Meine Erfahrungen mit Gefro Balance

Anzeige

IMG_4287

Gefro hat eine neue Reihe herausgebracht. Gefro Balance dient der kohlenhydratbewussten Ernährung. Als Diabetikerin, die in der Schwangerschaft Insulin spritzen musste, habe ich gelernt, worauf ich in Bezug auf Kohlenhydrate achten muss. Kohlenhydrate treiben den Zuckerspiegel hoch. Der Körper braucht dann Insulin, um diesen wieder zu senken. Bei mir ist als Diabetikerin der natürliche Ablauf gestört. Meine Zellen sind insulinresistent, daher benötige ich Präparate, um ein normales Zuckerniveau zu halten. In der Schwangerschaft musste ich sehr aufpassen, denn ein zu hoher Zuckerwert würde auf Dauer die Babys schädigen. Sie könnten selbst Zuckerprobleme bekommen oder gar viel zu groß im Mutterleib werden. Ein zu hoher Zuckerwert schädigt aber auch mich. Meine Nerven in Händen, Füßen und im Auge könnten angegriffen werden.  Dies ist jedoch nur eine der möglichen Folgen von Diabetes.

Doch Kohlenhydrate sind deswegen nicht schlecht. Im Gegenteil, der Körper braucht sie als Energielieferant. Doch gibt es gute und schlechte (oder auch leere) Kohlenhydrate. Als schlecht werden die Kohlenhydrate bezeichnet, die den Blutzucker schnell anheben, so beispielsweise bei Weißbrot, Pizza, helle Nudeln und Süßigkeiten mit normalen Zucker.  Dies sind nur Kurzzeit-Energielieferanten.

Gute Kohlenhydrate finden sich beispielsweise in Vollkornbrot, grünem Gemüsesorten, Kartoffeln und Nüssen. Hier hebt sich der Blutzucker nur langsam an und durch das langsamere Abbauen selbiger, sättigen diese Nahrungsmittel länger. Dem Körper steht langfristiger und gleichmäßiger Energie zur Verfügung.

Statt Zucker setzt Gefro Balance auf Isomaltulose. Ein “anderer” Zucker, welcher langsamer ins Blut geht und den Blutzucker somit ebenfalls langsamer ansteigen lässt. Zusätzlich wird mit Inulin und Glucomannan auf eine ballaststoffreiche Ernährung gesetzt.

Gefro im Einsatz in Connys Küche

IMG_4289

Gefro Balance Helle Soße Edel & Gut und Gefrp Balance Klare Gemüsebrühe Querbeet

Der erste Kochversuch begann mit der hellen Soße. Ich wollte damit keine Fleischsoße zaubern, sondern für mein Erbsen & Wurzelgemüse eine Soße erschaffen. Ich nutzte eine Dose Erbsen und Wurzeln und die darin enthaltende Flüssigkeit. Es waren exakt 250 ml, welche ich für den Test extra abgemessen hatte. Ich fühlte den Angaben entsprechend das Pulver hinein. Die Soße wurde sämiger aber so wenig, dass ich noch einen Löffel hinein tat. Noch immer war es eher Wasser und ähnelte wenig einer Soße. Auch etwas Einkochen lassen half nicht. Ich probierte den Geschmack und fand ihn sehr fade, trotz doppelter Dosis…

Übrigens ist diese als einziges Produkt nur vegetarisch und nicht vegan.

IMG_4293

Nun griff ich zur Gemüsebrühe und gab von dieser noch hinzu. Damit bekam die Soße immerhin etwas leben, aber leider keine Festigkeit. Ein Griff zum Soßenbinder half…. doch damit war der Geschmack wieder flöten gegangen. Also nochmal ein wenig von der Soße und der Gemüsebrühe hinzu.

IMG_4372

Ich hatte mich dann mit der Gemüsebrühe minimal übernommen, es schmeckte dennoch gut. Aber für mich wäre die helle Soße nun ganz und gar nichts als Basis. Da bin ich mit meinen Standardgewürzen und einer klassischen Mehlschwitze einfach effektiver.

