Alex sagt guten Tag zu Magen-Darm

Gestern ist es passiert. Das allererste Erbrechen überhaupt. Das erste ECHTE Erbrechen überhaupt von einem meiner Kinder, mal abgesehen von den 3 oder 4 Mal wo Alex mal die Milch hochkam als er noch ganz klein war. Nein, jetzt war es wirklich Kotzeritis. Lecker Sache. Alex hats erwischt, natürlich legte er prompt damit los als wir ein Spiel-Date mit Lia hatten. Vielleicht wollte er ihr auch nur imponieren, indem er ihr zeigte, dass er gut einen ganzen Meter weit spucken kann….. Ich saß im Kinderzimmer, es passierte im Flur. Ich war keine 1,5 Meter entfernt, aber ich hörte und sah NICHTS. Erst als er danach neben mir stand  – von oben bis unten ich erspare weitere Ausführungen – da kriegte ich es mit. Wie kann man dabei so leise sein????

Kind ausziehen, säubern, anziehen. Den Flur putzen, schrubben und versuchen den Geruch rauszukriegen…. Dabei selbst Übelkeit verspüren, die erstmal 24 Stunden bleibt…. dankeschön…. seufz.

IMG_3632

Aber Alex gings gut. Ein bisschen blass um die Nase aber sonst tobte er normal weiter als wäre nix gewesen. Daher bekam er 2 Stunden später normal Abendbrot. Er mampfte 1/3 Brot und trank 120ml Milch und ab ging es in die Heia. Alles gut, kein Fieber, nix. Nach 2 Stunden schrie er los und war von oben bis unten eingesaut und das ganze Bett dazu. Das Kind dem Papa in den Arm gedrückt, die Matratze herausgeholt und im Flur neu bezogen. Schließlich wollte ich nicht Basti mit der Aktion wecken. Nachdem wieder alles sauber war, ab die Waschmaschine angeworfen und Alex eine Stunde rumrennen lassen. Als er wieder müde wurde ging es friedlich fröhlich ins Bett. Gegen halb 2 hatte er Hunger und er trank seine PRE Milch. Tja 20 Minuten später war die wieder draußen. Also nochmal Bett beziehen und Kind neu einkleiden. Gut, dass ich so viele Schlafsäcke habe. *seufz*

Alex schlief dann bis 4 Uhr. Wieder schrie er und dieses Mal gabs in meinem Arm Fenchel Tee. 100 ml trank er auf einmal aus und schlief dann bis 7 Uhr morgens und erwachte strahlend lachend.

Es gab den ganzen Tag Fencheltee für beide (Tja Basti musste mit durch….) und zum Frühstück trockenes Brötchen. Zum Schlafenlegen gabs 100ml PRE und zum Mittagessen Reis, Hähnchenbrust und Brokkoli aus dem Dampfgarer. Haben beide gut vertragen. Zwieback für Zwischendurch wird bisher auch gut angenommen. Beiden geht’s gut, wobei die Windel momentan tapfer dem dünnen Stuhlgang bei beiden trotzt.

IMG_3622

Eigentlich wollte ich die beiden heute baden, aber in Anbetracht der Windeln… verschiebe ich das mal auf morgen. Wäre ggf. sonst keine nette Badeaktion…. *räusper*

Ich hoffe nur, dass Basti nicht ebenfalls noch plant, einen Weitspuckwettbewerb gewinnen zu wollen……

One thought on “Alex sagt guten Tag zu Magen-Darm

  1. magen-darm ist sooo übel :(

    gute besserung und das sich keiner angesteckt hat *händewaschenhändewaschenhändewaschen*

    als kleiner tipp: als meine noch klein waren und sich so eine „seuche“ eingefangen hatten legte ich immer ein ganz großes handtuch ins bett (auch über das kopfkissen). wenn sie dann gespuckt haben war meistens nur das handtuch betroffen und es war nicht so viel zu wechseln (und zu waschen).

    auch nett war das übergeben vom hochbett runter…..

    das ist dann spucken 2.0

    grüßle
    petra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.