Mein Besuch in Frankfurt

2015-06-12 19.06.14

Wenn mich jemand fragt, welches meine zweitliebste Stadt, neben meiner Heimat Hannover, ist, dann würde ich Frankfurt am Main antworten. Durch einen meiner früheren Partner lernte ich die Stadt über 3 Jahre kennen und lieben. Ich mag die Mentalität der Hessen, mag ihren Humor und ich mag das Frankfurter Schnitzel mit grüner Soße sowie einen sauergespritzten Ebbelwoi. Als ich die Einladung zum beautypress Bloggerevent erhielt, war ich daher hocherfreut eine Gelegenheit zu haben, diese mir liebgewonnene Stadt zu besuchen.

2015-06-12 19.06.26

Also hieß es bei hitzigem Wetter ab nach Frankfurt düsen.

2015-06-12 18.32.02

In Frankfurt angekommen, schlüpfte ich bei meinem besten Freund unter. Da das Wetter so klasse war, gingen wir erstmal raus und er führte mich zum The Cooking Ape. “Da gibt es das beste Eis Frankfurts”, stundenlang hatte er mir schon von diesem vorgeschwärmt und nun war es an der Zeit, herauszufinden, ob ich es genauso sah. Wir schlenderten hinein und wären fast an den Worten “Wir haben schon geschlossen.” gescheitert. Doch einer Hannoveranerin wollte man den Genuss dann doch nicht verleiden und so machte man uns noch ein Eis. Und ich muss sagen: Es ist wirklich ein absolut geniales Eis. Es wird vor den Augen mit weiteren Zutaten auf einer Kühlplatte vermischt und schmeckt sowas von intensiv und gut, dass mir die Worte für eine weitere Beschreibung fehlen. Es war köstlich.

2015-06-12 23.56.13

Danach kauften wir noch ein paar Kleinigkeiten fürs Wochenende zum Essen ein und kochten am Abend was Leckeres, welches wir bei Kerzenschein auf dem Balkon verspeisten. Entspannung pur war dann auch die Eroberung der Badewanne. Ich hatte mir extra Schaumbad eingepackt. :-D Ich relaxte und genoss es in vollen Zügen. Meine Babys fehlten mir schon arg, doch andererseits war es auch toll mal nicht immer das Gefühl von “bald schreit wieder einer” zu haben. Die Jungs wusste ich bei der Oma und dem Papa in guten Händen, weswegen ich diese Auszeit auch wirklich genießen konnte.

2015-06-13 21.52.58

Am nächsten Morgen machte ich mich zum Beautyevent auf. Vollbepackt kam ich am späten Nachmittag wieder bei meinem besten Freund an. Himmel, was habe ich geschleppt. Ich wusste ja, dass es Goodie Bags geben würde, aber mit solch Menge hatte ich wahrlich nicht gerechnet. Wir saßen auf dem Balkon, unterhielten uns und begaben uns am Abend in unsere gemeinsame Stamm-Äppelwoi-Kneipe. Ein Frankfurter Schnitzel mit grüner Soße, das musste sein. Dazu als Vorspeise Handkäs mit Musik.

Nach einem erneuten wohlig warmen Entspannungsbad meinerseits, frönten wir der gemeinsamen Leidenschaft: Game of Thrones gucken. Die 5. Staffel läuft bei Sky und da ich Sky Go habe, konnten wir die neusten Folgen ansehen.

Am Sonntag schlief ich aus. Laut meiner Schlaf-App hatte ich die 2 Tage die höchste Schlafqualität seit langer langer Zeit. 84% und 92% besagten die Werte. Nur zum Vergleich: Daheim schwanke ich zwischen 45 und 75%. Und so fühlte ich mich auch. Erholt. Ausgeschlafen. Fit. Entspannt. Es tat auch gut mal mehr als 5 Stunden Schlaf die Nacht zu bekommen.

IMG_4771

Am Nachmittag hieß es für mich dann wieder gen Heimat fahren. Daheim schauten meine Babys mich mit ganz großen Augen an. Alex wusste gar nicht wie ihm geschah. Er starrte mich an und wusste seiner Freude kaum Ausdruck verleihen. Als ich ihn hochnahm, entlud sich diese in fröhlichem Gezappel, was gar nicht enden wollte. Er lachte und klammerte sich an mich. Basti war etwas ruhiger. Doch auch bei ihm war die Freude groß. Ich saß mit beiden Jungs auf dem Schoß da und kam nimmer weg. Die Mama wurde beschlagnahmt. Am nächsten Tag waren beide Jungs sehr anhänglich. Sie kuschelten mehr als die Woche davor. Ob es mit meinem Wegfahren zu tun hatte, das kann ich nicht sagen. Insgesamt merke ich, dass sie derzeit anhänglicher sind, doch kann es auch vom Zahnen kommen. Zuerst bekam Basti die 2 unteren Schneidezähne und nur 7 Tage später bekam auch Alex diese.

Es war wirklich toll mal babyfrei zu haben, doch sie fehlten mir arg. Und es ist soooo schön wieder heimzukommen und sie zu knuddeln und zu knutschen und zu kuscheln und hach…. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.