TechnologyCamp 2012 in Hannover 1. Tag

Ich hatte mich heute aufgemacht zum ersten TechnologyCamp in Hannover. Natürlich kam ich morgens wieder nicht aus dem Quark und bin somit erst gegen halb 12 aufgelaufen.

Und was war? Ich hatte morgens noch bei meinem neuem Netbook ein paar Updates gezogen und prompt fuhr das Netbook nimmer hoch. ARGH aber mit ein wenig Geduld bekam ich es wieder hin. Puh.

IMAG0311Die erste Sessionrunde war dann vorbei und ich begrüßte ein paar bekannte Gesichter. Nach einem Glas Cola Light gings in meine erste Session “Amüsante Abendstunden mit Strebern”.  In der Session wurde Sience Slam, die Nerd Nite und die StreberSchlacht Sehr lustig was die kluge Welt so abends in ihrer Freizeit macht. Smiley  Bei dem Sience Slam macht man einen Vortrag bei dem das Publikum durch hochzeigen von Zahlen abstimmt, wer der beste ist. Das kann mitunter mega lustig sein. Hier mal ein Beispiel (Darm mit Charme). Bei der Nerd Nite gibt es Vorträge welche danach noch diskutiert werden und bei der StreberSchlacht handelt es sich um ein Quiz. Klingt lustig und spannend wie es vorgestellt wurde.

Danach wurde erstmal eine Stunde Pause gemacht und man konnte lecker essen. Das Essen wurde vom Restaurant Zwischenzeit geliefert und da konnte es nur lecker schmecken. Ich habe dort bisher immer nur gut gegessen. Am Besten war jedoch der Nachtisch. Ein Orangenjoghurt – sowas von lecker….

1IMAG0308

IMAG0309IMAG0310

Danach ging es weiter mit der Session von Jens Hansen “Welche Basisinnovation wird Wachstumstreiber?”. In dieser ging es dann darum wie wir uns die Zukunft vorstellen würden. Zuerst wurde uns jedoch die Vergangenheit gezeigt in welcher wir sehen konnten, dass es immer Entwicklungsspitzen und Tiefen gab.

Danach blieb ich gleich im Raum wo die Session “Die flüchtigen Freundschaften der IT” begann. Ich hatte mir unter selbiger aufgrund des Titels irgendwie was anderes vorgestellt aber dennoch war sie interessant.

Es folgte eine kurze Kaffeepause bei der es auch Kuchen gab und danach begab ich mich zur letzten Session “Social Media Grundlagen”. Hier waren wir jedoch nur zu dritt und haben uns dann einfach ein wenig über unterschiedliche Social Media Plattformen ausgetauscht.

IMAG0314

Es wurde im Anschluss noch ein wenig Networking im Spandau gemacht wo es Gutscheine für Freigetränke und ein Buffet gab. Auch hier war das Essen wie gewohnt lecker.

DSCI0284DSCI0282

DSCI0285

Es war insgesamt ein sehr interessanter Tag, die Organisation war super, das Essen sehr lecker, der Austausch rege, die Teilnehmer sympathisch. Ich kann wirklich alles nur loben und bin voller Vorfreude auf den nächsten Tag.

Eines möchte ich noch erwähnen, weil es einfach der perfekte Abschluss des Tages für mich war. Als ich heimkam und auf der Meile um die Ecke bog zu meiner Haustür, da richtete ich meinen Blick nach oben. Ein Vollmond war hinter Wolken durchschimmernd. Es sah einfach toll aus. Es war ein sehr schöner Anblick. Dabei erklang ein schönes Lied, gespielt auf einer Gitarre mit einem tollen Stimme begleitet. Je näher ich meiner Haustür kam umso deutlicher hörte ich den Mann welcher vor Rossmann auf einer Holzbank saß und einfach vor sich hin sang und spielte. Es klang wundervoll. Ich war in dem Moment einfach mit allem auf der Welt zufrieden.

One thought on “TechnologyCamp 2012 in Hannover 1. Tag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.