Wieder was gelernt…

Letzten Monat war ich zur Blutabnahme. Blutzuckerwert sollte ermittelt werden. Das war an einem Freitag. Montag war der Doc bereits in den Urlaub gefahren. Dann fuhr ich in den Urlaub. Und nun haben wir ein neues Quartal.

Wie konnte ich nur erwarten, dass man mir eben am Telefon mal kurz die Blutergebnisse durchgibt. Das ginge erst wenn ich meine Chipkarte vorgelegt und die 10 Euro bezahlt habe.

Tja nun habe ich darauf verzichtet die Ergebnisse zu erfahren. Wäre was schlimmes, hätte man mich ja wohl angerufen….

Aber extra nur deswegen nun hinzufahren, das sehe ich sorry gerade gar nicht ein. Dann hat es Zeit bis ich eh wieder mal da bin.

3 thoughts on “Wieder was gelernt…

  1. Wie wäre es mit Wechsel des Arztes? Ist ja doch ziemlich dreist sowas, zumal du als Diabetikerin denen doch sowieso regelmäßig in die Finger kommst, wenn z.B. deine Medikamente alle sind. Aber solange man sich sowas gefallen lässt, wird es immer noch diese selbstherrlichen Praxen geben, in denen nicht kapiert wird, dass sie von uns als Patienten leben, wir Kunden sind und letztendlich sie von uns abhängig sind und nicht umgekehrt.

    Zum Glück denken aber immer mehr da um. Ich selbst hab grad hervorragende Erfahrungen mit einer HNO-Praxis gemacht, wo ich eine Zeit lang täglich auftauchen musste zur Behandlung und es selbstverständlich war, auf meine Möglichkeiten Rücksicht zu nehmen, sogar am Wochenende.

  2. Ne wechseln will ich nicht.
    Toll fand ich das nu auch nicht, aber sonst sind die immer nett.
    Und wäre Not am Mann dann hätte ich einen Anruf erhalten, Chipkarte hin oder her.

  3. Hallo,

    wenn sie das während meiner Elternzeit nicht geändert haben dürfen sie dafür auch nicht kassieren. Wir haben damals Rundschreiben von der KV bekommen in denen ausdrücklich stand dass die Praxisgebühr nicht gezahlt werden muss solange es nur darum geht die Laborergebnisse vom Vorquartal zu besprechen.
    Sobald es aber um etwas anderes geht ist die dämliche Gebühr aber wieder fällig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.