein wie ich, denn dann werde ich gar nicht so alt um an Alzheimer zu erkranken. Ok das ist nun auch nicht die wahre Einstellung. Darf man nu nicht so ernst nehmen…..

    Ich habe jedoch heute nochmal mit dem Onkel Doc gesprochen. Er verschreibt nun ein Medikament welches wohl diesen Schwung bei ihr raus nehmen können könnte. Man kann wohl nur mit Medis experimentieren, da die bei jedem anders anschlagen. Aber es könnte sie etwas ruhiger machen, so dass unsere und ihre eigenen Nerven nicht so strapaziert werden.

  3. puhhhh, das hört sich extrem anstrengend an.
    Normalerweise sind wir ja nicht so die Medikamentenbenutzer, aber in diesem Fall hoffe ich wirklich, daß der Doc etwas passendes für die Omi findet.

    Wir drücken die Daumen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.