Mildes Paneer-Kokos-Curry mit erfrischendem Limettenreis

IMG_0019

Paneer, erst durch die Kochzauberbox lernte ich es überhaupt kennen und mögen. Daher war ich schon sehr gespannt, wie mir dies Gericht munden würde.

Geliefert wurde von Kochzauber:

  • 150g Jasminreis
  • 2 Möhren
  • 1/2 rote Paprika
  • 150g Paneer, Masala grün
  • 1g Curry
  • 250ml Kokosmilch
  • 1/2 Limette, unbehandelt
  • 25g Erdnüsse

Ich selbst brauchte noch:

  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • 1 EL Öl
  • 1 EL Butter

 

IMG_0020

Der Jasminreis kommt in einen Topf mit 300ml Salzwasser und wird auf hoher Stufe zum Kochen gebracht. Sobald das Wasser kocht, auf niedrige Stufe stellen und dann 10 Minuten mit Deckel drauf kochen lassen. Wenn der Reis fertig ist, wird ein wenig Limettenschalte mit einer feinen Reibe hineingerieben und dazu geben wir noch einen kräftigen Spritzer des Saftes. Noch 1 EL Butter dazu und damit aromatisieren.

Die Möhren werden gewaschen und geschält und dann der Länge nach halbiert. Danach in 0,5cm dünne Scheibchen schneiden. Die Paprika wird gewaschen, der Strunk entfernt und auch die Kerne rausgenommen. Das Furchtfleisch in ca. 1 cm dünne Streifen schneiden und dann nochmal der Länge nach halbieren. In der Pfanne werden mit 1 EL Öl auf hoher Stufe die Karottenscheibchen für 3 Minuten angebraten. Danach kommen für 5 weitere Minuten die Paprikastreifen dazu. Es folgt danach der in 1cm Würfel kleingeschnittene Paneer für weitere 3 Minuten. Nun das Curry drüber und nochmal 1 Minuten braten. Das Ganze mit der Kokosmilch ablöschen und aufkochen und dann 3 Minuten auf mittlerer Stufe köcheln lassen. Zuletzt mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Am Ende das Ganze zusammen servieren und mit den Erdnüssen garnieren.

IMG_0021

 

Es sieht optisch toll aus. Geschmacklich ist es auch lecker. Aber es ist nicht “überragend” aber dennoch essbar. Ein stabiles leckeres Essen. Nicht scharf aber durchaus aromatisch. Die Limette im Reis merke ich kaum und muss meines Erachtens, wenn man so eine Pantscherin wie ich ist, auch nicht sein. :) Ich könnte es mir durchaus vorstellen, es nochmal zu kochen.

IMG_0022

Gemischt macht es optisch natürlich nicht mehr soviel her ;) Man kann übrigens statt Erdnüssen durchaus auch andere Nüsse verwenden.

Nährwerte je Erwachsenenportion
Kalorien: 723kcal, Kohlenhydrate: 78,3g, Eiweiß: 26,4g, Fett: 33,2g

Zubereitungszeit: 25 Minuten

2 thoughts on “Mildes Paneer-Kokos-Curry mit erfrischendem Limettenreis

  1. Hallo,
    schönes Rezept, hört sich sehr lecker an. Will ich demnächst mal ausprobieren. :)
    Ich finde optisch sieht es gar nicht mal so schlecht aus. Hab aber auch so en kleinen Drang alles zu vermischen. ;)
    lg
    lala

  2. Ich finde das sieht seeehr lecker aus. Paneer kenne ich schon vom Inder. Ich glaube mein Freund würde das Gericht lieben, werde es also evtl. mal nachkochen :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.