Schwimmbälle selbst machen

Heute habe ich erst wieder meine Jungs gebadet. Sie haben dann meist ein Badebuch in Händen und blättern darin herum und spielen mit mir das Zeige-Da-los-bennene-es-Mama-Spiel. Auf Dauer für mich etwas öde, wenn ich zum 100. Mal sage, dass das ein Tintenfisch ist….

Also dachte ich bei mir: Badebälle, die auf dem Wasser schwimmen, das wäre doch was. Mit ein bißle Recherche im Web kam ich auf eine simple Anleitung, wie man Badebälle selber macht. Kostenfaktor gen 0. Einzig ein paar Luftballons musste ich kaufen.

Man braucht:

  • Luftballons
  • Stoffreste oder ein altes Geschirrtuch
  • eine scharfe Schere


50 Luftballons metallic bunt Premiumqualität Ø ca. 27cm bei Amazon kaufen

Das war auch schon alles. Ich kaufte mir bei Amazon direkt zwei 50er Pack Luftballons. Da bleiben noch genügend für Geburtstage und weitere Bastelaktionen übrig.

Zuerst schnitt ich das alte Geschirrtuch in 2 Teile. Danach schnitt ich 4 Luftballons die Enden ab, so dass nur noch das Runde übrig blieb. Einem weiteren Luftballon schnitt ich dann sowohl das Ende als auch den Kopf ein wenig ab. Damit waren die Vorbereitungen abgeschlossen.

Ich knüllte die eine Hälfte des Geschirrtuches ballförmig zusammen und stülpte einen Luftballon darüber. Nun stülpte ich wieder und wieder immer etwas versetzt die weiteren Ballons darüber. Zuletzt legte ich den doppelt abgeschnittenen Ballon als Band einmal drum rum.

IMG_3034

Das war es schon. Fertig waren der erste Schwimmball. Ich machte insgesamt 4 und freue mich schon auf das nächste Baden mit meinen Jungs. Und ja man sieht deutlich welcher Ball mein allererster Versuch war. *lach*

Sicherheitshinweis

Lasst Eure Kinder NIEMALS unbeaufsichtigt mit den selbstgemachten Bällen spielen. Grundsätzlich sollten es Latexluftballons sein, da herkömmliche Luftballons weichmachende Stoffe enthalten und daher nicht für Babys in der oralen Phase geeignet sind. Achtet darauf, ob sich ein Luftballon ablöst, Kinder könnten ggf. daran ersticken. Also passt gut auf! Grundsätzlich sind aufgeblasene Luftballons KEIN Spielzeug für Kleinkinder und Babys, da beim Erschrecken beim Platzen des Ballons Erstickungsgefahr durch eingeatmete Kleinteile droht.

Die Anleitung habe ich übrigens von Mamiblock, die wirklich tolle Videos macht. 9 weitere Spielzeugideen findet Ihr in diesem Video von ihr.

One thought on “Schwimmbälle selbst machen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.