Omas Kühlschrank

Ich kontrolliere Omas Kühlschrank Dienstag und Donnerstags. Immer dann wenn sie zur Tagespflege ist. Ich schaue immer alles durch. Und dennoch finde ich eben Joghurt der schon im April abgelaufen ist. Wie kann das sein? Der war Donnerstag noch nicht da. Wo bunkert sie sowas??? Ich habe auch eben ein Glas Marmelade aus 2001 gefunden. Das sah mehr als dunkel aus. Weg damit. Möge sie es nicht vermissen.

Letzten Donnerstag fand ich Lachs im Kühlschrank. Exakt an dem Tag abgelaufen. Ich nahm ihn raus und hab ihn abends aufgegessen. Mein Mann brachte vom Einkaufen eine neue Packung mit und ich legte sie stattdessen in Omas Kühlschrank. Die Verpackung war eine andere, Oma fiel es nicht auf. Ich konnte Donnerstags es nicht verantworten den Lachs bis Dienstag drin zu lassen. Mit recht. Heute schau ich und der neue Lachs ist seit gestern abgelaufen. Ich nahm ihn nun raus und werde schauen inwiefern er noch gut ist. Oma mag ihren Kühlschrank nämlich nicht sooo kalt… Ich werde heute aber keinen Ersatz mehr rein legen. Das ist ja Quatsch. Da kauf ich dann doch wie vorher hin und wieder welchen und bringe ihr 1 oder 2 Scheiben morgens zu ihrem Brötchen mit. Dann isst sie ihn auch. So kauf ich ja nur für die Mülltonne bzw. darfs selbst essen. Vor allem die Sorte Lachs, die ich nicht mal mag…. *grummel*

Ich fand abgelaufene Milch – wo kommt die her verdammt?

Ich weiß ehrlich nicht wie Oma das macht.

Mal abwarten ob Oma die Plünderung an schlechten Lebensmitteln aus ihrem Kühlschrank merkt. Ich denke nicht. Die letzten Male merkte sie es nicht. Aber war klar dass es heute viel zum wegwerfen gab. Sie hatte vor einiger Zeit einen riesen Einkauf – für ihre Verhältnisse – gemacht. Ich nehm jedoch eher an, dass sie doppelt einkaufen war weil sie es vergessen hatte, dass sie schon einkaufen war.

8 thoughts on “Omas Kühlschrank

  1. ältere leute verstecken sachen aus kriegszeiten unter bettwäschen, hinten in einen kasten usw. vielleicht versteckt sie da was?

  2. Ich kontrolliere die gesamte Wohnung regelmässig. Aber bei der Menge an Mist kommt man kaum hinterher. Die Standardorte checke ich immer. Mit der Zeit hat man ja ein wenig raus :)

  3. Der Wäscheschrank ist voll von uralter Kosmetik…. da werfen wir nach und nach weg. Lebensmittel haben wir schon weitesgehend raus. Aber ein Puderzucker ist verschwunden….seit 1 Monat fast unauffindbar….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.