Alles umsonst aufgeräumt?

2013-02-23 16.48.26

Heute habe ich den ganzen Tag damit verbracht unsere 6 Regale im Wohnzimmer aufzuräumen. Komplett ausgeräumt, ausgewischt und neu und ordentlich wieder eingeräumt. Natürlich sind diese noch immer voll, das geht gar nicht anders bei uns, aber es ist doch deutlich ordentlicher geworden und ich war stolz auf mich dass ich es vor allem auch körperlich gut geschafft habe. Ich musste oft Pause machen und bin jetzt fix und alle, aber es hat sich gelohnt.

Abends habe ich dann voll Stolz das Ergebnis meinem Mann gezeigt. Es trug sich daraufhin folgendes Gespräch zu:

Ich: “Und fühlst Dich jetzt ein wenig wohler mit den ordentlichen Regalen?”
Mein Mann: “Nein.”

Ich guckte traurig, war die Arbeit echt umsonst? Gab ich mir soviel Mühe umsonst? Ich wollte es doch schöner für uns machen….. Die ganzen vielen Stunden ackern umsonst? Den hohen Schmerzpegel danach für nichts? Ich war enttäuscht und traurig. Verflogen war der Stolz über meine Leistung.

Mein Mann unterbrach meine Gedanken mit den Worten: “Ich fühle mich nicht wohler. Ich fühle mich genauso wohl wie immer. Solange ich nur in Deiner Nähe bin, fühle ich mich immer wohl.”

*dahingeschmolzenbin*

Noch Fragen, wieso ich diesen Mann geheiratet habe?

One thought on “Alles umsonst aufgeräumt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.