Kleiner Zwischenstand aus dem KH

Seit Dienstag liege ich nun im Krankenhaus rum. Ohne Web und meine Technik hätte ich hier wohl schon nen Langeweile-Lager-Koller bekommen. So jedoch bin ich recht gut beschäftigt. Ich lese viel (derzeit Artemis Fowl – Der Atlantis-Komplex) , schau Serien und Filme über Amazon Instant Video* und Sky Go, zocke Sims Mittelalter und Games auf meiner PSP und PS Vita. Dazu telefoniere und chatte ich mit Freunden und Familie und blogge hier und da ein wenig, Solch faules Leben, so unproduktiv – das ist eigentlich nichts für mich. Aber ich füge mich, was bleibt mir auch übrig. *schulterzuck* Später, wenn die Jungs da sind, werde ich mich wohl sehnsuchtsvoll an die Tatenlosigkeit erinnern. xD

Viel mitzuteilen gibt es bisher nicht. Mein Ischias hat sich gut erholt, meine Jungs treten wie irre in mir rum und das CTG ist immer top. Wehen sind bisher keine da. Ich bin sehr auf den Ultraschall morgen gespannt und wie sich mein Gebärmutterhals dank der Woche Ruhe entwickelt hat. Daheim rumliegen wäre mir doch irgendwie angenehmer. Da könnte ich abends gemütlich mit meinem Mann kuscheln, mal ein Gesellschaftsspiel mit ihm spielen oder einfach mit den Hunden kuscheln. Die fehlen mir hier doch sehr, denn die dürfen mich nicht besuchen. :-/ Außerdem geht hier kein Luftzug. Einfach mal ein Fenster GROSS aufmachen – das wäre himmlisch!

Wobei ich doch gern dies höhen- und kopfteilverstellbare Bett mitnehmen würde, sowie den Beistelltisch. Das wäre echt praktisch. :-D

2014-06-14 13.03.24

Natürliche Geburt oder Kaiserschnitt?

Heute meinte eine Hebamme zu mir, das es ja nicht so schlecht aussieht, die Kids auf natürliche Weise zu bekommen, wenn sie beide die Köpfe unten haben. Ich habe mir bisher wenig Gedanken darum gemacht, wie die Kids bekommen. Oder sagen wir so… Gedanken schon aber ich bin bisher zu keinem Ergebnis gekommen.

Kaiserschnitt ab der 37. Woche wäre eine Möglichkeit. Da gelten sie nimmer als Frühchen, was ab 20. August der Fall sein wird. Ich lass es einfach auf mich zukommen. Ich bin mir vom Gefühl aber ziemlich sicher, dass sie irgendwann im August auf die Welt kommen werden. Tja, was bekomme ich dann: Löwen oder Jungfrauen?

Ich glaube ja nicht an so an die Sternzeichen-Mythen, aber es wäre schon lustig, wenn sie als Löwen auf die Welt kommen. Da der Papa auch vom Sternzeichen ein Löwe ist, könnte ich mir als neue Berufsbezeichnung einfach Löwen-Bändiger verpassen. xD

Das Essen im Krankenhaus

Das Essen hier ist recht lecker. Ich werde satt und fühl mich insgesamt gut. Ich fühl mich fit und das macht es teils so seltsam hier rumliegen zu müssen. :)

2014-06-13 12.47.172014-06-14 12.01.252014-06-15 12.38.49

Und seitdem ich auf Vitalkost umgestellt wurde, bekomme ich auch immer Obst zum Mittagessen dazu. Meist kleine Mini-Äpfel oder mal eine Birne oder eine Mini-Banane. Aber reicht vollkommen aus. Nur mit Saft muss ich mich weiterhin selbst  versorgen. Wobei ich den nur einsetze, wenn mein Zucker zu niedrig wird. Ist nicht immer so leicht die KE Einheiten richtig zu berechnen. Aber im Großen und Ganzen klappt es.

2014-06-14 19.39.03

Gewichtszunahme

Bisher waren alle Ärzte mit meiner Gewichtszunahme von 12 Kilo vollkommen zufrieden. Das wäre absolut im Rahmen und bei Zwillingen auch vollkommen in Ordnung. Da ich 2 Fruchtblasen, 2 Plazentas und auch noch viel Fruchtwasser habe, sei das sogar klasse.

