Wenn Du nicht mindestens Präsident/in wirst…

Humaninsulin ist ein Miststück. Jawohl. Mein Tagesablauf besteht nur noch aus einem festen Zeitenplan. Sehr genau messen, spritzen, mampfen, trinken, wieder messen, spritzen…. dauernd auf die Uhr gucken. Es ist nervig, was tut man nicht alles. Ich führe brav Zuckertagebuch und halte alle 3 Tage Rücksprache mit meiner diabetologischen Praxis. Wir hantieren und probieren mit der Insulinmenge rum. An sich komme ich recht gut klar. Aber das funktioniert aktuell auch nur deswegen so gut, weil ich nur daheim sitze. Ich habe mich extra freigeschaufelt um in aller Ruhe zu lernen wie es funktioniert. Ich kann einige KE Einheiten und Mengen mittlerweile auswendig und gehe mit meinem Mann die Einkaufslisten durch, was ich noch darf und was nicht und wovon ich für gesunde Zwischenmahlzeiten was da habe und welche Rohkost ist gern als “Magenfüller” verwende. Wenn ich jedoch verreise, wirds sicherlich schwieriger werden, aber bis dahin hoffe ich soviel Routine zu haben, dass ich auch damit gut klarkomme. :) Das wird schon. Meine Zuckerberaterin ist bisher auf jeden Fall zufrieden mit mir.

Was gibt es noch zu berichten?

Mutterbänder-Aua. Beim Umdrehen im Bett, beim Husten, beim Niesen. Furchtbar sag ich Euch. Da weiß man nicht, dass man solche Dinger hat und dann meinen sie einen vehement beizubringen, dass sie existieren. Ganz fies manchmal. Die blockieren mich manchmal beim Aufstehen, oder einfach so. Als wenn die nen Eigenleben führen. Aber ich komme mit klar, so wie Milliarden und Aber Milliarden Frauen vor mir. :)  Das Schwangerschaftshormon hält mein Aua noch immer in Grenzen, doch hat es einen unschönen Nebeneffekt. Durch meine Gewichtsabnahme und dem Schwangerschaftsweichmacher, wie ich so schön sage, ist meine Bauchdecke ein klein wenig abgerutscht. Na das wird sich ja automatisch in ein paar Monaten geben, sobald Baby sich ausbreitet. Ansonsten seh ich im Gesicht wie nen Streuselkuchen aus. Bad-Haut-Wochen par exellence…. Meine Rosazea hat halt voll reagiert. Mein Doc meint es gibt sich bald. Na da bin ich mal gespannt…. die ganzen kleinen entzündeten Stellen nerven nämlich langsam. Also horche mein Bauchzwerg, wehe Du wirst bei all dem was schon zu Beginn hier losgeht, kein Präsident/in oder irgendwas vergleichbares. :)

Ansonsten geht’s mir gut. Fühle mich weitestgehend wohl und freue mich auf den nächsten Untersuchungstermin und hoffe da das erste Bild zu erhalten. :)

One thought on “Wenn Du nicht mindestens Präsident/in wirst…

  1. Das wird schon. Fehlgeburt und eine Eileiterschwangerschaft und dachte nicht, dass ich nochmal schwanger werde. Und wola ich konnte alles letztes Jahr durchmachen und mein Kind ist fast gesund (außer Klumpfüße).
    Also genießt die Schwangerschaft, du schaffst es bzw. ihr beide ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.