Mein Handy – meine Lederjacke – ey Junge

Impressionen_Hannover Heute war wieder ein Treffen der WP Blogger Hannover. Eine richtig nette Runde war es gewesen. Zum ersten Mal in neuen Räumlichkeiten, die wirklich toll sind. War gemütlich und schön. Wir sind gut voran gekommen bezüglich des Themeaufbau. :) Danach ging es noch in Rick’s Cafe zum netten Ausklang des Abends.

Danach fuhr ich mit der Bahn heim. Leider fährt die Bahn direkt über die Innenstadt zu mir. “Leider” deswegen weil gewöhnlich um die 3 Stationen vor dem Kröpke (Zentrum sozusagen) meist Besoffene und Randalierer einsteigen. So auch dieses Mal…

Es stieg eine Gruppe junger Männer ein sowie 2 eigentlich nur leicht besoffene Mädels. Absolut durchgeknallt… Sie standen mir gegenüber und schrien sich gegenseitig an mit: “Wo ist mein Handy Junge. Alter mein Handy. Das war diese Fo****. Alter wo ist mein Handy Junge.” Die Andere antwortete mit: “Wo ist meine Lederjacke!!! Juuunge, meine Jacke. Ey Alter, reg Dich ab, meine Jacke ist wertvoller.”

Im Hintergrund lachten sich die Jungs über die Mädels kaputt. Die Mädels bemerkten es und fingen dann an “Ey Du Hu**enso** halt die Fre*** Ich will mein Handy Alter.”

Kurz danach nutzten die Mädels die Gelegenheit und stiegen am Kröpke aus. Vermutlich hatten sie doch Bammel bekommen dass die Jungs ihnen körperlich was tun, denn diese begangen zu pöbeln und Sätze wie: “Komm doch her dann zeig ich Dir wer ein Hu**ns**n ist. Dann ist Dein Handy Dein kleinstes Problem.." Und so weiter…..

Wenn man das so hört, fragt mich sich wirklich wie gering der Wortschatz mittlerweile ist. Ich muss in der Schule damals wirklich nicht aufgepasst haben, denn es ist mir neu dass jeder Satz mit Alter beginnen und mit Junge beendet werden muss. Wann wurde das eingeführt?

Abgesehen davon frage ich mich wann eigentlich das Benehmen abgeschafft wurde? Wenn diese Verhaltensweisen die Zukunft sind, will ich die Zukunft nicht kennen lernen….

10 thoughts on “Mein Handy – meine Lederjacke – ey Junge

  1. da kann ich dir nur zustimmen das ist die jugend die nur Gangsterrap ála Aggroberlin und so hört. und auch die hemmschwelle singt rapide.

  2. Möchtegern Ganster mit nen Wortschatz aus der Untertersten Schublade. auf sowas habe ich kein bedarf mehr.

  3. Das witzige daran ist, dass jede Elterngeneration sich über den Wortschatz der Kindergeneration aufgeregt hat. Ich möchte nicht wissen, wo das alles noch hinführt…

  4. Hmm … ich glaube, der sehr überschaubare Wortschatz ist in diesem Zusammenhang noch das kleinste Problem. Ich bin jedenfalls froh, dass ich mein Fahrrad habe …

  5. Da hast Du recht Ines. Daran hatte ich auch gedacht als ich in der Bahn saß, jedoch war es nicht nur der Wortschatz an dem es mangelte.

    Die Strecke mit nem Fahrrad und ich würde heute Geschichten aus der Gruft schreiben. :smkicher:

  6. Wortschatz ist eine Sache… notfalls kann ich sogar noch mit „Alter“ leben. Aber so dermaßen charakterlos und unter jeglichem Anstand… das würde ich nicht akzeptieren können… kann ich sicher nicht… auch nicht in Zukunft.

  7. Ich weiß, was du meinst. Ich gehöre zu denen, die in E-Mail und sms noch vollständige Sätze schreiben… Verstehen die eigentlich noch was die sagen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.