Conny on Tour auf der Cebit

Tag 1 auf der Cebit

Vorgestern war mal ein wirklich toller, fast schon frühlingshafter Tag. Ich war direkt mit guter Laune aus dem Bettchen gesprungen. Die Sonne strahlte mit mir um die Wette. Cebit Anfang – ich freute mich schon lange drauf. Los ging es mit dem Besuch der Webciety. Dort schaute ich mir ein Panel mit Rob Vegas an. Ich mag seine Art und seine Videos und er ist einer der wenigen YouTuber von denen ich wirklich regelmäßig die Videos ansehe.

S1120002

Spannend daran war, dass im Panel auch noch die Auto-Diva mit dabei war. Natürlich habe ich mitgefilmt.

Weitere Videos von der Webciety findet Ihr hier >>>

Super fand ich, dass ich einer echt netten Zuschauerin meiner Videos begegnet bin, die ebenfalls das Panel ansehen wollte. War ein echt nettes Gespräch, hat mich wirklich gefreut :)

Ich schnackte dann noch hier und dort in der Bloggerlounge und wanderte ein wenig umher. Dabei landete ich beim Frauenhofer Institut (Hallo 9, Stand E08), wo ich auf einen GEWOS Sessel traf.

2013-03-05 16.42.40

Dabei handelt es sich auf den ersten Blick auf einen stinknormalen Sessel, jedoch ist es eher ein Bewegungsaktivator für Senioren. Er ist mit dem Fernseher gekoppelt und wenn man z.b. die Lehnen hoch macht, wird er zur Rudermaschine. Während man im TV einen Fluss entlang fährt, kann man dabei im Sessel wirklich mitrudern.

2013-03-05 16.41.32

Die beste Funktion ist für mich – natürlich aufgrund meiner Oma – das Erinnerungstraining. An verschiedenen Stellen werden bestimmte Zonen aktiviert, welche dann durch Gewichtsverlagerung des Senioren markiert werden. Es handelt sich dabei um eine Art “Memory-Spiel”. Doch das eigentlich Besondere ist, dass der Stuhl dank Sensoren sämtliche Körperwerte aufzeichnet. Auf dem Fernseher sind Herzfrequenz, Sauerstoffsättigung des Blutes, Blutdruck sowie das Körpergewicht in gewissen Zeiträumen sichtbar. Senioren können präventiv dem körperlichen Abbau vorbeugen, da sie dank des Sessels zu Bewegung animiert werden. Man muss sich nur vorstellen, wie genial es ist, wenn die gemessenen Daten dann irgendwann auch dem Doc direkt übermittelt werden können und dieser so den Senioren mit betreuen kann. Meines Erachtens eine super Sache. Bei Frauenhofer sich umzusehen war wirklich spannend. Egal ob Sessel, OP-Tisch oder Herzinfarkt Optimierungssystem (keine Ahnung mehr wie es wirklich hieß), welches sogar schon in einer Stadt als Pilotprojekt im Einsatz ist, alles war interessant.

2013-03-05 18.47.03

Am Abend ging es dann noch zur t3n Party, wo ich mich noch sehr gut unterhalten haben.

Tag 2 auf der Cebit

Gestern ging es natürlich wieder zur Cebit. Und auch an diesem Tag war Fortuna uns wettertechnisch wohlgesonnen. Mein erster Weg ging direkt zur Webciety, wo ich in der Bloggerlounge Platz nahm. Ich schnackte erneut hier und dort und hatte sehr interessante Gespräche. Einzig doof war, dass mir mein Presseausweis von der Bluse abgegangen war, so dass ich ihn mir nochmal ausdrucken lassen musste. Aber was solls, das ging ja schnell. :)

75572_10152601582165408_1518707070_n

Alle futterten zu Mittag, nur bei mir wollte sich, schon wie tags davor, kein Hunger bemerkbar machen, so dass ich nichts aß. Vom Fleisch falle ich garantiert nicht. ;)

reneundich

2013-03-06 14.10.072013-03-06 14.59.032013-03-06 15.17.06-1

2013-03-06 15.10.23 2013-03-06 15.26.51

Nach dem Essen ging es zu Vodafone, wo zum Thema Share-Economy in einem Panel diskutiert wurde. Das war interessant und lecker, denn die alkoholfreie Cocktails waren wirklich schmackhaft. Den Männern hingegen gefiel die Currywurst im Glas sogar noch besser.