Ich unterhielt mich am nächsten Tag mit meiner Freundin Helene über eben jenes Soßenkocherlebnis. Sie hat schon häufig Gefro Produkte verwendet und teilte ihre Erfahrung mit mir:

Die Soßen kannst vergessen. Dosiert man wie angegeben, dann binden die null und gar nicht. Gibst mehr rein, dann schmecken die nicht mehr.

Für mich damit eindeutig: Die Soßen sind nichts für mich. Dennoch wollte ich es genau wissen und probierte natürlich auch die dunkle Soße.

IMG_4291

Gefro Balance Dunkle Soße Kraft und Saft

Die dunkle Soße sollte für ein Fleischgericht herhalten. Skeptisch war ich. Und auch hier bekam ich das gleiche Problem, wie mit der weißen Soße. Vom Geschmack bietet sie mir eine gute Basis, die ich jedoch immer anpassen würde.

IMG_4290

Gefro Balance Tomatensoße & –Suppe Dolce Vita

Eines Abends hatte ich Lust auf Nudeln. Als Basis sollte mir die Tomatensoße dienen. Ich nahm 500g Hackfleisch und haute es in einen Topf. Nach 3/4 der Anbratzeit kam eine kleingeschnittene Zwiebel sowie eine kleingeschnittene Knoblauchzehe hinzu. Nachdem alles gut durchgebraten war, folgte ein wenig Tomatenmark, welches ich 30 Sekunden mitgebraten habe. 250ml Wasser hinzu und dieses Mal nahm ich eine Waage zu Hilfe. 2 EL stehen auf der Verpackung mit 40g als Angabe. Ich füllte 2 EL in meine Minischüssel und erhielt gerade mal 27g. Somit füllte ich dann mit 3 EL insgesamt auf 40g auf. Ab in den Topf und eine erste Geschmacksprobe ergab, dass es durchaus schon eine gute Basis ist. Doch mir fehlte noch etwas. Somit gab ich mein liebstes Hackfleischgewürz hinzu. Auch durften noch gut 300ml passierte Tomaten und nochmal 100ml Wasser mit hinein, zusätzlich zu nochmal 30g der Tomatensoße von Gefro. Nun hatte es einen tollen Geschmack und auch der Gaumen meines Mann erfreute sich beim Abendessen.

IMG_4504

Mir gefiel die Konsistenz und der Gesamtgeschmack. Es war am Ende eine Menge für 4 Personen und das werde ich definitiv so nochmal kochen, denn darum bat mich mein Mann und DAS soll was heißen. :)

IMG_4292

Gefro Balance Salat-Dressing Gartenkräuter

Es war warm und ich hatte keine Lust zu kochen. Nach was Warmen stand mir bei dem Wetter nicht der Sinn. Also schnippelte ich mir einen Salat. Ich teilte ihn auf in 2 Portionen, um die beiden Salat-Dressings von Gefro auszuprobieren.

IMG_4507

Als Salat Basis verwendete ich Eisbergsalat, Tomaten, Gurke und Mais. Ich machte das Dressing genau nach Angabe.

IMG_4508

Hier muss ich sagen, dass es mir dann doch ein wenig an Pepp fehlte.

IMG_4513

Geschmacklich war es insgesamt aber gut und bei einem späteren Versuch, wo ich einfach ein wenig mehr Pulver nahm, wurde es wirklich richtig gut. Doch ich würde immer noch mit ein wenig Essig nachbessern.

IMG_4535

Insgesamt eine tolle Basis. Vor allem die schon enthaltenden Kerne geben einen gewissen Pep und sind meines Erachtens das Beste. Beim nächsten Salatversuch ein paar Tage später, habe ich noch weitere Kerne dazu gepackt.

