Kartoffelsuppe mit Bockwürstchen

2014-01-24 22.04.46

Ich habe schon verdammt lange nix mehr auf diesem Blog gekocht. Nachdem ich mich von der Kochbox getrennt hatte, war wieder Alltag eingekehrt. Doch in den letzten Tagen hatte ich Gerichte ausprobiert, die mir richtig gut schmeckten, sodass ich Euch diese zeigen will.

Los geht es mit einer Kartoffelsuppe.

Für selbe brauchen wir:

  • 800 g Kartoffeln
  • 1 Bund Suppengemüse (ruhig zwei Karotten mehr dazu nehmen)
  • 1 große Zwiebel
  • 100 g durchwachsenen Speck
  • 1 EL Öl
  • 1,5 Liter Gemüsebrühe
  • 1 Glas Bockwürste (ca. 4 bis 5 sind da drin)
  • 1/2 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 1 Messerspitze Majoran
  • Salz
  • Peffer
  • 1/2 Bund Petersilie (nur zum Garnieren)
  • 1 großer Topf zum Kochen
  • 1 Pürierstab
  • 1 große Schale
  • 1 kleine Schale
  • 1 Schneidebrett
  • 1 Messer
  • 1 Schäler

Als allererstes schälen wir die Kartoffeln und waschen sie gründlich. Nun würfeln und ab damit in die große Schale. Das Suppengemüse waschen und schälen wir. Danach wird auch dieses gewürfelt und landet in der Schale. Die Zwiebel muss auch geschält werden, ist ja logisch, und wird von uns danach halbiert und in feine Ringe geschnitten. Diese tun wir in die kleine Schale. Zuletzt schneiden wir den Speck in kleine Würfel, dieser verbleibt auf dem Schneidebrett.

Wir schnappen uns den großen Topf und erhitzen 1 EL Öl darin. Nun kommt der Speck rein und wird darin angebraten. Es folgen dann die Zwiebeln, die wir auch kurz mitanbraten. Jetzt kippen wir das restliche Gemüse aus der Schale hinein und lassen das Ganze ungefähr 5 Minuten schmoren. Im Anschluss fügen wir die Gewürze bei und füllen mit der Brühe auf.

Nachdem wir die Suppe zum Kochen gebracht haben, stellen wir die Temperatur klein und lassen die Suppe 45 Minuten köcheln. Hin und wieder sollten wir dabei auch mal umrühren. Am Ende der Kochzeit wird die Suppe grob püriert.

Nun ist der Zeitpunkt gekommen die Bockwürste in mundgerechte Scheiben zu schneiden und in die Suppe zu tun. Wir lassen sie darin warm werden und fertig ist die Suppe. Wer mag kann die Petersilie noch waschen, trocken schütteln und fein hacken und dann die Suppe auf den Tellern damit bestreuen.

2014-01-24 22.04.53

Insgesamt braucht man ungefähr 80 Minuten inklusive Garzeit und es ergeben sich 4 Portionen. Uns hat die Suppe sehr gut geschmeckt und wie sagte mein Mann: Die darfst gern wieder auf den Tisch bringen. :)


One thought on “Kartoffelsuppe mit Bockwürstchen

  1. Oha, das klingt sehr lecker :) Das wird auf jeden Fall nachgekocht – vor allem, nachdem ich diese Woche schon die dezente Lust auf Kartoffelsuppe hatte und wir dann aber doch Kürbissuppe und Gemüsesuppe (auch einfach und lecker) gekocht haben.

    Es gibt doch auch Bio-Gemüsebrühe. Da ist doch kein Glutamat drin, oder?

    Liebe Grüße
    Jens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.