Mein 10 Tage Test mit EUNOVA® B12 Komplex

Anzeige

Ich probieret EUNOVA® B12 Komplex aus. Mir wurden dafür 10 Trinkfläschchen zur Verfügung gestellt und ich nahm täglich eine davon am Morgen zu mir.

IMG_3118

EUNOVA® B12 Komplex

Bei EUNOVA® B12 Komplex handelt es sich um ein Nahrungsergänzungsmittel mit Vitaminen und Aminosäuren aus dem Hause STADAvita, welches man für ca. 18 Euro kaufen kann und worin 10 Trinkampullen enthalten sind.

Zusammensetzung je 10ml Fläschchen
  • 500 µg Vitamin B12
  • 0,17 mg Vitamin B1
  • 0,21 mg Vitamin B2
  • 0,21 mg Vitamin B6
  • 60,0 mg L-Glutamin
  • 40,0 mg L-Serin

Enthalten sind 20.000% der empfohlenden Tageszufuhr an Vitamin B12. Bei den anderen Vitaminen sind es 15% der empfohlenden Tageszufuhr. Bei L-Glutamin und L-Serin liegen keine Referenzmengen für eine Empfehlung vor. Nun schaut man erstmal sehr erstaunt: 20.000% ??? Was eine Summe. Warum so viel? Der Tagesbedarf bei einem Erwachsenen wird doch gerade mal auf ca. 3 µg geschätzt.

Warum Vitamin B12?

Vitamin B12 (Cobalamin) trägt zu einer normalen Funktion des Immun- und Nervensystems bei. Auch spielt es eine wichtige Rolle bei verschiedenen Stoffwelchselvorgängen z.b. der Gewinnung von Energie aus Nahrung.

Vitamin B12 in der normalen Ernährung

Natürlich nimmt man über die normale Ernährung auch Vitamin B12 zu sich. Unter anderem in Fisch, Fleisch, Milch und Käse findet es sich wieder. Manchmal jedoch kann es bei Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes, bei Stress oder bei einseitiger Ernährung dazu kommen, dass man nicht mehr genug Vitamin B12 aus der Nahrung aufnimmt.

Symptome und Folgen einer Mangelversorgung von Vitamin B12

Auffällig für einen Mangel sind Symptome wie Müdigkeit, Konzentrationsschwäche, Reizbarkeit, Nervosität und Unruhe. Die Leber eines gesunden Erwachsenen kann r 2000–5000 µg Vitamin B12 speichern und damit einen Zufuhrmangel sogar auf Jahre ausgleichen. Doch ist dies tückisch, denn so wird ein Mangel erst sehr spät bemerkt und zwar dann wenn das Depot aufgebraucht ist. Die Folgen sind vielseitig. Zum einen kann es zu einer Erkrankung des Blutbildes kommen und auch das Zentralnervensystem kann geschädigt werden. Neuste Studien wollen sogar einen Zusammenhang zu Demenz und Neuropathien gefunden haben.

Warnhinweis

Das Produkt ist nicht für Schwangere, Stillende und Kinder unter 14 Jahren geeignet, da es keine Untersuchungen dazu gibt, wie sich der hohe Vitamin-B12-Gehalt bei diesen auswirkt. Diabetiker müssen beachten, dass die Vitamin-B12-Kur Dextrose enthält.

Creddys

Warum teste ich?

Mein Alltag ist belastet von Schlafmangel. Die Jungs werden immer wieder wach und wir Eltern mit ihnen. Manchmal sitzen wir Stunden nachts mit einem oder beiden Jungs herum und spielen bis sie wieder müde werden. Die ersten Jahre sind einfach anstrengend und mit Zwillingen eben auch doppelt anstrengend. Müdigkeit ist mein dritter Vorname. In Folge dessen kommt es natürlich auch immer wieder zu Konzentrationsschwierigkeiten, das Bloggen am Abend habe ich mittlerweile aufgegeben und mich auf den Morgen verlegt. Abends kriege ich nicht mehr alle meine Sinne zusammen, so ist es halt. Ob bei mir ein Mangel vorliegt, ist ärztlich nicht geprüft worden. Eine Überdosierung ist allerdings auch nicht möglich, da überflüssiges Vitamin B12 vom Körper ausgeschieden wird. Ich dachte bei mir: Entweder ich merke eine Verbesserung meines Allgemeinbefindens oder eben nicht. :)

IMG_3117

Die Anwendung

Morgens nach dem Frühstück schnappte ich mir ein Fläschchen. Zuerst dreht man den Deckel im Uhrzeigersinn bis es Klick macht und wodurch man im Innern die Vermischung von Pulver und Flüssigkeit erreicht. Nun schüttelt man gut und dreht dann entgegen dem Uhrzeigersinn die Flasche auf und trinkt. Der Geschmack ist Waldfrucht und durchaus lecker. Ich nahm jeden Morgen ein Fläschchen zu mir und das ganze 10 Tage lang. Dabei führte ich Buch darüber wie ich mental und körperlich drauf war.

Nun bin ich kein Leistungssportler, der beim Sporteln eine Veränderung hätte feststellen können, aber ich bin eine Mama mit saumiesem Schlaf. Und ich weiß nicht, ob es an dieser 10tägigen Einnahme lag oder nicht, aber ich schlief die letzten 4 Tage der Einnahme im Vergleich zu sonst echt gut. Nicht mehr als sonst, aber tiefer. Da ich aber auch den Schlaf betreffend mondfühlig bin, kann ich nicht deuten, ob der tiefere und erholsamere Schlaf und die damit tagsüber weniger empfundene Müdigkeit nun mit der B12 Einnahme zu tun hat. Ich war so gelassen wie immer in Stress Situationen, so ist mein Naturell. Ich konnte mich durchaus ein bißle besser konzentrieren, glaub ich. Aber das ist nur ein Gefühl, nichts was ich wirklich belegen kann weil es so extrem auffällig gewesen wäre. Das lag aber definitiv auch mit dem besseren Schlaf zusammen. Wer nämlich ständig müde ist, der kann sich einfach nicht konzentrieren.

IMG_3610

Mein Fazit

Ich bin unschlüssig. Es schmeckte, mein Depot sollte damit nun definitiv wieder für lange Zeit aufgefüllt sein, falls es denn überhaupt leer war, und man hat irgendwie ein gutes Gewissen weil man was tat. Ob sich dadurch wirklich was veränderte, ich weiß es nicht, aber ich schlief besser, das kann ich nicht abstreiten und ich war tagsüber dadurch weniger müde. Eventuell sollte man einfach beim Doc mal anfragen, ob man einen Vitamin B12 Mangel hat und dann dagegen steuern. Normalerweise sind gerade gestresste Menschen und Sportler davon betroffen.

Ich werde nun eine Zeitlang auf die Einnahme verzichten und sehen wie sich mein Schlaf entwickelt. Wenn er wieder schlechter wird, werde ich eventuell eine längere Einnahmezeit für mich einplanen, denn es war durchaus angenehm mal nicht den halben Tag zu Gähnen und des Nachts sich wirklich bettschwer zu fühlen und zu schlafen. 

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit STADAvita.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.