Tageshoroskope – ein guter Start in den Tag

Die Astrologie arbeitet damit, dass ein Atom denselben Aufbau hat wie das Sonnensystem. Sowohl das Atom als auch das Sonnensystem bestehen aus einem inneren Kern. Um diesen herum kreisen kleine Teilchen. Beim Atomkern sind dies die Elektronen, bei der Sonne die Planeten. Der große Unterschied zwischen beiden ist das Größenverhältnis. So kam es dazu, dass den unterschiedlichen Planeten, verschiedenen Bewegungsverhalten und Grundbedürfnisse zugeordnet wurden. So steht der Mars beispielsweise für Aggression und eine gewisse Durchsetzung, die Venus verspricht Kreativität, Ästhetik und Schönheit. Durch diese Verbindung hat die Astrologie Wurzeln mit der Astronomie. Der Ursprung von beiden liegt in der Beobachtung des Himmels. Der Hauptunterschied liegt darin, die Himmelskörper zu deuten. Die Astrologie, wie sie in unsere Weltbild besteht, hat sieben Gestirne. Zu diesen gehören der Mond, die Sonne, der Merkur, die Venus, der Mars, der Saturn und der Jupiter. Von den Astrologen wurden diese erweitert durch Pluto, Neptun, Uranus und einige Kleinplaneten. Jeder dieser genannten Planeten gilt als ein bestimmter Regent von einem oder in manchen Fällen auch von mehreren Tierkreiszeichen. Hierdurch werden diesem seine Eigenschaften verliehen. Die Symbole, die den Gestirnen zugeordnet werden, sind verbunden mit Göttern aus der Antike und tragen deswegen deren Namen.

Das Entstehen eines Tageshoroskops

Jeder hat vermutlich schon des Öfteren die Tageshoroskope in der Zeitung durchgelesen und sich gefragt, warum nicht ein einziger Punkt des Horoskops auf ihn zutrifft. Dies liegt vor allem daran, dass diese Horoskope viel zu unpersönlich sind. Um ein Horoskop zu bekommen, das auf jeden persönlich zugeschnitten ist, benötigt es einige sehr wichtige Daten. Die zwölf Tierkreiszeichen befinden sich im Tierkreis. Hiervon ist jedes Zeichen 30° groß. Zu den wichtigen Daten, die zur Erstellung eines Tageshoroskops benötigt werden, gehören natürlich das Geburtsdatum, die Geburtszeit und der Geburtsort. Aus all diesen Gesichtspunkten kann ein Horoskop für den Tag bzw. auch für ein ganzes Leben erstellt werden, das in vielen Punkten tatsächlich mit der Person übereinstimmt. Wer sich ein Tageshoroskop berechnen lässt, wird vielleicht etwas über sich selbst erkennen und kann darin Hoffnung finden und damit sein Selbstbewusstsein für den Tag steigern.

signs-of-the-zodiac-96867

Ein persönliches Horoskop

Doch wie funktioniert das mit dem zugeschnittenen Horoskop? Durch das Geburtsdatum, den Ort und die Uhrzeit wird die Konstellation der Planeten zum Geburtszeitpunkt bestimmt. So kann man sagen, dass das Horoskop eine Abbildung der Planetenkonstellation ist. Ein Astrologe kann dadurch viele Aussagen über einen Menschen machen, ohne ihn zu kennen. Hierbei kann sich die Deutung jedoch von Astrologe zu Astrologe unterscheiden. Die einen beziehen sich mehr auf die psychologischen Zusammenhänge, die anderen deuten mehr nach den Gesichtspunkten der Astrologie. Ein Astrologe der esoterischen Art wird ein Horoskop nach Gesichtspunkten erstellen, die eine höhere Zielrichtung des Lebens veranschaulichen. Ein Astrologe, der medizinisch orientiert ist, schaut vor allen Dingen auf die Merkmale, die den gesundheitlichen Fragen entsprechen. Ebenso gibt es Berufsberater auf astrologischer Basis, die sich natürlich mit der beruflichen Laufbahn befassen. So kann für jede bestimmte Lebenssituation ein eigenständiges Horoskop erstellt werden. Viel in einem solch erstellten Horoskop hängt also auch von der Deutung des Erstellers ab.

Seit jeher glauben Menschen an die Kraft der Sterne und an die Deutung von Horoskopen.
Wie schaut es mit Euch aus? Glaubt Ihr daran?

© Bild geralt / Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.