Der Social Beautywahn und das Finger-Schminken

Freitags aus Frankfurt rauszukommen, ohne innerlich Amok zu laufen, ist ein Ding der Unmöglichkeit. Daher fuhr ich gemütlich gegen 21 Uhr los und hatte absolut freie Fahrt. Wundervoll und entspannend. Kaum bei meinen Schwiegereltern im Raum Bergheim angekommen, schlich ich ins Haus (es schliefen schon alle) und begab mich umgehend zu Bett, denn am nächsten Morgen hieß es früh aufstehen und stylen, denn es war Zeit für das DM-Marken Camp Beauty.

2013-09-21 08.11.43

Ich war unheimlich gespannt, was mich erwarten würde. Ich bin durchaus BarCamp erfahren, doch Beauty und BarCamp in einem – das kannte ich noch nicht. :) Mit meinem Auto ging es dann auch nach Düsseldorf und dank Navi klappte das auch ohne mich zu verfahren. Hey, sowas ist durchaus extra erwähnenswert bei mir ;)

Das Beauty BarCamp beginnt

2013-09-21 09.39.34

1234901_574380872619920_807129185_nVor Ort befand ich mich dann unter lauter Beauty-Mädels. Ich traf YouTuber, Blogger, Beauty-Interessierte jeden Alters und alle hatten eines gemeinsam: Sie waren unheimlich nett. Die Stimmung vor Ort war gut. So wie ich es auf BarCamps liebe: Klassentreffen-Stimmung. Manche kannte man schon, Viele lernte man kennen und man kam unheimlich schnell ins Gespräch. Ok ich komme sowieso immer recht flott mit Menschen ins Gespräch, bin da ja absolut schmerzbefreit, aber hier war mir aufgefallen, dass alle noch ein Stück offener waren als ich es sonst von Beautys gewohnt bin. :) Es gab eigentlich keinerlei “Berührungsängste”.

2013-09-21 09.39.592013-09-21 09.40.12

2013-09-21 09.40.582013-09-21 16.31.03

Das Essen und die Location waren ein Traum. DM hat sich da wirklich Mühe gegeben. Ich glaube, ich habe noch auf keinem BarCamp jemals so gutes Essen gesehen geschweige denn gegessen. :) Die Location an sich war insgesamt ein Traum.

2013-09-21 14.09.272013-09-21 14.09.23

2013-09-21 10.00.122013-09-21 14.26.59

2013-09-21 14.27.152013-09-21 14.09.45

2013-09-21 14.27.02

Im Gegensatz zu einem normalen BarCamp, gab es noch “Marken-Räume”. Man konnte sich die Produkte von Balea, Balea Men, Alverde, p2 und ebelin angucken. Dazu war es möglich sich die Haare stylen zu lassen, sich die Finger schminken oder ein Make-Up zaubern zu lassen. Und wie es für mich zu erwarten war: Ich hatte gar keine Zeit (und auch keine Lust) diese Beautyangebote wahrzunehmen. Die Produkte kenne ich als eingefleischte Beautybloggerin, bei der DM Mitarbeiter schon gern mal mein Lager sehen wollten, eh schon alle. Und stylen und Co. – das kann nett sein, doch ich wollte Topics. Ich wollte die Sessions, ich wollte Quatschen – da bin ich einfach kein typisches Mädchen sondern Vollblut-Networker. Jedoch haben andere Mädels durchaus die Angebote mit Freude wahrgenommen.

About the Sessions

531936_574381235953217_862686803_n

2013-09-21 10.21.54

Ein BarCamp beginnt mit einer Opening Session. In dieser wird Hallo gesagt, man macht Morgengymnastik – na ja eigentlich nicht aber Aufstehen und Hinsetzen zum Auflockern passt schon ;) – und die Sessionhalter stellen ihre Sessions vor. Ich hatte mich vorher nicht wirklich damit befasst ob ich eine Session halten wolle. Klar, kurz dran gedacht, aber ich war eigentlich nicht vorbereitet.

2013-09-21 11.00.45

Nachdem ich dann jedoch sah, wie wenig Mädels sich mit Sessions nach vorn begaben, entschloss ich mich spontan auch eine zu halten. Doch zuerst war es Zeit für die Sessions der Anderen. Ich war froh, dass meine Session ziemlich am Ende des Tages lag. :) Ich fand es schade, dass nur wenige Mädels sich getraut haben eine Session zu halten, aber ich kann es auch verstehen, denn Vielen war das Konzept BarCamp nicht bekannt und sie wussten nicht was genau auf sie zukommt. Beautys sind halt hauptsächlich Beautyevents gewohnt und kennen daher BarCamps eher selten.

