Kochzauber: Gebratenes Lachsfilet auf würzigem Teriyaki-Brokkoli und Jasminreis

Ich habe mir – erstmal – einmalig eine Kochzauber Kochbox bestellt. Nun kam sie gestern an und ich habe heute das erste Gericht zubereitet.

Vorab sei nun erstmal gesagt, dass ich leider gleich zu Beginn schon enttäuscht war. Es wird vorausgesetzt dass bestimmte Lebensmittel als Basis im Haushalt vorhanden sind. Ok – annehmbar. Aber Sojasoße ist bei mir kein Standardprodukt daheim. Nur durch Zufall hatte ich noch welche. Aber das war nicht der Grund der Enttäuschung. Der Grund ist, dass gleich 2 Zutaten nicht mitgeliefert wurden. Mozarella und Preiselbeeren sind nicht mitgeliefert worden. Auf Nachfrage was man nun tun solle, bekam ich eine Entschuldigung und 5 Euro Gutschrift auf mein Konto. Damit bin ich jedoch absolut nicht zufrieden. Es war eine einmalige Box, ich kann 1 Gericht nicht so zubereiten wie es sein soll und ob ich überhaupt nochmal bestelle, steht noch in den Sternen. Ich müsste rein theoretisch nun loslaufen und die Sachen kaufen. Dafür bin ich dann auch ein paar Euro los. Für mich bisher keine gute Erfahrung, soviel erstmal vorab….

Nach kurzem E-Mail Wechsel wurde mir aufgrund der 100% Zufriedenheitsgarantie eine komplette weitere Box kostenlos angeboten. Das nenne ich nun mehr als fair und bin absolut zufrieden. Feiner Zug vom Kundendienst.

Doch kommen wir zum ersten Gericht….

IMG_8852

Das erste Gericht wurde gebratenes Lachsfilet auf würzigem Teriyako-Brokkoli und Jasminreis.

Die obigen Zutaten wurden dafür mitgeliefert. Ich selbst brauchte noch Öl, Salz und Pfeffer, Sojasoße und Honig.

Die Karte erklärte recht gut, wie das Gericht zubereitet werden muss. Ich hatte keinen Moment in dem ich nicht wusste was zu tun sei. Mit einfachen Worten wurde ich durch die Zubereitung geführt. Lief wie am Schnürchen.

Nach ungefähr 18 Minuten war ich dann inklusive Vorbereitung und Zubereitung fertig mit Kochen. Schnell und einfach. So mag ich das. Nur etwas viel Abwasch, aber ok, damit komme ich dank Geschirrspülmaschine gut klar. :)

IMG_8854

Vom Geschmack war ich sehr positiv überrascht. Es schmeckte sehr sehr lecker. Die Portionsgröße war ausreichend und für 2 Personen war es auch genügend. Auch wenn bei weitem nicht so viel Soße herauskam wie auf dem tollen Rezeptfoto zu sehen. Aber war auch nicht von Nöten. Alternativ kann man statt Lachs auch Hähnchenbrust verwenden.

IMG_8857

Es ist auf jeden Fall ein Gericht, welches ich mir auch für später noch aufheben werde und bestimmt nochmal kochen werde. Ich muss nun wohl doch Sojasoße kaufen und auf Dauer als Basis daheim haben. :)

2 thoughts on “Kochzauber: Gebratenes Lachsfilet auf würzigem Teriyaki-Brokkoli und Jasminreis

  1. Ich bin derzeit auch am testen verschiedener solcher „Boxen“, da ich Ende letzten Jahres die Schlemmertüte über Butlers gewonnen habe und echt zufrieden war.. Die Tüte hatte interessante Gerichte und ich wurde bereits vorher per sms informiert, dass 1 Produkt leider nicht vorhanden war, man es aber am nächsten Tag noch nachliefert.. ( da es sich hier um Rosenkohl handelte, den weder ich noch mein Freund mögen, habe ich darauf dann dankend verzichtet). Momentan haben wir die Box von Kochabo, von der die Produkte sehr gut aussehen, allerdings die Rezepte bisher eher so lala sind.. mal sehen.. nächste Woche gibts dann die Box von HelloFresh..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.