Alex und das Pipi machen

Das Thema Sauberkeitserziehung ist ein sehr großes Thema bei Müttern mit Kindern ab zwei Jahren. Obwohl Kinder normalerweise erst ab zweieinhalb Jahren fähig sind ihre Blase halbwegs zu kontrollieren, gehen viele Mamas das Thema “Trocken werden” sehr früh an. Ich habe mir von vornherein gesagt: „Nur keinen Stress!“. Klar sind viele Mamas vom Windeln wechseln genervt. Nach über zwei Jahren darf es dann mal langsam gut sein und ich verstehe durchaus, dass man keine Lust mehr hat. Doch ich will keinen Druck aufbauen und bin da ganz entspannt.

Toepfchen2

Viele Mamas müssen die Kinder schnell trocken bekommen, damit es mit dem Kindergarten keinen Ärger gibt. Mit drei Jahren sollten die Kinder trocken sein – dieses Ammenmärchen bekommt man immer wieder zu hören. Sie müssen nicht mit genau drei Jahren trocken sein. Aber es ist natürlich für Erzieherinnen in der KiTa praktischer und angenehmer. Ich verstehe den Wunsch durchaus, dass die Kinder möglichst trocken sein sollen. Da meine Jungs nicht in die KiTa kommen, habe ich zumindest von der Seite keinen Druck. Druck können mir also nur noch andere Mamas machen. Die Aussagen werden sicher kommen: „Also meiner geht schon seitdem er 20 Monate ist auf sein Töpfchen.“ und „Wie? Deine tragen noch Pampers?“ Aber da ich sehr gelassen bin, erzeugen solche Sprüche keinen Druck bei mir. Sie ärgern mich vielleicht kurz aber danach rutscht es mir den Buckel runter. :) Wir werden unser eigenes Tempo haben.

IMG_8725

Unsere Töpfchen

Alex scheint in der Richtung Töpfchen zumindest interessiert. Die Auswahl an Töpfchen ist groß. Ich habe gleich mehrere Töpfchen hier. Einst kaufte ich von Nuby das 3 in 1 Set. Töpfchen, Hocker und Toilettensitz in einem. Doch ich finde es viel zu wuchtig und irgendwiewird es für uns nur als Hocker genutzt. Ich kaufte daher vor einiger Zeit SitzFritz. Es sieht aus wie eine kleine Mini-Toilette und genau das gefiel mir sehr gut. Ich wollte kein Fisher Price „Ich dudel Dir Musik, wenn Du Kaka gemacht hast.“-Töpfchen und auch keinen reinen Toilettensitz. Unser Klo ist eine halbe Etage tiefer im Treppenhaus. da finde ich es später sehr praktisch, wenn ich nur den Auffangbehälter und nicht das ganze Töpfchen runterschleppen muss.

Die Töpfchen stehen im Waschraum vor dem Badezimmer, sie warteten auf ihren Einsatz und der kam.

Die Little People Toilette

IMG_8731

Das sind zwei Frisierstühle aus der 70er Jahre Little People Stadt. Alex weißt das jedoch nicht. Er denkt, es seien Toiletten. Es begab sich vor kurzem, dass Alex sich ständig die Strumpfhose und die Windel auszog.  Nach dem 10. Mal wurde ich gewahr, was er tat. Er zog Strumpfhose und Windel aus und versuchte seinen Schniedel in die Toilette von Little People zu stecken und sagte „Pipi machen“. Ich erklärte gefühlte 100 Mal, dass es keine Toilette ist und er da nicht Pipi reinmachen kann. Nun ja, was soll ich sagen… er bewies mir eine Stunde später, dass er es sehr wohl kann…. Weinend kam er um die Ecke – ohne Windel und Strumpfhose – „Mama nass“, rief er aus mit besagtem Little People Stuhl in der Hand. *seufz*

Die Stühle konfiszierte ich ein, doch es war nur der Anfang von Pipi-machen-Ausrufen.

IMG_8720

Alex und das Töpfchen

Fast eine Woche rief Alex mehrfach plötzlich aus: „Mama Pipi machen“ und zeigte Richtung Waschraum. Dabei zog er seine Strumpfhose bereits aus. Ich half beim Rest und ließ ihn auf dem Töpfchen Platz nehmen. Basti fleißig sich daneben gestellt und untersuchte währenddessen die Waschmaschine. Wir saßen da und saßen da. Alex fand es toll auf dem Töpfchen zu sitzen, aber passiert ist nichts. Ich verstand, dass er mir eher mitteilen wollte, wann er bereits Pipi gemacht hatte. Tja, Töpfchentraining klappt nicht wirklich, wenn man nur nach dem Pipi machen informiert wird….

Toepfchen

Nach einer Woche wurde das Töpfchen immer langweiliger und derzeit zieht er sich nicht mehr aus und zeigt auch so kein Interesse mehr an dem komischen Ding. Wobei zum Spielen würde er es jederzeit sofort mit Kusshand nehmen, wie man so schön sagt. ;) Er hat ja noch Zeit. Viel Zeit. Und wenn er so weit ist, sind wir vorbereitet. Aber die Frisierstühle kriegt er erst mal nicht wieder…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.