2013-09-21 12.15.53

Meine Session Highlights waren übrigens die 2 Sessions von Hennig Krieg und Thorsten Feldmann. Ich wusste bereits vom Video von der re:publica, dass ihre Sessions sehr interessant sind und wurde auch nicht enttäuscht. Dank dem Running Gag “Finger schminken” an der Social Wall und der lockeren Art der Beiden, war die Session sowohl lehrreicht als auch erheiternd. Inhaltlich befassten sie sich mit den Themen Urheberrecht, Impressumspflicht und allgemein Rechtliches beim Publizieren im Web.

2013-09-21 13.47.272013-09-21 13.47.54

521701_574381532619854_1268275181_n

2013-09-21 13.32.132013-09-21 13.32.19

Danach gab’s Mittagessen und ich muss sagen: WOW. Kompliment dafür. Echt mega lecker.

2013-09-21 15.00.00

Nach der Stärkung ging es sofort weiter. Die Session die folgte drehte sich um YouTube. Wir hatten doch einige YouTuber in der Session dabei. Es war eine nette Diskussionsrunde, die Spaß gemacht hat. Lockere Stimmung, frei von der Leber weg – so macht das Fun. Das haben Jill und Debbie echt gut gemacht. Ich habe mich auch sehr gefreut die 2 kennenzulernen. Super liebe Mädels, schaut mal bei ihrem Kanal auf YT vorbei. :)

2013-09-21 15.18.12

Danach gab es die Session “erfolgreich bloggen”, die mir zu vortragslastig war.

2013-09-21 15.22.16

Bei der Session drehte sich alles um die Zusammenarbeit von Bloggern und Unternehmen und welche Arten der Zusammenarbeit es gibt.

1374730_574381135953227_1345404225_n

2013-09-21 17.53.24

Nach kurzer Kaffeepause war es Zeit für meine eigene Session. Meine allererste überhaupt. Ich bin zwar wie gesagt durchaus BarCamp erfahren, jedoch hatte ich noch nie selbst eine Session gehalten. Mein Topic lautete “Wie steigere ich die Interaktion mit den Leser? ”. Es hat mir richtig Spaß gemacht, vor allem dass so rege mitgemacht wurde fand ich supertoll und wenn ich das bisherige Feedback betrachte, waren wohl auch die Sessionbesucher zufrieden mit mir. #puh :)

2013-09-21 18.11.14

1235997_574381699286504_1226706501_nZuletzt gab es die Abschluss-Session in der man nochmal das BarCamp durchsprach und Kritik und Lob anbringen konnte.

Die Social Wall war mein persönliches Neben-Highlight. Sie kann bei Sessions durchaus störend sein, doch hier war sie genau die Lockerung, die gebraucht wurde. Und ehrlich gesagt, ich glaube, dass das das BarCamp mit den meisten Self-Pics ever war….

Lob an das DM Team

Mein Lob und Dank geht an DM. Ihr habt das super organisiert und es hat richtig viel Spaß gemacht. Der Fauxpas vor dem Camp ist gut von Euch gelöst worden. Alles spitze. Es gab genügend Steckdosen, das W-Lan war stabil und der W-Lan Code hing überall aus. Dank Social Wall war auch der Hash-Tag schnell bekannt. Ihr ward immer freundlich, offen für jede Art der Kommunikation – einfach sympathisch gemacht.

Sollte es erneut ein solches Beauty-Camp geben – ich wäre sofort dabei. Ich habe mich sehr gefreut die Menschen hinter den Marken kennenzulernen, die anderen Beautyblogger und YouTuber zu treffen und genoss den Austausch sehr. Ich denke das Konzept der Unkonferenz hat den Beautys gefallen und ich hoffe, dass es nicht das letzte Beauty BarCamp war. :)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Quelle

Der Abend in der Düsseldorfer Altstadt

2013-09-21 19.53.24

2013-09-21 19.53.352013-09-21 19.53.42

2013-09-21 19.53.512013-09-21 19.55.00

2013-09-21 19.53.48

Nach dem BarCamp ging es noch nach Düsseldorf zum Flanieren, Essen und Quatschen. :-D Am Rhein den Sonnenuntergang zu sehen, das war wirklich schön. Und während ich filmte, wurde ich plötzlich angesprochen. Obwohl er leicht angetrunken war (kein Wunder – wurde in der Düsseldorfer Altstadt doch gut gefeiert), war er sehr freundlich und galant. Und nein, es war kein Möchtegern-Taschendieb ;) #hehe

2013-09-21 20.31.32-2

Die Abendunterhaltung war echt klasse. Danke an Vera und Sarah für den netten Ausklang des Tages. :)

2013-09-21 20.33.492013-09-21 20.33.42

2013-09-21 21.23.29

Das Abendessen war ok aber nicht der Überflieger. Hingegen war der Kellner durchaus lecker. ;)