2013-03-06 16.03.18

Ich schaute mir das neue HTC Handy an und muss sagen: Das gefällt mir. Bin nun am Überlegen ob ich es mir zulegen soll oder nicht. Sah gut aus, fühlte sich gut an, war flott ohne Ende und die Fotos haben mir mega gefallen. Die Qualität der Fotos ist schon lange mein Manko bei meinem aktuellen HTC Handy. Nach über 2 Jahren ist es einfach total überholt. Ok – total ist übertrieben aber doch deutlich. Technik bleibt eben nicht stehen, was die Cebit mehr als deutlich zeigt. :)

2013-03-06 17.07.14

Zuletzt besuchten wir noch den Twittwoch. Ich war da doch schon ziemlich ko und entspannte ein wenig auf einem Stühlchen und lauschte den Vorträgen. Wer nun denkt, dass es dann ab nach Hause ging, der täuscht sich. Der Abend klang beim Italiener aus wo ich bei einem Glas Rotwein und einer Pizaa nette Gesellschaft genossen habe.

6 thoughts on “Conny on Tour auf der Cebit

  1. Danke für die liebe Erwähnung! War mir erst unsicher, ob ich dich wirklich ansprechen soll ^^ Das Panel war ja recht spannend, aber grad der dritte Herr von Viewsy hat mich mit dem Konzept von denen etwas gegruselt, wirkte schon sehr überwachungsmäßig ;)
    Ich wäre auch gern noch länger geblieben insgesamt, dabei war ich ja den ganzen Tag dort. Aber ein Tag ist zu wenig Zeit wenn man viel anschauen will und Panels anschauen usw. Der Twittwoch hätte mich natürlich auch seeehr interessiert, aber da konnten wir leider nicht.
    Aber bei deiner Anreise lohnt sich das natürlich auch eher, du glaubst kaum wie fertig ich um 23 Uhr war als ich in meiner Wohnung ankam ;) Und los mussten wir ja morgens um 7.30.
    Dafür hab ich mich auf der Rückfahrt sobald es ging auf der Sitzbank im Zug ausgestreckt…

    Ich fand das Gespräch mit dir übrigens nett, weil du „in echt“ noch lockerer und netter wirkst und man ja nicht mit jedem gleich so quatschen kann. Übrigens Glückwunsch zu den verlorenen Kilos, finde das hat man ziemlich gut gesehen und das bunte Oberteil stand dir auch echt gut, schön frühlingshaft ;)

  2. Hallo Maike (der Name ist nun im Kopf gespeichert :))) ),
    ich fands toll, dass Du mich angesprochen hast. Ich fands echt nett. :) Das Panel war gut gelaufen, leider hab ich kein einziges weiteres mehr von Rob gesehen, kam ich nimmer zu. Ja bei dem Thema Big Data, Auswertung und Co. ist es oft schon recht heftig mit dem Überwachungsgefühl. Aber an sich sehr interessant, wenn man den Gedanken mal weiterspinnt, was so alles möglich wäre.
    Ein Tag ist wirklich wenig Zeit sich alles anzuschauen. Ich war gestern nochmal auf der Cebit und habe da auch nicht annähernd soviel gesehen wie ich vor hatte. Insgesamt war ich 3 Tage auf dem Messegelände unterwegs und hatte wirklich viel Spaß, meine Füße bedanken sich aber dafür dass ich heute zuhause bleibe….. Du hattest aber auch wirklich einen heftig langen Cebit-Tag. Da ich ja nah an der Cebit wohne, war es für mich keine Schwierigkeit. :) Der Twittwoch war sehr interessant, ob es davon auch einen Stream online gab/gibt wie bei Webciety?
    *freu* Man sieht es langsam? coooool. :-D Ich lief glaub ich jeden Tag anders auf der Cebit rum. 1. Tag frühlings-farbenfroh, 2. Tag buissness-style und 3. Tag nerdy. :-D Und heute Abend gehts meinen Geburtstag reinfeiern. :)

  3. Ach kein Problem mit dem Namen, war ja auch echt unfair- ich kenne dich „so gut“ und du siehst mich zum ersten Mal ;)

    Ja das mit dem einen Tag war nur eben leider so, wegen den anderen Verpflichtungen, hatte auch überlegt ob ich mir den einen überhaupt nehmen kann… Und nochmal so früh los und spät zurück wäre echt krass gewesen. Wobei ich auch eine Verwandte in Hannover habe, da hätte ich schlafen können ;) Hab ich aber nicht daran gedacht.

    Also auf dem Rückweg bekam ich trotz bequemer Stiefel (ich wollte sogar erst was mit Absätzen anziehen, was auf Dauer sicher wehtut… ) Blasen unter den Füßen weil wir ja auch noch durch die City und dann 30 Min. vom Heimatbahnhof zur Wohnung gelaufen sind.

    Ich bin übrigens sehr neidisch dass du zur Re:publica fährst! Aber ich konnte das nicht wirklich planen und jetzt sind Tickets und Hotel ja auch sooo teuer und richtig Zeit habe ich auch nicht… Außerdem bin ich gesundheitlich etwas angeschlagen, so dass 3 tage sicher arg heftig wären.

