MAM Anti-Colic Fläschchen – innovativ und doch nicht perfekt

Anzeige

IMG_6755

Ich bekam 4 Anti-Colic Fläaschchen von MAM zum Testen. Meine Jungs durften nun einige Zeit an selbigen nuckeln. Über die Anti-Colic Wirkung kann ich leider nicht viel sagen. Meine Jungs haben bisher keine Koliken und bekamen bei Gebrauch dieser Fläschchen auch keine. Somit vermute ich einfach mal, dass es funktioniert. :)

Die MAM Flaschen liegen gut in der Hand. Sie sehen ansprechend aus, wobei ich die grünen doch besser finde. Diese kleinen Fläschchen haben eine Füllmenge von 130ml. Man bekommt jedoch auch locker 160ml hinein. Die Messlatte beginnt bei 60ml. Dies ist etwas, was mich persönlich stört. Wenn meine Jungs was übrig lassen, ist es fast immer unter 60ml. Um zu Wissen wieviel sie nicht getrunken haben, muss ich den Rest in den Deckel umfüllen, wo nochmal eine Messleiste für 0 bis 50 ml zu finden ist.

IMG_6756

Was das Auseinander nehmen und Zusammensetzen angeht, so kann ich nur loben. Simpel und einfach lässt sich die Flasche in alle Bestandteile zerlegen und reinigen. Alles ist sterilisierbar und das Abtrocknen und Zusammensetzen ist ein Kinderspiel. Die Flasche hat auch eine Selbststerilisationsfunktion. Schaut einfach mal ins Video. Ich selbst habe diese nicht genutzt, da ich einen Sterilisator habe und diesen bevorzuge.

Der Sauger wurde von meinen Jungs sofort akzeptiert.

IMG_6467IMG_6468

Viel mehr gibt es zu den Flaschen gar nicht zu sagen. Sie funktionieren, meine Jungs mögen sie, sie sind leicht zu reinigen und man kann sie in der Mikrowelle sterilisieren. Einzig, dass sie im Vergleich zu anderen Fläschchen ein wenig länger im Fläschchenwärmer zum Erhitzen brauchen, störte mich, sowie dass der Messbereich unter 60ml nur im Deckel zu finden ist. Aber im Großen und Ganzen gefallen mir die Fläschchen und ich kann sie empfehlen.

Habt Ihr sie schon ausprobiert?

4 thoughts on “MAM Anti-Colic Fläschchen – innovativ und doch nicht perfekt

  1. Ich hab diese Flaschen auch in Benutzung gehabt – mir missfiel, dass diese nach der Sterilisation in der Mikrowelle scheinbar undicht werden. Von diesem Problem habe ich nun bereits öfters gelesen, so dass ich nicht von einem Benutzungsfehler meinerseits ausgehe. Die Skala, die erst bei 60 ml beginnt, hat mich hingegen nicht gestört. Aber egal, diese Flaschen nutze ich nun nicht mehr, sondern bin auf abend umgestiegen.

  2. Die von Avent habe ich auch. Zu denen schreibe ich die Tage auch noch was :) Aber undicht sind meine MAM bisher nicht geworden. Mhh. Doch einmal, da hatte meine Ma falsch die Flasche zusammengesetzt.

  3. Ich bin anfangs auch von einem Benutzungsfehler ausgegangen, hab die Flaschen dann einige male zusammengebaut, sogar mein Mann hat sich dran versucht, aber leider tropft es weiter. Auf deinen Bericht zu den avent Flaschen bin ich gespannt, mein Sohn zieht diese Flaschen eindeutig denen von nuk vor… :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.