Gebratenes Tilapiafilet an Frühlingsmöhrchen und erfrischender Zitrotronensoße

IMG_9796

Da Fisch das bekannteste christliche Symbol ist, endet die Fastenzeit traditioneller Weise an Karfreitag mit einem Fischgericht. Was passt da besser als gebratenes Tilapiafilet au Frühlingsmöhrchen und erfrischender Ziotronensoße?

Geliefert wurde mir für dies Gericht:

  • 2 Tilapiafilets
  • 1/2 Sojasahne
  • 250 Lasnette
  • 2 Möhren
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 0,5 g Frühlingskräuter
  • etwas Zitronenschale getrocknet

Ich brauchte noch zusätzlich:

  • 2 EL Öl
  • 2 EL Butter
  • 1/2 TL Mehl
  • 150ml Gemüsebrühe

Auf das Gericht habe ich mich schon sehr gefreut. :)

Als erstes wird dem Umluftbackofen auf 90 Grad eingeheizt. Ein großer Topf mit Salzwasser setzen wir auch mal auf. Deckel druff, dann kochts schneller. Energiesparen und so. ;)

Nun wäscht man den Fisch und tupft ihn trocken. Er wird längs halbiert und dann gesalzen. Mit 1 EL Öl in der Pfanne bei mittlerer bis hoher Hitze von beiden Seiten jeweils 2 Minuten anbraten und dann auf dem Backbleck in den Ofen tun geben und ca. 20 Minuten garziehen lassen. Die Pfanne muss danach sauber gemacht werden, denn wir wollen sie gleich nochmal benutzen.

IMG_9797

In einem kleinen Topf schmelzen wir 1 EL Butter auf hoher Stufe. Ist sie geschmolzen, regeln wir die Temperatur runter auf niedrig und 1/2 TL Mehl wird von uns hineingegeben während wir mit einem Schneebesen oder einem Löffel fleißig verrühren. Hat sich das Mehl mit der Butter verbunden, füllen wir nach und nach die Gemüsebrühe und die Sojasahne zufügen und immer fleißig weiterrühren. Die Soße nun noch unter gelegentlichen Rühren 5 Minuten leicht köcheln lassen, die Zitronenschale dazugeben und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Die Nudeln kochen wir derweil auch mal für 11 Minuten im Salzwasser. Mittlere Stufe reicht, Energiesparen und so, Ihr wisst ja ;)

Die Möhren werden gewaschen, geschält und längs halbiert und dann in 0,5cm dünne Halbmonde zerschnitten. Die Frühlingszwiebeln werden entstrunkt, gewaschen und in feine Ringe geschnitten. Nun 1 EL Öl in die Pfanne und auf mittlerer Stufe erhitzen und die Möhren 5 Min. anbraten. Nun 50 ml Wasser drüber und dann nochmal 4 Minuten einkochen. Nun 1 EL Butter, Frühlingszwiebeln und Frühlingskräuter dazu geben und mit Salz, Pfeffer und Zucker süßlich abschmecken.

Alles gemeinsam servieren.

IMG_9798

Da die Rezeptkarte an einer Stelle leider etwas sehr doof geschrieben war, hab ich Depp die Frühlingszwiebeln, die Frühlingskräuter und die Butter in die Soße geworfen. Tja dumm gelaufen. Aber hey, kippen wir die Möhren doch auch noch gleich mit in die Soße. Und was soll ich sagen? War ne super Idee, denn es schmeckte so echt gut. Die Soße noch gut mit den Nudeln vermischt und den Fisch noch etwas kleiner zerschnitten – alles wunderbar. Das Essen schmeckte superlecker. Habe noch einen Rest für Morgen und freue mich drauf den aufzuessen. René hat natürlich nicht probiert. :)

Nährwerte je Erwachsenenportion:

Kalorien: 849kcal, Kohlenhydrate: 116,5g, Eiweiß: 48,5g, Fett: 20g

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.