Kennen Sie die Nr. vom…..?

Eben war ich bei meiner Ma in der Wohnung als ihr Telefon klingelte. Ich ging dran. Ma war gerade am anderem Ende der Wohnung und da ist es kein Problem wenn ich mal dran gehe.

Ich: Ja bitte?

Dame: Guten Abend. Fr. Schlagmichtot mein Name. Ich möchte gern Wolfgang sprechen.

Ich irritiert: Sie wollen Wolfgang sprechen?

Dame: Ja bitte.

Mein Vater ist fast 3 Jahre tot und da will jemand ihn sprechen????

Ich: Von wo rufen Sie denn an?

Dame: Ich bin von der deutschen Bank.

Ich: Ahja. Und sie wollen also Wolfgang sprechen.

Dame: Ja.

Ich: Ok, kein Problem. Kennen Sie die Nummer vom städtischen Friedhof?

Dame: Ja die kenne ich.

Ich: Gut, dann rufen Sie da an. Dort erreichen Sie ihn bestimmt.

Dame: Vielen Dank.

Ich legte auf.

Folgendes an dem Telefonat war irritierend:

Die Frau reagierte ziemlich seltsam. Ging nicht wirklich auf mein Gesagtes ein und im Hintergrund hörte ich irgendwelche Stimmen. Jedoch nicht typisch für ein Call-Center. Eher als stünde jemand auf der Strasse. Also entweder hat sich jemand einen bösen Scherz erlaubt – nein nicht ich…. oder aber ich bin einer vollkommen unfähigen Telefonistin in die Finger geraten. War auf jeden Fall sehr sehr seltsam…..

Und wieso sollte die Deutsche Bank mit Toten reden wollen?

Wobei, ok. Die Deutsche Bank bekommt es bis heute in ihrem Computer nicht hin dass mein Mann seinen Nachnamen abgelegt hat. Bei Briefen, die wir bekommen, steht im Adressfeld Herr und Frau D. Aber im Anschreiben steht dann “Sehr geehrte Frau D., sehr geehrter Herr G.”
Das ist doch irgendwie Banane oder???

5 thoughts on “Kennen Sie die Nr. vom…..?

  1. Sich bei Firmen im Dienstleistungssektor mit mehr als 1000 Mitarbeitern darüber zu wundern, das sie dieses oder jenes nicht geregelt bekommen, ist eigentlich Vergeudung von Nerven.

    Wobei es natürlich gerade dann, wenn jemand tot ist und der von diesen Leuten gesprochen werden möchte oder Post von denen erhält, schon ans Eingemachte geht.

    Das beste Beispiel für uns Niedersachsen ist doch eon avacvon: Wenn da mal wieder irgendwas in die Hose geht, Rechnungsbeträge doppelt abgebucht werden oder was weiß ich sonst nicht noch alles, dann muss ich aus dem was in der Zeitung zu lesen ist sagen, haben die im Grunde nur eine Ausrede:

    Wir haben vor xy Jahren unsere Software umgestellt!

    Da fällt mir dann so gar nichts mehr zu ein!

  2. Ehrlich gesagt glaube ich nicht dass die Anruferin von der Deutschen Bank war. Ich glaube eher an einen sehr sehr makaberen Scherz gegenüber meiner Familie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.