Eine entspannte Woche

Manchmal muss man den lieben Gott auch einen guten Mann sein lassen. :) Ja unter diesem Motto könnte meine aktuelle Woche wohl laufen. Am Samstag war ich vom Event bei DM zurückgekehrt und habe seitdem eine superentspannte Woche.

Ab zu Holzi

Am Sonntag fuhren wir zu Holzi und feierten dort seinen Geburtstag nach. Das Wetter war toll und dort bei ihm draußen sitzen, umgeben von soviel Grün, hach ja das war schön. Und zu tollen Talks, gab es dann auch noch lecker Essen. Holzi hatte schon frühmorgens den Grill angeworfen. Während wir nachmittags noch Kuchen mampften, sahen wir schon das leckere Fleisch vor sich hin garen. Und am Abend dann…. es war so lecker. Zu Sauerkraut und Krautsalat gab es dann Wildschwein und Schwein. Lecker leckerer superlecker. Der Holzi ist ein wahrer Grillmeister. Ich ziehe meinen Hut.

Hebammen-Treffen

Es war wieder an der Zeit mich mit Anna-Maria zusammen zu setzen. Man lernt sich halt ein wenig kennen, um dann die Nachsorge sobald die Zwillis da sind, gut miteinander klarzukommen. Sie kann aber auch schon in der Zeit vorher oft Tipps geben oder beruhigen. Na ja bei mir gibts da aktuell nichts zu beruhigen oder Tipps, die sie mir geben kann. Ich bin entspannt und gelassen, was positiv ist. So unterhalten wir uns einfach, sie fragt nach, wie es läuft und lernen uns eben kennen. Ich finde sie sympathisch und patent. Ich denke, wir werden gut miteinander auskommen. :)

Checkup beim Frauenarzt

Meine Frauenärztin ist nun für 10 Tage im Urlaub. Daher wollte sie mich vorher am letzten Arbeitstag nochmal zur Kontrolle da haben. Bei der letzten Untersuchung war festgestellt worden, dass ich ein Hämatom habe, welches nach und nach abblutet. Das ist nervig aber nicht weiter gefährlich. Sie kontrollierte bei diesem Termin nur das Hämatom (Schade, kein extra Baby-TV). Es hat sich um die Hälfte verkleinert. Ich werde somit also locker noch 4 bis 5 Wochen Freude dran haben. Aber das ist ok, es ist ja nix Schlimmes. Nervt halt nur ein wenig.

Einmal Verwöhnen bitte – ein italienischer Tag

Gestern war das Wetter nochmal sowas von schön hier. Warm und sonnig. Das nutzen wir aus. Ein Freund lud mich zum Essen ein und wir setzten uns beim Italiener auf die Meile. Während wir aßen, fiel uns auf, dass die Meile eine wahre Bevölkerungsburg für Frauen mit Kinderwagen ist. Da kann niemand behaupten, Deutschland sterbe aus. Überall Mamis mit Kinderwagen. Die List ist in Hannover eh ein bunter Mix. Dadurch dass ich auf einer so belebten Fussgängerzone wohne, habe ich viele Mütter und Kinder hier. Kein Wunder, der Spielplatz ist direkt gegenüber und 4 Schulen sind in der unmittelbaren Nachbarschaft, sowie ein Sportverein. Aber auch ältere Herrschaften schleichen hier herum, denn das Altenwohnheim und 2 Pflegeheime sind nicht weit. Wir haben hier also einen echt bunten Mix. Aber ich mag es sehr. Mir gefällt das. :)

2014-04-02 15.18.242014-04-02 15.18.28

Das Essen beim Italiener war übrigens ok. Wer sich nun wundert, wieso ich ein Schnitzel beim Italiener bestellt habe: Hey, ich bin schwanger…. da hat man manchmal ganz komische Essensgelüste, wie eben Schnitzel beim Italiener. :-D

Am frühen Abend kam von einer Freundin noch eine SMS rein, ob wir spontan noch was unternehmen wollen. Klar, wir waren dabei und auf ging es zur Eisdiele. Ich fall ja regelrecht aus der Tür in die Eisdiele….

