Mürbeteig Plätzchen

Direkt nach den Lebkuchentalern, begab ich mich an die Zubereitung der Mürbeteig Plätzchen. Ich freute mich auf das gemeinsame Ausstechen mit den Jungs, doch ich musste allein ausstechen. Es war zu spät geworden und die Jungs waren bereits im Bett. Schade.

Zutaten

  • 2 Eigelb
  • 150 g Margarine
  • 325 g Puderzucker
  • 250 g Weizenmehl
  • 8 g Bourbon Vanille
  • Salz
  • 1 EL Mehl zum Bestäuben
  • 5 g Rote-Bete-Pulver

Zubereitung

Die Eier trennte ich und gab das Eigelb in eine große Schale. Das Eiweiß hatte ich bei den Lebkuchentalern verwendet. Ich fügte der Schale 150 g Margarine, 125 g Puderzucker, 250 g Mehl Vanillezucker und eine Prise Salz hinzu. Die Masse wurde mit dem Rührgerät verknetet. (Knethaken verwenden) Den glatten Teig wickelte ich in Frischhaltefolie und es kam für 30 Minuten in den Kühlschrank.

Den Ofen heizte ich auf 180 Grad Umluft auf. Ich rollte den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche auf 0,3 bis 0,4 cm aus. Mehr oder weniger zumindest. Insgesamt sollten 80 Mürbeteig Plätzchen ausgestochen werden. Ich habe keine Ahnung wie viele ich ausgestochen habe. Ich stach einfach wild durcheinander meine Förmchen in den Teig. :-D Sogar Bobo Siebenschläfer Gesichter wurden ausgestochen.

IMG_0211

Für 8 bis 10 Minuten ging es für die Plätzchen in den Ofen. Bei mir waren es genau 9 Minuten. ;)

IMG_0217

Das Verzieren machte ich anders als angegeben. Man sollte 100 g Puderzucker mit 2 bis 3 EL Wasser vermischen und in einer zweiten Schale 100 g Puderzucker mit den 5 g Rote-Beete-Pulver und 2 bis 3 EL Wasser vermischen. Damit hat man zwei Farben, die zur Dekoration hergenommen werden können. Ob mit einem Spritzbeutel oder mit einem Pinsel verzieren, das kann jeder machen, wie er mag. Ich entschied mich für das Anrühren des normalen weißen Zuckerguss als Klebemasse und setzte auf Perlen, Streusel und Co. Hatte ich noch und mussten langsam mal aufgebraucht werden.

IMG_0216

Mein Bobo wurde eher ein Grusel-Bobo aber ich musste mich beeilen, da die Kinder nochmal wach wurden. Und zuletzt ging mir der Zuckerguss aus. :-D Aber ich lasse immer gern ein paar Kekse komplett verzierungsfrei. Über Nacht ließ ich es trocknen und verräumte die Kekse in meine Dose von Tupper. :) Geschmacklich könnten sie mir etwas süßer sein. Ich würde wohl irgendwie ein wenig mehr Süße reinzaubern wollen. Für die Jungs allerdings ist es perfekt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.