Das Geheimnis von guten Benehmen

546348_web_R_by_Damaris_pixelio.deDie Jugend ist frech, Männer sind sexistisch, Frauen zickig und Senioren grantig. Gibt es überhaupt noch nette Menschen mit gutem Benehmen möchte man sich da fragen. Die Welt wird immer dichter, Gedränge überall, Zeit ist Geld, Hektik an der Tagesordnung. Selbstbestimmung, Freiheit, jeder ist sich selbst der Nächste…. was klingen da einem die Ohren.

Alle schreien Gleichberechtigung, jeder Mensch ist gleich und man soll keine Unterschiede machen. Ich denke mir da nur BULLSHIT.

Es ist faktisch so dass ich als Frau schwächer bin was das Tragen von schweren Taschen angeht. Ich freue mich darüber wenn ein netter Mann mir eine Tüte abnimmt und sie für mich trägt. Ich bin heute nicht mehr so jung wie mit 15 und laufe nicht so schnell wie damals und freue mich wenn man deswegen geduldig mit mir langsamer läuft obwohl man es schneller könnte. Ich möchte nicht beruflich bevorzugt werden weil ich eine Frau bin aber gegen Gesten der Höflichkeit im Alltag habe ich nichts einzuwenden.

Ich mag es wenn ein Mann mir die Tür aufhält. Ich mag es wenn man bemerkt wenn mir etwas schwer fällt und man mir Hilfe anbietet. Wenn ich ratlos vor einem Automaten stehe und nicht weiß wie er geht, freue ich mich wenn jemand anhält um mir dabei zu helfen. Wenn ich an der Kasse stehe und mich in meiner Handtasche verheddere, dann freue ich mich dass die Personen nach mir Geduld haben und verständnisvoll lächeln, sie kennen das Frauen-Handtaschen-Problem bestimmt auch selbst.

Das Geheimnis von guten Benehmen liegt darin andere Menschen wahrzunehmen. Auf sein Umfeld zu achten. Nicht einfach vorbeizurennen sondern innezuhalten und zu unterstützen und zu helfen.

Verständnis, Geduld, Hilfsbereitschaft – auch gegenüber Fremden – es tut nicht weh und macht das Leben für alle soviel schöner und einfacher.

Und fürs Karma ist es ebenfalls gut, denn alles was man gibt, kommt doppelt eines Tages zu einem zurück. :)

One thought on “Das Geheimnis von guten Benehmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.