2014-04-02 18.48.50

Wir saßen zu dritt auf der Meile und quatschten. Es war richtig gemütlich und mein Eis mundete mir ausgezeichnet. Bei einem Langzeitzuckerwert von 5,11 (Ja, der hat sich noch weiter verbessert, super gell?), darf ich mir sogar ein Eis gönnen. :)  Und wenn man so gemütlich auf der Meile sitzt, dann kommt immer irgendjemand vorbei, den man kennt. So traf ich erneut auf eine frühere Schulfreundin von mir, die auch gerade schwanger ist. Jahrelang sahen wir uns nicht, trafen uns 1 Tag vor Weihnachten auf der Meile, sprachen noch über Kinderwunsch und im April sind wir beide schwanger. Ich muss da echt drüber schmunzeln. :)

Entspannung pur

Viel mehr kann ich Euch zur Zeit aber nicht berichten. Ich genieße die Zeit daheim, mache den Haushalt, kümmere mich um die Dinge, die anfallen, schaue auf der Couch hin und wieder einen Film und genieße das Beisammen sein mit sehr lieben Menschen um mich herum. Mir gehts also gut. :)

8 thoughts on “Eine entspannte Woche

  1. Oh Mann es ist ein Eis & ein Schnitzel abgebildet und man wird gleich angeprangert, übermäßig viel zu essen! :D Ich lach mich schlapp. Ich hätte mein Essverhalten mal dokumentieren sollen, denn ICH habe VIEL gegessen. Ich wurde zeitweise einfach nicht satt :D Und da ich schwanger war, habe ich auch gemampft und gemampft… und zugenommen, but whatever ;)

    Lass es dir weiterhin gut gehen! =)

  2. Es ist eh scheißegal ob ich gertenschlank oder fett bin, die Kommentare wären immer die Gleichen :)
    Ich muss nur immer bei schmunzeln, vor allem weil ich ja schon 30 Kilo abgenommen hatte und das ohne Diät und als Schwangere sind mir Diätempfehlungen sowieso nur einen Schmunzler wert. Kein Arzt würde eine Diät bei einer Schwangeren ansetzen. xD Als Diabetikerin habe ich eh genaue Vorgaben, was ich wann und wie viel zu essen habe – leider mehr als vorher, was mir oft Probleme machte, aber da muss ich durch. Zwangs-Kakao trinken und Zwangs-Äpfel mampfen – da könnte ich ehrlich drauf verzichten. Aber dank des Insulins müssen Zwischenmahlzeiten sein, da ich sonst unterzucker. :)

  3. Ich finde da wurde ein zu viel in den ersten Kommentar reininterpretiert.
    Ist doch eine legitime Reaktion oder? Du bloggst wenn du weg warst, postest dann ausschließlich (auf diesen Beitrag bezogen) Bilder von deinem Essen. Hättest du ein Outfit statt einem Essensbild gepostet wäre darauf jemand eingegangen. Die Leute reagieren nun mal auf das was man ihnen anbietet. Und ich denke nicht, dass der Kommentar beleidigend war, sondern einfach nur eine Reaktion. Es ist langsam etwas nervig, dass jedes Wort auf die Goldwaage gelegt wird, gerade wenn es um dickere Menschen um Zusammenhang mit Essen geht. Fand es eigentlich immer gut, dass du nicht so reagierst.

  4. Ich kann im Gegensatz zu dem normalen Leser die IP und die E-Mailadresse sehen. Wenn vor allem Letztere schon deutlich zeigt, welch Absicht hinter einem Kommentar steckt, nehm ich es auch gern aufs Korn. :) Vor allem wenn es wirklich so absurd ist, dass ich nur noch grinsen kann. :)

    Ich bin wahrlich nicht unfehlbar, aber aufgrund 12 Jahren Erfahrung im Web, trau ich mir zu, einen Troll zu erkennen, wenn ich einen seh. Und aktuell trollt hier einiges gern mal rum. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.