Über 250 Gratulanten, Sorgen um Oma und Kuchen – So war mein 32. Geburtstag

So nun bin ich also 32 Jahre alt. Fühl ich mich anders als noch vorgestern? Nö.

Durch die Woche kam ich zu keinerlei Vorbereitungen für meinen Geburtstag. Ich hatte keinen Kuchen gebacken, niemanden eingeladen, gar nix. Ich hatte beschlossen nach den Cebit Tagen, die ja körperlich für mich anstrengend waren, nicht zu feiern. Nun denn, meistens kommt es anders und dann auch noch wie man denkt.

IMG_2078

Als ich am Freitag Abend von der Cebit kam, stand bereits ein Tulpenstrauß und 2 Packungen Süßes von meinem Mann auf dem Tisch. Er hatte meine Abwesenheit genutzt und ein wenig die Wohnung geputzt. Sozusagen die Ecken gemacht, die ich total ungern mache. Lieb von ihm oder?  

Ich hatte dann nachts am Pc noch ein wenig gechattet und mich im Mumble und BlogTV unterhalten. So kam ich erst gegen 2:30 Uhr ins Bettchen.

Bereits um 8 Uhr morgens stand meine Mutter vor meinem Bett und riss mich aus dem Schlaf. Oma wolle einen Notarzt. Zack war ich wach. Oma klagte über Schmerzen im Hüft und Beinbereich. Unser erster Gedanke: Bruch? Sie hat schwerste Osteoporose, da kann sowas auch ohne Sturz schon vorkommen

Der Notdienst kam und nahm sie mit ins Krankenhaus. Meine Ma ging noch Gassi und ging dann zu Oma ins Krankenhaus und blieb bei ihr. Sie wurde geröntgt und ein Bruch wurde ausgeschlossen. Morgen muss ich dann mit ihrer Hausärztin reden. Ich nehme mal an sie hat nachts einfach falsch gelegen so dass es vielleicht eine Art Nerveinklemmung war / ist. Oma wurde mittags wieder zurück nach Hause gefahren.

IMG_2081

Ich erhielt dann meine Geschenke von meiner Oma und meiner Mutter. Natürlich gab es auch wieder Süßes. Ich sage schon seit 2 Jahren, dass ich KEINE Süßigkeiten zum Geburtstag oder Weihnachten oder sonst wann haben will aber so gut wie keiner hört auf mich! Es ist doch zum Mäusemelken. Nun hab ich lauter Süßigkeiten, die ich zwar mag aber eigentlich nicht essen sollte. *grummel* Manche der Süßigkeiten waren mit einem Scheinchen gefüllt so dass meine Frustration über Süßes was ich nicht darf ein wenig gelindert ist. ;)

IMG_2104

Mein Onkel und meine Tante kamen um 15 Uhr zum Kaffee, da sie eh kommen wollten um Omas Küchenlampe zu reparieren. Meine Ma hatte einen Marmorkuchen gekauft und eine Käsecremetorte für mich als Überraschung gebacken. Um 15 Uhr kam dann auch mein Bruder mit Sohnemann und Oma und meine Mutter waren ja sowieso da.

Mein Bruder schenkte mir übrigens ebenfalls Pralinen und eine Flasche Wein jedoch die Sorte, die mein Mann am Liebsten trinkt. Den darf er dann auch trinken. :)

IMG_2082

Von meinem Onkel und meiner Tante bekam ich einen Blumenstrauß und 2 ihrer Töpfe, die sie dank neuem Herd nicht mehr benutzen können. Ich hatte schon einmal von ihnen ihre Fissler Töpfe bekommen und bin total begeistert gewesen. Somit ist das Set nun komplett. :) Ich hatte schon über ein Jahr mit dem Gedanken gespielt mit neue Töpfe zu kaufen aber das hatte sich damit erledigt. 

  IMG_2110IMG_2106

Abends kam mein Mann dann von der Arbeit heim als schon alle weg waren. Da schenkte er mir noch eine Playstation Network Guthabenkarte in Höhe von 50 Euro. Die habe ich abends auch gleich noch eingelöst. :) Wir hatten dann Essen bei einem Bringdienst bestellt und den Abend ausklingen lassen. Totmüde fiel ich dann irgendwann wieder gegen 2 Uhr ins Bettchen. Und ratet mal wann ich das erste Mal wieder wach war….. Um 7:30 Uhr. Ich blieb 90 Minuten dann wach und schaffte es danach nochmal für 90 Minuten zu schlafen. Irgendwie will mein Schlafrhythmus momentan nicht so wie er soll.

IMG_2116

An dieser Stelle möchte ich mich jetzt aber auch nochmal bei den vielen Menschen bedanken, die mir per Facebook, Twitter, YouTube und sonstige Social Networks sowie per E-Mail und auch per Post und Telefon gratuliert haben, bedanken. Insgesamt kamen über 250 Glückwünsche zusammen. Das waren echt viele. Ich war richtig baff und habe mich sehr gefreut. :)

Insgesamt war es ein sehr schöner Geburtstag auch wenn ich mich ganztags übermüdet fühlte und ich morgens auf die Sorgen um Oma hätte verzichten können. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.