Aufgewärmte Liebe schmeckt nicht, oder doch?

Ich hatte vor kurzem ein Gespräch mit einer Bekannten, welche von ihrem Partner verlassen wurde. Sie waren ungefähr 1,5 Jahre zusammen und eigentlich stand diese Beziehung von Anbeginn an unter keinem guten Stern. Die erste Verliebtheit, in der man verrückt nacheinander ist, schien mehr von ihr als ihm auszugehen und die ersten Streitereien begannen bereits nach 3 Monaten. Immer mehr zeigte sich, dass diese beiden nicht füreinander bestimmt sind, doch sie sah das nicht und sieht es bis heute nicht. So ist es auch kein Wunder, dass sie nun verzweifelt versucht ihn wieder zu bekommen. Hängt sich an ihn, umwirbelt ihn und er lässt es ziemlich gleichgültig über sich ergehen. Ich denke, sie wird auf die Nase fallen, aber davor kann sie niemand bewahren. Für Argumente und Logik ist sie taub.

divorce-908743_1920© Foto Tumisu / pixabay

Macht es Sinn es nochmal mit dem Ex zu probieren?

Ich stehe auf dem Standpunkt, dass aufgewärmte Liebe nicht schmeckt. Basta. Mit vielen vielen Jahren Trennung dazwischen, könnte es durchaus nochmal Sinn machen, wenn beide Partner viel Neues erlebt haben und sich stark veränderten. Auch Beziehungen, die nur an einer Schieflage scheiterten, die nichts mit dem Miteinander an sich zu tun hatte, können noch eine zweite Chance haben. Beziehungen, die jedoch im Alltag scheitern, die sind hoffnungslos verloren. Manchmal soll es halt nicht sein und manchmal ist das auch sehr gut so.

Das Problem bei Ex-Partnern ist, dass es einen Grund gab, weswegen sie Ex-Partner sind. Die Trennungszeit jedoch lässt die Partner vergessen. Zeit mildert die Erinnerungen oder stilisiert sie sogar. “Ach, es war doch eigentlich schön mit ihm/ihr….” Vergessen sind die Tränen, das Geschrei und der ewige Gedankenkreisel, wie man aus der festgefahrenen Situation herauskommt. Vergessen sind die kalten Schultern, das wortlose Auflegen am Telefon und die geflogenen Teller. Plötzlich scheint das Verlorene doch so toll gewesen zu sein. War es sicherlich mal, aber nicht in dem Maß, wie die Erinnerung es uns oft weiß machen will.

Manchmal gibt es Ausnahmen

Ja, wie ich auch schon sagte: Es gibt Ausnahmen. Sehr wenige allerdings. Wenn eine Trennung nie wirklich vollzogen wurde, dann könnte es nochmal mit dem Ex klappen. Dann war es nämlich keine Trennung, sondern nur ein zu sich finden als Paar. Wenn man den Kontakt sehr eng hält und in Gesprächen es aufarbeitet, dann hat man vielleicht noch eine Chance. Aber das kommt sehr sehr selten vor…..

Den Ex zurückerobern

Meine Bekannte geht mittlerweile so weit, dass sie sich sogar Tricks zum zurückgewinnen von exzurückgewinnen.net abgeguckt hat. Was schließlich für Mann gilt, müsste auch für sie gelten – sagt sie. Wobei ich denke, dass Mann und Frau da doch unterschiedlich ticken. Sie jedenfalls schwört drauf und setzt nun die Tipps um, die sie in diesem Artikel gelesen hat. Meines Erachtens gibt sie sich einer Illusion hin. Ich habe die beiden zusammen nach der Trennung gesehen und ehrlich gesagt, wirkt er auf mich als wolle er nur nett zu ihr sein, doch für sie ist es eine Bestätigung ihrer “guten Arbeit” und sie sieht sich schon wieder mit ihm im schönen Spanien in Urlaub fahren.

girl-638061_1280© Foto sir5life0 / pixabay

Freunde mit gewissen Vorzügen

Manchmal enden Trennungen auch in Freundschaft. Und manche Freundschaften haben gewisse Vorzüge, wenn Ihr wisst, was ich meine. Eine trügerische lockere Verbindung wird schnell von einem der “Freunde” wieder mit Gefühlen behaftet, zu denen der Andere gar nicht bereit ist. Aber man kann ja mal sehen was passiert, denn auf den Sex will man auch nicht verzichten. Zwar war man als Paar nicht so gut, aber im Bett war es doch stets klasse und das macht immerhin auch beiden Spaß. Eine trügerische Haltung, welche am Ende immer Einen verletzt. Abends zusammen kuscheln, das können auch Freunde. Sich küssen, gehört halt dazu, wenn man eh schon Friends with Benefits ist. Dass der Eine dann jedoch schon denken kann, man sei wieder zusammen, wird ausgeblendet.

Sex mit dem Ex mag erstmal aufregend klingen, doch nach einiger Zeit steckt man im alten Trott und einer schleppt sich mit Liebeskummer rum. “Aber bis dahin kann man es ja genießen”, ist gern eine männliche Sichtweise dieser Freundschaft. “Ich mache dann vorher damit Schluß.” wird gern gesagt, doch der Zeitpunkt wird fast immer überschritten. Am Ende ist man Nutznießer. Man nimmt das Vergnügen mit und kümmert sich einen Scheiß um die Folgen, auch wenn man es anders behauptet und sich selbst so nie sehen würde. Ich glaube ja, dass Männer das nicht mal unbedingt mit Absicht tun, sondern halt einfach nur nicht drüber nachdenken.

Man muss auch deutlich sein

Wenn einer der Partner nicht auf die Zukunft mehr setzen will, dann sollte er es auch deutlich sagen und auch in seinem Handeln dem Ex gegenüber zeigen. Nett sein, weil man immer nett ist, das ist unfair dem Ex gegenüber, der sich vielleicht noch Hoffnung macht. Andernfalls hat man statt einem Ende mit Schecken, ein Schrecken ohne Ende. Furchtbar. Man stiehlt dem Anderen damit die Chance schon bald eine glückliche neue Beziehung zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.