2013-09-21 20.33.31

Er war sympathisch und man konnte gut mit ihm flachsen

2013-09-21 20.23.49

Insgesamt war es ein echt toller Tag. Ich hatte unheimlich viel Spaß und ich bin froh dabei gewesen zu sein. :)

fruehstueck3[5]
Quelle

Und wer nun wissen möchte, was in meinem Goodie Bag war und was in meiner Präsentbox als Sessionhalter, der sollte mal hier auf meinem Beautyblog vorbei schauen, denn da habe ich die Sachen gezeigt. :)

11 thoughts on “Der Social Beautywahn und das Finger-Schminken

  1. Oh was geiles Essen :D
    Sowas fällt mir bei solchen Events immer auf. Die kümmern sich ja rührend um die Blogger.

    Sieht aus, als hättest du sehr viel spaß gehabt. freut mich

  2. Hahaha ich muss gerade so lachen, weil ich den Kellner sehe :) Du hast echt gute Bilder von mir gemacht, muss ich echt sagen. Wir haben eher dir zu danken, das du uns mitgenommen hast, ohne dich wären wir schon um 20 Uhr im Hotel geblieben. Ich hab leider nur ein Bild von dir, da sieht man dich nicht ganz aber das stelle ich morgen trotzdem auf meinen Blog. Will die Stadt Düsseldorf und unser Erlebnis am nächsten Tag in Köln separat posten.

    Hoffentlich sieht man sich irgendwann wieder. War ein sehr schöner Abend und das Camp natürlich auch.

  3. @AnnaDiaries
    Ja das stimmt. :) Es hat mir viel Spaß gemacht :)

    @Vera
    Ich bin happy dass wir abends noch was essen gingen. Ein toller Ausklang für den Tag und Ihr seid auch supernett, daher hab ich danke zu sagen. :))))
    Nächstes Mal nehme ich meine richtige Kamera mit, dann werden es hoffentlich noch schönere Bilder aber für den Tag wars mir sonst zuviel Schlepperei. :)
    Würde mich echt freuen Euch wiederzusehen :)

  4. Huhu Liebe Conny,

    es war auch einfach toll mit dir! ^^ Wir haben uns richtig gefreut, dass du noch abends mit uns unterwegs warst. Hoffe wir können das nochmal wiederholen irgendwann!

    Liebe Grüße

    Sarah

  5. war nett, dich kennen zu lernen :) ich muss auch mal meinen Blogpost fertig schreiben, nur hatte ich am Sonntag eine 8 Stunden Fahrt wegen Baustellen und Stau :/ ♥♥♥ S

  6. @Sarah
    Liebend gern :) Wir laufen uns bestimmt wieder über den Weg :)

    @Susi
    Hat mich auch gefreut Dich kennenzulernen. Bin schon auf Deinen Artikel gespannt :) 8 Stunden oha das ist heftig. Ich bin glücklicherweise gut durchgekommen.

  7. Hallo Conny,
    ich finde auch das ein wirklich toller Tag war für mich war es der erste Event dieser Art (ich hoffe nun mal nicht der letzt :-) Deine Session fand ich wirklich klasse gerade noch vielen großen Vorträgen mal ein wenig mehr austausch. Das habe ich auch in meinem Blogpost erwähnt :-) Die Fotos von Eurem Abendausklang sind auch super, ich muss ja gestehen auch wenn ich in D’dor wohne mache ich die Altstadt eher selten unsicher. Eine kurze Frage hätte ich noch, auf dem Foto vom Haarstyling hast du tatsächlich mich fotografiert :-) da ich irgendwie nur Fotos von allen anderen nur nicht von mir habe wollte ich dich fragen ob du mir das Foto vielleicht zuschicken könntest und wenn ob ich es evt. auf meinem Blog verwenden darf? Ich finde auf jeden Fall das es nicht Deine letzte Session gewesen sein sollte :-)
    Liebe Grüße
    Sandra

  8. @Flausenfee
    Danke für Dein Lob :) Hab Deinen Bericht eben auch gelesen. Klasse Collagen hast Du gemacht :)

    @Sandra
    Danke für Dein Lob. Hab Dich oben mitverlinkt :) Freu mich echt, dass es so gut gefallen hat. :)
    Und logo kannst das Bild haben und verwenden – selbstverständlich :) Ich schicks Dir gleich rüber :)

  9. Hallo Conny ,
    ein ganz toller BLOGPOST <3
    Und vorallem habe ich jetzt mal das essen gesehen ;)
    Das habe ich nämlich verpasst :-/
    Es war toll Dich mal live zu sehen und kennenzulernen zu dürfen :-D
    Lass Dir ganz liebe Grüße da :)
    Jessi

  10. Hi Jessi, danke :)
    Hat mich auch mega gefreut Dich kennenzulernen. :) Ich hoff, man sieht sich mal wieder :)
    Btw. bin ich tierisch neidisch auf Deine tollen Haare. ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.