Heilligabend mit der Familie

Nun ist es schon das zweite Weihnachtsfest für meine Jungs gewesen, doch das erste Mal haben sie den Trubel bewusst wahrgenommen und konnten Geschenke selbst entdecken und vor allem auspacken. Das Auspacken erlernten sie bereits am Nikolaustag und Alex hat es nun zur Perfektion weiterentwickelt.


Der Tag startete gut. Mein Mann musste am Heiligabend mal nicht zur Arbeit und so nutzten wir die Zeit um noch ein wenig Ordnung in die Bude zu bringen. Abends vorher hatte ich noch auf dem letzten Drücker Nudelsalat gemacht. Ich hätte es vor lauter Mama-sein fast vergessen. Das wäre ja was gewesen…. Nun denn, mein Mann saugte und wischte Staub, ich betreute die Kids und machte noch die Lebkuchenmänner fertig.

Wichtelgeschenk

Ich durfte nun auch endlich mein Wichtelgeschenk aus meiner liebsten Mamagruppe auspacken. Und ich war völlig begeistert.

WichtelgeschenkPerlenkette

Das Wasserxylophon ist schon der Renner bei den Jungs und auch das Büchlein ist total süß- Die Kette für mich fand ich super. Ich durfte die weiße Perle, welche für Weisheit stehen soll, selbst heraus lösen und in den Anhänger tun. Ich trug sie über Weihnachten ständig. :) Danke liebe Wichtelmama, das war ein tolles Wichtelgeschenk.

IMG_2331

Um halb 3 kamen mein Onkel Herbi und Tante Biggi. Mein Bruder mit Freundin und Sohn, sowie meine Mutti waren ebenfalls eingetrudelt. Das alljährliche gemeinsame Krapfenessen fand statt, während die Jungs ein Nickerchen machten. Über die Feiertage sind sie eindeutig mehr ko. (kein Wunder, ist halt Trubel) und sind auf 2 Mal tagsüber schlafen umgestiegen. Nachdem wir mit den Krapfen durch waren, erwachten die Jungs und wir spielten mit ihnen und sie erhielten ihr erstes Weihnachtsgeschenk. Es wird noch etwas dauern bis meine Jungs es tragen können, aber bei Kleidung ist größer besser als zu klein. Ich finds außerdem schick. :)

Hilfinger Kleidung

Nachdem Herbi und Biggi sich verabschiedet hatten, war es um ca. 16:30 Uhr dann Zeit für die Bescherung. Mein Mann wurde mit den Kindern ins Kinderzimmer gesperrt, während meine Ma, mein Bruder und ich das Wohnzimmer vorbereitet haben. Gar nicht so einfach die Geschenke auf so kleinen Raum unterzubringen. :-D

IMG_2333

Es sieht mehr aus als es eigentlich ist. Das Little People Zeug * ist gebraucht und hatte ich irgendwann vor einigen Jahren günstig ergattert. Die Hüpffrösche * sollen meine Oberschenkel ein wenig vor blauen Flecken bewahren, denn beide Kids hüpfen zu gern auf Mama rum… und hinten sind auch noch die Geschenke der Großeltern (Lego Duplo Feuerwehr Hauptquartier * und Camping Set * sowie die Vtech Polizeistation *) zu finden. :) Wir schenkten noch zwei Haba Puppen * und einen Kaugummiautomaten von Fisher Price * sowie die Feuerwehr von Vtech *.

IMG_2359

Der besagte Kaugummiautomat war das Highlight für Basti. Beide haben aber auch an den Little People Figuren einen Narren gefressen.

IMG_2369

Das Weihnachtsoutfit fand ich übrigens super süß. Alex sah genauso aus, nur hatte er grüne Rentiersocken an.

IMG_2375

Auch mein Bruder schenkte meinen Kids etwas von Fisher Price. Den Zug haben wir aber noch weggestellt, der wird nur hin und wieder aufgebaut werden. Das Parkhaus * hingegen ist in Dauerbenutzung… im Endeffekt hat es den selben Faszinationseffekt wie eine Kugelbahn. Beide Jungs spielen viel damit.

IMG_2467

Meine Mama hatte schon in der Vorweihnachtszeit immer mal Kleidung für die Jungs mitgebracht und sagte: Zu Weihnachten. An Weihnachten selbst schenkte sie dann nochmal Kleidung. :)

IMG_2456

Nach der Bescherung war es auch schon Zeit für die Kinder was zu essen und dann ins Bettchen zu wandern. Und für uns war es dann Zeit was zu mampfen. Nudelsalat und Würstchen, ganz klassisch. Den Abend verbrachten wir dann mit immer wieder aufwachenden Kids. Alex bekam den noch fehlenden Schneidezahn und hielt und damit auf Trab.

In der Familie sagen wir zwar, dass wir nur noch den Kindern was schenken, aber dennoch gabs die ein oder andere Kleinigkeit. Meine Ma schenkte mir ein schwarzes langes Kleid und Topflappen. Mein Mann überraschte mich mit einer 128 GB Speicherkarte für meine Kamera. Er wusste darum, dass meine 64GB Karte immer wieder mal rumspinnt und mir sogar durch einen Fehler schon sehr schöne Fotos einfach löschte. Er bekam von mir die Hobbit Triologie und das letzte Einhorn sowie eine Flasche Bourbon.

Es war ein etwas chaotischer Heiligabend, aber dennoch sehr schön. Man versucht alles rechtzeitig fertig zu haben und zeitgleich die Jungs bei Laune zu halten. Ein echter Balanceakt, der aber recht gut an dem Tag hingehauen hatte. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.