Der Nûby Babykostwärmer und Sterilisator "Deluxe 2-in-1" im Test

Anzeige

IMG_6714

Schon seit einiger Zeit ist bei uns, unter anderem, der Nûby Babykostwärmer und Sterilisator “Deluxe-2-in-1” in Gebrauch. Er ist ein absoluter Allrounder und kann neben dem Erwärmen von Flaschenahrung und Babybreigläschen auch Sterilisieren.

Das Design

Das Design ist meines Erachtens gelungen. Er ist platzsparend konzipiert. Man könnte ihn mit einer PET Saftflaschengröße von einem Liter vergleichen. Die Farben sind schön. Ich mag das Beige/Braun. Es fügt sich gut in meine beige/braune Küche ein. ;-)

Der AllesKönner

Anfangs stand ich vor dem Gerät und dachte: “So mein liebes Wärmerchen, zeige mir mal, wie Du gehst.” Intuitiv verstand ich die Bedienelemente durchaus, doch wie viel Wasser muss ich denn nun reintun, damit das klappt?

IMG_6718

Es half nix, ich musste die Bedienungsanleitung lesen und darin erklärten sich dann doch einige wichtige Dinge, wie dass man IMMER den Korb verwenden muss, jedoch den Deckel nur beim Sterilisieren und den Ring nur bei Gläschen Anwendung findet. Der Wassertank hinten ist nicht zum Befüllen, sondern einzig ein Abmesser, der allzeit bereit ist. Das Wasser kommt nämlich direkt in den Wärmer. Und wie viel Wasser ich für welche Flaschensorte (PP oder Silikon) brauche, vor allem bei welchem Kühlzustand, dass erklärt sich auch nach Mengenangaben sortiert nur aufgrund einer Tabelle. Diese fand ich im Heft und schnitt sie mir direkt aus und heftete sie mir an den Kühlschrank. Mit der Zeit lernt man es eh fast auswendig, dennoch brauch ich meine kleine Gedankenstütze.

IMG_6720

Der Dauereinsatz

Die Sterilisationsfunktion ist toll, wenn man nur ein Baby hat. Ganz ehrlich? Bei Zwillingen hilft es mir überhaupt nicht, dass dies Gerät sterilisieren kann. Ich brauche da doch etwas Größeres, was nun natürlich niemanden wundert. ;) Dennoch für mal eben eine schnelle Sterilisation einer einzelnen Flasche und eines Beruhigungssaugers, ist es top. Nach ca. 8 Minuten ist es dann fertig. Ein Piepton signalisiert das Ende des Vorganges.

IMG_9435

Beim Fläschchen erwärmen ist es hingegen unschlagbar. Da das Gerät sich selbst abschaltet, ist es perfekt für das schnelle Anschalten vor dem Wickeln. Wenn man mit Wickeln fertig ist, ist es die Nahrung/Flasche nämlich auch. So zumindest bei schon fertiger Milch und auch bei Brei. Wenn man jedoch erst Milchpulver anmischen muss, muss man rumprobieren, bis man genau die Wasserfüllmenge mit der Einstellung seiner Wahl zusammen hat. Aber nach nur 3 Versuchen hatte ich auch da die perfekte 50 Grad Mischtemperatur hinbekommen. Halte ich mich rein an die Tabelle, komme ich an sich recht gut auf die perfekte Trinktemperatur.  Vor allem, wo nun die Breizeit anfängt, ist dies Gerät auch mit Zwillingen gut zu nutzen. Außer beide wollen zeitgleich mampfen, dann sollte man sich ein zweites Gerät dazu holen. Natürlich kann man auch erstmal nur ein Gläschchen auf Beide aufteilen und schon mal füttern, während das zweite Gläschchen sich dann im Wärmer erhitzt.

IMG_9436

Das Körbchen

Wer sich nun fragt, ob auch alle gängigen Flaschen in das Körbchen passen, dem sei gesagt: Ja. Ich habe hier alle ausprobiert. Neben den Nûby Flaschen, die natürlich passen müssen, passen auch: MAM, Nuk, Avent, Lansinoh, Medela und Babylove. Jedoch kann man die 300ml Nuk Flaschen nicht darin sterilisieren.

Mein Fazit

Als Fläschchen und vor allem Breigläschenwärmer ist dies Gerät einfach top. Für Einlingseltern ist er auch als Sterilisator nach dem 4 Monat durchaus geeignet. (vorher braucht man einfach zu viele Flaschen….). und gerade für Tiefgefrorenes ist es eine echte Erleichterung, da der Brei schonend aufgetaut wird. Ich mag die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten und vor allem, die automatische Ausschaltfunktion. Mein einziges Manko ist die schlechte Lesbarkeit der ml Anzahl beim Tank, da brech ich mir immer einen ab, bis das Licht so drauf fällt, dass ich was erkennen kann.

Mein Zwillingselterntipp:

Wasserfläschchen mit 2 Philips Avent Wärmern auf 50 Grad Mischtemperatur halten (Man weiß ja, ab wann die Kids ungefähr Hunger kriegen. Aber ACHTUNG: Immer auf genügend Wasser im Wärmer achten!!!!) und den Nûby Wärmer für Brei und für bereits angemischte Milch nutzen. Erleichtert das Leben ungemein und ergibt eine mega Zeitersparnis.

One thought on “Der Nûby Babykostwärmer und Sterilisator "Deluxe 2-in-1" im Test

  1. Also ich hatte den Vaporisator von NUK und war sehr zufrieden damit, vorallem weil es zwei Einsätze gibt, sodass man die breiten und auch die schmalen Flaschen sterilisieren kann. Reinigung funktioniert auch gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.