Lange nix von 1und1 gebloggt?

Dabei gab es viel zu bloggen.

Nachdem dann mal mit meinem Telefonanschluss alles lief, begann der neue Mist. Nicht einen Tag ohne einen Fehler hatte ich in den letzten 1,5 Jahren….

Seit nun mehr geschlagenen 8 Monaten ist mein Internettarif falsch eingestellt. Es hieß ich müsste bitte einmal manuell einen Tarifwechsel vornehmen, gesagt getan. Dafür bekam ich sogar 3 Monate erstattet. Ok. Dieser Wechsel ist in den letzten knapp 10 Monaten aber NIE ausgeführt worden. Statt dessen stand dort immer: Ein Wechsel wird gerade durchgeführt. Bitte haben Sie Geduld. Und die hatte ich. Ich schrieb Mails und rief an. Immer und immer wieder. Meistens bekam ich gar keine Reaktion. Einmal bekam ich im Mai eine Antwort auf eine Frage aus Februar. Geil…. das nenne ich Reaktionszeit.

Nun denn, zum wahren Problem wurde es als es neue 1und1 Tarife gab. Da verlangte ich Wechsel in das neue Paket. Ging nun aber ja nicht dank dem Fehler. Nochmal einige Zeit später hat sich mal endlich jemand des Ganzen angenommen. Er legte 3 weitere Datenbanken in meinem Vertrag an (wieso auch immer) und der erste Wechsel aus Herbst letztem Jahres wurde vollzogen. Jedoch bin ich nun immernoch nicht in dem neusten Vertrag. Dafür muss ich nochmal einige Zeit warten. Das System erlaubt nicht dass man so schnell wechselt….. OK aber immerhin rief der Mitarbeiter mich an um es zu erklären.

Statt meines eigentlich gewünschten Tarif erhielt ich nun eine Rechnung in Höhe von 165 Euro. Davon sagte der Mitarbeiter jedoch beim Telefonat nichts. Und in der wurde schon Guthaben von mir verrechnet…. Es wurde mal eben mein kompletter Webhostingtarif neu berechnet und knapp 45 Euro zusätzlich für – na ratet mal – 3 extra angelegte Datenbanken. Wie freundlich. 1und1 legt die an und ich muss die bezahlen? So nicht meine Lieben. Auch wurden 2 Domains voll berechnet, die normalerweise schon lange in meinem neustem Tarif wären, wenn ich diesen denn hätte. Da wären die nämlich umsonst drin. Ich verlangte am Telefon Erstattung. Komplett für alles was mit Webhosting zu tun hat. Nach viel BLABLA und langem hin und her wurde mir das komplett zugesichert. Das würde storniert werden, nein das würde nicht abgebucht werden.

Ich erhielt eine Gutschrift statt einer Stornierung. Ratet mal, ja es wurde komplett abgebucht! Und die Gutschrift ist bisher NICHT ausgezahlt. Und vor allem sind die Domainkosten in der Gutschrift NICHT enthalten. Soviel zur Zusage von Fr. Kinzki.

Und habe ich erwähnt dass ich mich ebenfalls seit knapp 2 Monaten nicht mehr in mein ControllCenter in meinem DSL und in meine Händyverträge einloggen kann? Ich kann keine Auslandsgespräche führen, kann keine Mailadressen anlegen, nicht mal die Domain nutzen, die da eigentlich auch drin wäre. Ich rief an und seitdem passierte NIX. Als es auf 4 Wochen zuging, da verlangte ich zum ersten Mal eine Erstattung für die DSL und Internetkosten, denn ich kann meinen Vertrag nicht in vollem Umfang nutzen und nach soviel Ärger über so viele Monate, bei so vielen Sachen, da seh ich langsam nicht mehr ein auch nur einen Cent zu bezahlen für etwas was nicht anständig und vollkommen geht. Nun sind fast 2 Monate um und ich erhielt immerhin mal eine Rückmeldung. Ich könnte ja alles nutzen und man würde aus Kulanz mir 10 Euro anbieten. Ich listete dann mal alles auf was ich NICHT nutzen kann und bat dass man nochmal in sich kehre und das überdenken möge. Seitdem na ratet mal welche Reaktion: NICHTS.

Früher war ich gern 1und1 Kundin. Früher empfahl ich 1und1 meinen Freunden. Früher fand ich 1und1 wirklich gut. Heute möchte ich nur noch heulen wenn ich an 1und1 denke. :( Ich habe bald nicht mehr die Kraft immer und immer wieder bei 1und1 an Twitter, FB, an Mail und Telefon zu klopfen damit sie ihre Arbeit machen. Ich habe wirklich langsam keine Kraft mehr. Wenn irgendwer lernen will wie man eine Kundin so richtig zermürbt dann fragt an ob 1und1 darin ausbildet. Die wissen wie es geht….

2 thoughts on “Lange nix von 1und1 gebloggt?

  1. Es wäre wirklich mal eine Überraschung, etwas anderes von 1&1 zu höhren. Man kann nur sagen: Wer dort Kunde wird, ist selber schuld.
    Erwarte jetzt bitte nicht, dass Du wechseln kannst, denn Kündigungen sind bei 1&1 quasi unmöglich.

  2. Das ist das Problem bei Massenhostern wie strato oder 1&1. Zumal beide meines Wissens nach sogar zusammengehören.

    Service kannste da völlig knicken, und Ahnung haben die Mitarbeiter am Support wie ich aufgrund der vielen negativen Berichte denke auch nicht.

    Wobei das wohl weniger deren als die Schuld jener ist, die sie einstellen. Die werden einfach nicht geschult, oder kommen aus völlig Themenfremden Arbeitsbereichen.

    So wie ich das sehe, sind Kündigungen nicht unmöglich!

    Ich denke, das hier sogar eine fristlose Kündigung angesagt und machbar ist. Schließlich werden Dir ja wichtige inhaltliche (Dienst)Leistungen versagt.

    Das Problem wäre dann eben nur, das Du da wohl auch Deinen Telefonanschluss hast, oder?

    Wenn das nur das Internet sein sollte, würde ich mir einen anderen Hoster (all-inkl. z. B.) suchen und bei 1&1 einen Transferantrag stellen.

    Spätestens dann dürften (und werden) die in die Hufe kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.