    Also die Klamotten sehen echt gut aus, schöner als das was du früher so anhattest in Videos find ich ;) Im Gesicht und am Körper sieht man den Gewichtsverlust total. Und ich denke für deine Gesundheit kann es ja nur positiv sein, weil das die Gelenke und so ja auch schont. Ich selber nehm grad leider durch die Abschlussarbeit zu obwohl ich nicht mehr esse… Das viele rumsitzen und gestresst sein tut seien Anteil leider. Aber ich finds super, dass du grad so gesund kochst mit der Box, sieht immer lecker aus (bin aber Vegetarier selber ;) ) Ich achte da auch drauf und kaufe viel Bio und koche meist selber. Dein Mann ist aber in der Tat krass, es gibt doch sooo leckeres Essen. Würde mich fast ein wenig aufregen ;)

    Und, wie war das reinfeiern denn? Ich wünsche dir auf jeden Fall einen schönen Geburtstag und alles Gute, auch wenn das Wetter ja nicht mitspielt!

    Bei mir wirds doof, mein Freund hat genau an dem Tag und am Tag danach Klausuren… Und meine Familie hat auch nicht so Zeit. Echt schade. Na ja. Werde wohl was mit meiner Mama machen erstmal und dann mit dem Rest meiner Familie…

    Was ich dir noch sagen wollte… Ich kann mich in deine Beiträge über deine Oma mittlerweile leider ganz gut hineinversetzen, mein über alles geliebter Opa hatte dieses Jahr einen schlimmen Schlaganfall und muss seitdem komplett zuhause gepflegt werden :( Bewunder dich wie du das alles so machst.

    So und jetzt hoffe ich du lässt dich angemessen verwöhnen heute.

  4. Ich hab nur wirklich ein tierisch schlechtes Namensgedächnis. Es ist sooo arg schlimm. :) Manchmal vergess ich sogar Gesichter, ist mir immer mega peinlich. :)

    Glücklicherweise bin ich von Blasen verschont gewesen, aber ich konnte ja auch das Pressetaxi nutzen. Da musste ich teils nicht jede Strecke laufen. :) Bin aber dennoch nach den 3 Tagen überrascht, dass ich keine hatte. Hatte mir extra den Blasenstick von Essence zur Vorsicht bereit gelegt. :)

    Versuch Dich für die re:publica doch als Helper zu melden. Oder nutz eines der Last-Minute Tickets, die es grundsätzlich vorher irgendwie überall gibt, weil Leute plötzlich doch nicht können. :) Ich hatte Glück mit einem Early Bird Ticket. :) Wird auch meine erste re:publica und ich freu mich tierisch drauf. :) Ich werde bestimmt kaum Sessions sehen weil ich nur draußen quatschen werde. Da kenn ich mich olle Labbertasche doch. :-D Und ich hab außerdem noch Glück dass meine Freundin Nina in Berlin wohnt und mich aufnimmt.

    Oh danke für das Kompliment. :) Ich hätte wirklich nicht gedacht dass man es schon sieht. Fühle mich aber gut und freue mich auch drüber. Ich bin gern „mollig“ aber gegen ein wenig weniger habe ich natürlich nix vor allem in Anbetracht meiner Gesundheit. :) Die Box gibt es übrigens auch in vegetarisch. ;) Nach 11 Jahren habe ich es aufgegeben mich darüber zu ärgern dass ich meist nur für mich allein koche. ;) Er hat andere Seiten, die ich dafür stattdessen zu schätzen weiß. :) Du nimmst durch die Abschlussarbeit zu? Ah ok wenn Du dadurch weniger rausgehst, weil Du lernst und so, dann ist das klar. Aber das ist ja nur kurzzeitig. :)

    Das Reinfeiern war toll. :))) Ich hatte super viel Spaß. Blogartikel muss ich noch schreiben. Ka ob ich da heute noch zu komme. Ich muss gleich noch Koffer für morgen packen, da es dann nach Berlin geht. Danke für Deine Glückwünsche. :) Och Schnee am Geburtstag – ist doch auch was Feines. :)))

    Oh weh das ist hart dass Dein Freund da Klausuren hat und die Familie eingespannt ist. Vielleicht geht ja nachfeiern?

    Oh weh das mit Deinem Opa tut mir leid. Nach einem Schlafanfall ist es – wie ich finde – noch schlimmer, da man ja keine Zeit hatte sich dran zu gewöhnen. Da geht es ja sofort in den Zustand indem meine Oma aktuell ist. Das ist schwer. :(

    Bin heute lieb verwöhnt worden. Engste Familie war da und ich wurde eben noch zum Essen ausgeführt. Bin glücklich und satt – besser geht es gerade nicht :))))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.