Nur der Chefarzt hier in der Klinik sieht es anders. Er meint, ich hätte nicht ein Gramm bis jetzt zunehmen dürfen. Keine Ahnung wie er darauf kommt. Ich dachte, ich hör nicht richtig. Die Kids wiegen jedes schon ungefähr 1 Kilo. Fruchtwasser, Plazentas und und und dazu… wie soll ich denn das bitte ohne Gewichtszunahme machen? Schwangere sollen keine Diät machen, aber gesund essen. Das tu ich durchaus. Klar hatte auch ich Phasen, wo ich mal Bock auf Süßes hatte – aber wirklich nur im Rahmen! Nun denn, laut dem Chefarzt darf ich erst jetzt wegen den Wassereinlagerungen zunehmen. Diese habe ich aber schon von Anfang an…. kommen also auch noch als Gewicht hinzu…. Deswegen habe ich schon meinen Ehering abgelegt….

So und nun lehne ich mich zurück und warte dass mein Männe mich besucht, denn er ist schon auf dem Weg zu mir. :)

* Affiliate

5 thoughts on “Kleiner Zwischenstand aus dem KH

  1. Sehr spannend :-) Das Essen sieht aus, wie man es sich in einem deutschen Krankenhaus, Pflegeheim oder Essen-auf-Rädern vorstellt.

    Der Arzt wollte dich sicher nur ärgern, das gibt es häufiger als man denkt u wenn man 3 Ärzte hat, hat man drei Meinungen.
    Ich persönlich finde 12kg bei Zwillingen ok. Außerdem achtet eine insulinpflichtige Diabetikerin, sicher viel genauer auf das was sie isst, als eine gesunde Schwangere, weil ne Entgleisung ja viel zu gefährlich ist.

    Dann wünsche ich einen entspannten Sonntag u drücke die Daumen für deinen den Muttermundhals ;-)

  2. Egal wie es kommt – ich drück dir weiterhin mindestens einen Daumen :)
    Und lass dich vom Arzt nicht ärgern. Solange es dir gut geht und nur einer von vielen dieser Meinung ist würde mir das sehr weit am Hintern vorbei gehen^^

  3. Meine Maus lag bis zur letzten Untersuchung am Freitag immer SL. Jetzt musste sie sich in der 32.ssw natürlich drehen. Ich hab richtig Panik vorm Kaiserschnitt. Ich wünsche dir nur das beste und hoffe deine bleiben so liegen. Ist nämlich anstrengend den Kopf unter den Rippen zu haben :-D

  4. Hi Conny,

    ich hatte beides: normale Geburt und Kaiserschnitt.
    Früher dachte ich immer, ein Kaiserschnitt sei etwas für Feiglinge, die Angst vor einer normalen Geburt haben – aber das stimmt so nicht.

    Die normale Geburt hatte ich zuerst, sie hat nur vier Stunden gedauert, war sehr schmerzhaft und ich fand die ganze Situation im Kreißsaal (Oststadtkrankenhaus) ziemlich entwürdigend und überhaupt nicht schön. Dafür waren die Schmerzen in dem Moment vorbei, als mein Sohn da war.

    Der Kaiserschnitt bei meinem zweiten Sohn war geplant, weil ich mir in der Schwangerschaft drei Rippen gebrochen hatte, die gerade erst verheilt waren und durch eine natürliche Geburt wieder hätten brechen können.
    Ich habe die Atmosphäre beim Kaiserschnitt (MHH) als sehr angenehm und locker empfunden und hatte durch die Rückenmarksanästhesie keinerlei Schmerzen währenddessen. Die kamen erst später – und zwar über mehrere Tage!

    Ich habe also insgesamt die Erfahrung gemacht, dass sich, zumindest in Sachen Schmerzen, beide Geburtsarten eigentlich nicht viel nehmen. Kurze, sehr starke Schmerzen stehen längeren, aber nicht so starken Schmerzen gegenüber.
    Der Ablauf beider Formen der Geburt hängt natürlich stark von den daran beteiligten Menschen ab – eine natürliche Geburt muss sicher nicht automatisch entwürdigend sein und ein Kaiserschnitt ist bestimmt auch nicht immer so entspannt wie in meinem Fall.

    Bei beiden Geburten gleich war das tolle Ergebnis am Ende, dafür lohnt es sich absolut – egal, auf welche Art!!! :o)

    LG und *daumendrück*,
    Wiege

  5. Fast vergessen:
    Es gibt auch noch die Variante der natürlichen Geburt mit PDA.
    Die halte ich theoretisch für die beste, kann aber leider nichts weiter dazu sagen, denn obwohl ich schon von Anfang an ausdrücklich eine PDA wollte und mehrfach darum gebeten habe, hat das Kreißsaalpersonal im Oststadtkrankenhaus damals beschlossen, deswegen den Anästhesisten mitten in der Nacht nicht extra zu wecken.
    So habe ich keine PDA bekommen und der Anästhesist hatte eine ruhige Nacht. :o(

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.