Der perfekte Mieter

Was ist der perfekte Mieter? Ein jeder, der schon mal eine Wohnung vermieten musste, hat sich diese Frage gestellt. Ich selbst habe für meine Nachbarswohnung schon mehrfach im Namen des Vermieters neue Mieter gesucht und gefunden und habe mir selbst da nicht nur die Frage nach dem perfekten Mieter, sondern auch gleich nach dem perfekten Nachbarn gestellt.

Doch wie sieht er denn nun aus der perfekte Mieter?

557883_original_R_K_B_by_Gerd Altmann_pixelio.deDafür müssen wir einmal schauen, was sich Vermieter wünschen. Sie wollen pünktlich ihre Miete und wollen umgängliche friedliche Mieter, die mit den Nachbarn gut auskommen und mit denen man keinen Ärger hat.

Ein Wunsch, den man durchaus nachvollziehen kann, vor allem bei den ständigem Hin- und Her bei den Gesetzen wo doch kaum noch einer durchblickt. Doch wie glauben Vermieter das zu bekommen? Indem sie auf bestimmte Sachen achten. Und diese schauen wir uns nun mal an!

Ein nachweisbares Einkommen

Wichtig ist ein geregeltes Einkommen, deswegen wird oft verlangt, dass man eine Verdienstbescheinigung vorlegt. Auch wird gern gefragt, wie lange man schon in dem Job ist. Wenn jemand schon 10 Jahre bei einer Firma arbeitet, wird es weniger riskant sein, dass er so schnell seinen Job verliert als jemand der noch in der Probezeit steckt.

Das Zusammenpassen in die Hausgemeinschaft

Wenn man als Vermieter eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus frei hat, in welchem alle Mietparteien bereits in Altersrente sind, wäre der Einzug einer Familie mit Säugling und Kleinkind sicherlich ein Ärgernis für die anderen Mieter. Da wäre Ärger vorprogrammiert. Hingegen passt eine junge Familie wunderbar in ein Haus indem schon mehrere Familien leben.

Das sympathische Auftreten

Noch immer zählt der erste Eindruck. Vermieter sind auch nur Menschen und lassen sich von ihrer Intuition leiten. Wer sympathisch auftritt, hat einfach bessere Chancen die Wohnung zu bekommen.

Doch es gibt noch weitere Punkte, die Vorteile bringen. So mögen viele Vermieter es nicht, wenn Haustiere vorhanden sind. Gerade bei Hunden kann es wegen Gekläffe immer wieder zu Ärger mit den Nachbarn kommen. Auf ein gepflegtes Aussehen wird ebenfalls Wert gelegt, der Vermieter zieht darauf Rückschlüsse wie wohl in der Wohnung gelebt wird, niemand will jemand einziehen lassen, der dort nur “haust”.

Und wer findet nun am Leichtesten eine Wohnung?

In Österreich wurde einmal genau nachgeschaut und es stellte sich heraus, dass man am Liebsten kinderlose Paare und Ehepaare als Mieter hat. Danach folgen die Singles und direkt dahinter liegen die Familien und Rentner. Am wenigsten möchte man alleinerziehende Mütter und Väter sowie WG’s in den Wohnungen haben.

Auch Vermieter haben das Internet entdeckt

Doch Achtung, auch das Web ist mittlerweile bei den Vermietern angekommen. Immerhin schon 29% aller Vermieter googeln die potentiellen neuen Mieter und immerhin 16% schauen auch mal bei Facebook und Co. nach. Da sollte man sich das mit den Betrunkenen-Party-Fotos bei FB doch mal überlegen ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.