Mein Back-Highlight: Honiglebkuchen

Normalerweise mag ich Lebkuchen einzig in der Form von Lebkuchenherzen. Doch die Honiglebkuchenmänner aus der Adventsbox von Kochzauber haben mich geschmacklich verzaubert. Ich bin total begeistert und sie sind mein Back-Highlight dieses Jahr.

IMG_2266

Zutaten

  • 125g Wildblütenhonig
  • 280g Puderzucker
  • 100g Margarine
  • 17g Lebkuchengewürz (Hirschhornsalz, Zimt, Anis, Nelken, Fenchel, Piment, Macis)
  • 5g Pottasche
  • 500g Weizenmehl

IMG_2268

Zutaten Verzierung

  • Lebkuchenausstecher
  • 1 Eigelb
  • 4 EL Milch
  • 50g geschälte Mandeln
  • 250g Puderzucker
  • 2,5g Rote-Bete-Pulver

IMG_2270

Zubereitung Teig

Als erstes erhitzt man den Honig im Wasserbad, damit er flüssiger wird. Doch auch hier kann man faul sein und schraubt den Deckel ab und ab gehts kurz in die Mikrowelle. Selber Effekt nur weniger Arbeit. Nun gießt man den Honig in einen kleinen Topf. Das Honigglas nun zu 1/4 mit warmen Wasser füllen und verschrauben. Kräftig schütteln und auch damit hinein in den Topf. So lösen sich die letzten Honigreste aus dem Glas. Zuletzt wird der Puderzucker (280g) in den Topf eingerührt. Nun kommt der Topf runter vom Herd.

Mit einem Schneebesen wird nun die Margarine eingerührt. Wenn es glattgerührt ist, muss das Ganze abkühlen bis es nur noch lauwarm ist.

IMG_2271

indes kann man schon mal das Lebkuchengewürz mit 3 bis 4 EL Wasser in einer kleinen Schüssel verrühren. In einer zweiten kleinen Schale wird die Pottasche ebenfalls mit 3 bis 4 EL Wasser verrührt.

In eine große Schüssel wird nun das Mehl gegeben und die Honig-Margarine-Maße sowie die beiden aufgelösten Pulver ebenfalls. Mit dem Knethaken des Handrührgerätes wird alles miteinander zu einem glatten Teig verarbeitet. Dieser wird nun in Frischhaltefolie gewickelt und für mindestens 24 Stunden bei Zimmertemperatur ruhen gelassen.

WICHTIGE INFORMATION

Bei Lebkuchengewürzen wird traditionell Hirschhornsalz verwendet. Dieses bildet bei Verwendung Ammoniak, weswegen der Teig nicht sehr angenehm riecht und vor allem auch roh nicht verträglich ist. Es wird ausdrücklich drauf hingewiesen den Teig nicht roh zu verspeisen! Beim Backen entweichen die Gase, sodass die fertigen Honiglebkuchen gefahrlos und ohne Bedenken verspeist werden können!

Nach 24 Stunden wird der Teig kurz durchgeknetet und dann ca. 4mm dünn ausgerollt. Achtung: Das bedarf etwas Kraft. Der Ofen wird derweil auf 150 Grad (Umluft) vorgeheizt. Aus dem Teig wird nun mit Hilfe des Ausstechers viele Lebkuchenmänner herausgetrennt. Der Teig wird immer wieder geknetet und neu ausgerollt. Solange wird ausgestochen bis kein Teig mehr vorhanden ist. Ich habe teilweise auch ein paar kleine Blumen ausgestochen. Ich wollte nicht nur Lebkuchenmänner haben. :)

IMG_2312

Die ausgestochenen Lebkuchenmänner kommen nun mit großem Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und gehen. In einer kleinen Schale verquirlt man ein Eigelb mit 4 EL Milch. Die Lebkuchenmänner werden nun damit eingepinselt und kommen für 15 bis 17 Minuten in den Ofen. Nach Belieben kann man die Lebkuchen auch schon mit Mandeln verzieren und diese leicht in den Teig drücken.

Wichtige Information

Achtet darauf, dass die Lebkuchen nicht zu dunkel werden, da sie sonst Bitterstoffe entwickeln und nicht mehr schmecken!

Nun nimmt man die Lebkuchen aus dem Ofen und lässt sie auf dem Blech abkühlen. Da man viel Abstand lassen muss, wird man mehrere Blechen backen müssen.

IMG_2315

Zubereitung Verzierung

Man nehme zwei kleine Schüsseln und gebe jeweils 125g Puderzucker hinein. In die eine Schale gebe man nun 2 EL Wasser hinzu und verrühre den Puderzucker bis er zu einer zähflüssige Masse wird. Ich brauchte 2 EL mehr, da ich wohl recht kleine EL habe und da ich nicht mit Spritzbeutel arbeitete sondern mit einem Holzstäbchen musste es ein wenig flüssiger sein. In die zweite Schüssel gebe nun das Rote-Beete-Pulver und ebenfalls 2 EL Wasser. Auch hier brauchte ich 2 EL mehr aus eben genannten Gründen.

IMG_2318

Die abgekühlten Lebkuchenmänner kann man nun nach Lust und Laune mit dem zweifarbigen Zuckerguss verzieren. Ich arbeitete wie erwähnt mit einem Holzstäbchen. Danach muss der Zuckerguss mindestens 1 Tag trocknen.

Wichtige Information

Die Lebkuchenmänner sind direkt nach dem Backen noch recht knusprig. Erst mit der Zeit nehmen sie Feuchtigkeit aus der Luft auf und werden weicher. Man kann es beschleunigen indem man sie neben einem abgeschnittenen Apfel in einer verschließbaren Dose lagert. Vor dem Verzehren sollten die Lebkuchenmänner mindestens 2 Tage lagern um durchzuziehen und ihr volles Aroma entfalten zu können. Je länger sie liegen umso besser schmecken sie.

IMG_2317

Die Lebkuchenmänner schmecken mir hervorragend. Ich könnte mich reinsetzen so lecker sind sie. Endlich mal ein Gebäck was mir richtig gut gelungen ist, auch wenn ich was Verzieren angeht kein Picasso bin. :-D

IMG_2320

Das wird auf jeden Fall wieder gebacken und ich freue mich schon darauf, wenn meine Kids so alt sind, dass sie das Verzieren übernehmen können. Das wird ihnen bestimmt Spaß machen. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.