Der erste Weihnachtsfeiertag

Der erste Weihnachtsfeiertag begann wie üblich. 6 Uhr früh aufstehen. Doch ich durfte mich nochmal für eine Stunde hinlegen, ein kleines Geschenk von meinem Mann, während er die Kinder bespaßte. Das tat er jedoch so gut, dass diese ab 9:20 Uhr einpennten und statt wie geplant um 11 Uhr ihren Mittagsschlaf zu machen. Erst um 11:45 Uhr wachten sie wieder auf. Pünktlich zum Mittagessen. Ich hatte vorgehabt, dass sie das Weihnachtsmittagessen verpennen, weil es sonst zu eng im Esszimmer werden würde, aber es kommt ja immer anders als man denkt. Machte aber nix. Kurzerhand mussten meine Ma und mein Mann samt Kids ins Wohnzimmer auswandern und dort das Mittagessen einnehmen. Wir hatten 2 Puten und ich war damit beschäftigt Fleisch abzuschneiden und an alle zu verteilen.

IMG_2474

Neben meinem Bruder, seiner Freundin und seinem Sohn, waren auch noch Helene und Vanessa mit dabei. Ich freute mich sehr die beiden zu sehen und hoffe, wir haben sie mit unserem alljährlichem Familienchaos nicht zu sehr geschockt. :-D Zugunsten des Platzes und der Kids, verzichteten wir auf Tischdecken und all zu festliche Tischdeko.

IMG_2475

Von den 2 jeweils 4 kg Puten blieb am Ende nicht viel übrig. :) Lecker war es, wie jedes Jahr. Es ist und bleibt mein Leibgericht für Weihnachten. :)

Im Anschluss wurde ein wenig mit den Kids gespielt bis diese erneut müde wurden und nochmal eine Stunde hingelegt wurden. Helene und ich quatschten, mein Mann nahm auch eine Mütze Schlaf und der Rest der Familie verschwand zu meiner Ma in die Wohnung. Die Jungs bekamen von Patentante Helene ein tolles Musikbuch von Fisher Price * geschenkt. Das letzte Buch war leider kaputt gegangen und dieses ist mehr als ein super Ersatz. Sofort wurde es bestaunt und angeguckt.

IMG_2486

Irgendwann am Nachmittag verabschiedeten sich Vanessa und Helene und ich schnappte mir auch noch eine Stunde Schlaf. Schlaf, das was alle Zwillingseltern von Kleinkindern sich stets wünschen und immer brauchen können. Schön es auch mal zu kriegen. ;)

Am Abend mampfen mein Mann und ich die Nudelsalatreste und wurden bis ca. halb 1 Uhr von Alex auf Trab gehalten. Danach durften auch wir endlich Schlaf finden. :)

Wie Ihr herausgelesen habt, war es ein sehr chilliger Tag. Die Kids spielten viel mit den neuen Spielzeugen und wir bekamen abwechselnd eine Mütze Schlaf. Wenn das nicht entspannt ist. :) Irgendwann am Abend schaute ich sogar eine Folge einer Serie bei einem Glas Rotwein an. Das nenn ich mal Luxus. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.