IMG_4294

Gefro Balance Salat-Dressign Amore Pomodore

Den zweiten Salat veredelte ich mit diesem Salat Dressing. Dazu kam als weitere Zutat:Schafskäse. Ergab einen sehr leckeren Mix.

IMG_4509

Was ich bei dem anderen Dressing als zu lasch empfand, fand ich nun hier wiederum zu stark.

IMG_4514

Und dazu erinnerte mich der Geschmack an die Hackbällchen Toscana von Knorr. Es schmeckte mir durchaus, ist jedoch nicht das Dressing meiner Wahl. Mein Gaumen bevorzugt einfach die Sorte Gartenkräuter.

IMG_4295

Gefro Balance 3 Sorten Kombi-Pack Suppenpause

Wenn es mal schnell gehen soll und man Lust auf eine Suppenpause hat, dann kann man zu diesem 3er Pack greifen.

Enthalten sind:

  • Taste of Asia
  • Tom Soja
  • Gemüse Lust

Ich bin ja eigentlich ein reiner Tomatensuppenfan, aber manchmal lasse ich mich auch von anderen Suppen verzaubern. Aber daher rührte, dass ich mit der Tomatensuppe startete:

IMG_4542

Tom Soja

Ich war enttäuscht. Sehr enttäuscht. Das ist keine Tomatensuppe für mich. Viel zu salzig. Geschmacklich ansonsten okay und durchaus essbar, aber VIEL zu salzig. Damit gewinnt sie keinen Blumentopf bei mir. Sorry, nein. Ich bin kein Salzgegner, absolut nicht, aber wenn mir etwas zu salzig ist, dann soll das schon was heißen. Spannend finde ich jedoch, dass ich die ganze Zeit dachte, ich würde Hackfleisch essen. xD Was Soja eben so ausmacht….

IMG_4558

Gemüse Lust

Diese Suppe schmeckte mir hervorragend. Ich nahm jedoch ein wenig mehr Wasser, damit ich das “zu viel Salz” hier nicht so stark schmeckte. Damit wurde sie dann auch wirklich lecker. Es ist viel Gemüse drin, was bei “eben mal in die Tasse”-Suppen eigentlich selten vorkommt. Absolut empfehlenswert die Gemüse Lust. :)

IMG_4575

Taste of Asia

Ich esse gern chinesisch, hauptsächlich Ente. Ansonsten kann mir die asiatische Küche ziemlich gestohlen bleiben. Jedoch muss ich sagen: Die Suppe mundete mir. Jedoch erst nachdem ich mehr Wasser als angegeben in die Tasse gab. Wie bei den anderen Suppen wäre sie mir sonst viel zu salzig.

Mein Gefro Balance Fazit

Ich mag die Produkte, jedoch nur, wenn ich sie anpasse. Sie bieten eine gute Basis, welche man noch verfeinern kann. Das Salz in den Suppen nervt mich etwas, aber man kann es “auffangen”. Die Gemüsebrühe erscheint mir etwas lasch, sodass ich mehr Produkt brauche und am Ende doch recht viel für die Brühe bezahlen würde. Mir gefiel neben der Tomatensoße das Salat-Dressing Gartenkräuter am Besten. Überhaupt nicht punkten konnten die Soßen bei mir. Da muss ich meiner Freundin Helene vollkommen recht geben. Und wer sich nur an die EL Angaben auf den Dosen hält, wird immer enttäuscht sein. Entweder Abwiegen und/oder frei Schnauze rumprobieren. Sonst gibt das keinen. :)

Blog-Marketing ad by hallimash

3 thoughts on “Meine Erfahrungen mit Gefro Balance

  1. Bei Maggi Tüten bedarf es ebenfalls frischer Zutaten. Ich persönlich habe nicht die Zeit dazu mich hinzustellen und eine Gemüsebrühe zu kochen und habe auch keinen Balkon, wo ich mal eben zig Gartenkräuter züchten kann. :)

  2. Pingback: Gefro Balance entdecken – Thor bloggt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.