Hähnchen-Gratin mit Apfel und Reis

Momentan versuche ich mich ein wenig an leichten Gerichten, die nicht schwer im Magen liegen. Ich durchforste das Web, meine Kochbücher, wandele ab und mach auch mal was ganz eigenes. So machte ich mich gestern an ein Hähnchen-Gratin mit Apfel und Reis und ich muss sagen: Es war superlecker!

Zutaten

  • 400 bis 500 g Hähnchenbrustfilets
  • 2 Äpfel
  • 2 bis 3 Rispentomaten
  • 1 kleine Zwiebel
  • 150g Schmand (etwas mehr als halber Becher)
  • 1 TL Sonnenblumenöl
  • 120 ml Milch
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 EL trockener Weißwein
  • 2 TL Thymian
  • Salz
  • Peffer
  • 150 g Reis

Zubereitung

Zuerst werden die Äpfel und die Tomaten gewaschen. Bei den Tomaten wird der Stielansatz entfernt und dann werden sie in Scheiben geschnitten. Die Äpfel habe ich ebenfalls geschält, das Kerngehäuse entfernt und dann schnitt ich sie in Scheiben. Die Ziebel wird von der Schale befreit und dann fein gewürfelt. Ich habe dafür ja meinen kleinen Helfer.

Nun griff ich zu einer Auflaufform und fettete sie mit dem Sonnenblumenöl ein. Ich schichtete die Tomatenscheiben, die Apfelscheiben und die Hähnchenbrustfilets quer hinein, während der Backofen schon mal auf 180 Grad Umluft vorheizte.

Danach nahm ich eine schale und gab die Zwiebeln hinein, den Schmand und die Milch und verrührte alles miteinander. Es folgte das Tomatenmark, der Wein, Thymian und Salz und Pfeffer. Die Soße goss ich im Anschluss über die Hähnchenbrustfilets.

Im Ofen waren sie nach 20 Min. fertig und der Reis, den ich parallel dazu in Salzwasser kochte, ebenfalls.

IMG_3865

Es war ein sehr leckeres und leichtes Mittagessen für zwei Personen. Meine Kinder haben die Reisreste samt Soße und von mir nochmal zerkleinerten Apfelstücken komplett weg gemampft. Also auch ihnen mundete der süßliche Geschmack des tomatigen Hähnchen-Gratins. Wird auf jeden Fall wieder gekocht, da es schnell und einfach ging und halt superlecker schmeckte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.