Lust auf Pudding und keine Tüte im Haus? Selber machen!

Du hast Lust auf Pudding? Es ist Sonntag, kein Laden hat auf und Du willst aber unbedingt Pudding essen? Na, dann schau doch mal ob Du diese wenigen Zutaten daheim hast!

Pudding ohne Puddingtüte zu kochen ist sehr einfach. Zusätzlich hat man eine unbegrenzte Anzahl an Puddingvariationen. Bock auf Schoko-Haselnuss? Noch nie als Tüte irgendwo gesehen? Probiers halt selbst aus!

Man braucht:

  • 500 ml Milch
  • 40 g Speisestärke
  • 20 g Zucker

Das sind die Grundzutaten für Pudding. Weitere Zutaten ergeben sich aus der gewünschten Geschmacksrichtung. Beispielsweise etwas Vanillemark für einen Vanillepudding oder 2 bis 3 EL Kakaopulver oder fein gehackte Schokolade (Resteverwertung Osternest oder Weihnachtsmann *gg*) für einen Schokopudding. Für einen Erdbeervanillie-Pudding gib ein paar pürierte Erdbeeren und Vanillemark hinzu. Ein Hauch Zitronenschale mitgekocht, gibt einen authentischen Geschmack. Danach aber bitte entfernen! Mit Zimt und anderen Wintergewürzen kannst Du auch einen weihnachtlichen Pudding zaubern.

IMG_7816

Die Zubereitung ist exakt wie bei einem normalen Pudding aus der Tüte.

Du mischt die Speisestärke, den Zucker, eventuelle weitere Zutaten mit ein bisschen kalter Milch in der Tasse. Die restliche Milch kochst Du in einem Topf auf. Sobald sie kocht, nimmst Du sie vom Herd und rührst das Gemisch aus der Tasse hinein. Nun nochmal auf kleiner Flamme eine Minute aufkochen lassen. Ständig rühren!

IMG_7817

Umfüllen in eine Schale zum Erkalten und fertig.

Ich probierte meinen ersten Versuch mit 3 EL Kakao und gemahlenen Haselnüssen. Gar nicht so schlecht, ich sollte nur weniger Haselnüsse verwenden. 1 TL hätte mehr als gereicht. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.