Unser Weihnachten

Weihnachten neigt sich dem Ende. Die feierliche Zeit ist vorbei. Wir hatten drei schöne Tage mit der Familie. Wir aßen gut, wir spielten viel und fielen erschöpft am Abend ins Bett.

Heiligabend

Im Gegensatz zu den Jahren davor, schmückte ich die Tische etwas festlicher. Woher ich die Zeit nahm, weiß ich nicht, aber es klappte. :) Die Zucker-Teelicht-Gläser habe ich selbst gemacht. Das war mir sicherer als den dicken Adventskranz mit offener Flamme auf den Tisch zu stellen. Außerdem ist der zu wuchtig.

IMG_0286

Um 15 Uhr kamen mein Onkel Herbi und Tante Biggi zum Kaffee trinken und dem traditionellen Krapfen essen vorbei. Mein Bruder mit Frau und Kindern und meine Ma waren auch mit von der Partie. Alex fremdelte anfangs extrem. Er hält sich bei Besuch strikt die Hände vor die Augen – getreu dem Motto “Ich seh Euch nicht, ihr seht mich nicht“. Nach ca. 45 Minuten lässt es nach und er verhält sich wieder normal. Basti verpennte die Hälfte des Krapfen essen. Pünktlich zur Bescherung war er allerdings wach. Geschenke wurden getauscht und wir quatschten.

IMG_0385

Die Kinder bekamen ein tolles Outfit von Herbi und Biggi und Süßes von meinem Bruder und seiner Frau.

IMG_0317

Der Hit war jedoch die Lego Duplo Eisenbahn von den Eltern meines Mannes. Sie wurde ausgepackt und der Papa hatte im Flur einige Zeit zu bauen. Wir hatten einen Tag vor Weihnachten ihre Little People Eisenbahn heimlich entfernt. Sie war nämlich sehr nervig. Die Musik funktionierte nicht und der Zug bleibt an jeder Kurve hängen und brauch einen Schubs. Nein, da ist die Eisenbahn von Lego Duplo die eindeutig bessere Bahn. Vor allem weil die Großeltern auch gleich ein weiteres Schienenset dazu schenkten. :)

IMG_0384

Von meiner Ma gabs Kleidung und zwei Lego Duplo Bagger, die von den Jungs begeistert durch die Gegend gefahren werden.

IMG_0391

Von meinem Bruder und seiner Frau gab es für die Jungs Süßes und Duschgel und Badeschaum von Avon. Meine Großeltern schenkten einen Schein, der auf das Sparbuch kommt.

Am meisten freute mich beim Kaffee trinken, wie sich meine Schwägerin über ihre Sissi Blue-Rays freute. Ich hatte bei Facebook wenige Tage vorher einen Post von ihr gelesen, dass sie gerade Sissi im TV guckt und es liebt. :-D Voll ins Schwarze. Die gesamte Familie bekam noch ein Weihnachtsfoto meiner Jungs. :)

IMG_0323

Bis auf meine Ma verabschiedeten sich alle und wir bereiteten alles vor für unsere eigene Bescherung. Die Kids gingen zur Oma nach oben und wir bauten schnell alles auf. Der Geschenkeberg sieht recht groß aus, aber ich hab auch wirklich jeden Kleinkram einzeln eingepackt. Von den Schlumpf-Figuren bis zu jedem Puzzle, jedem Buch und Co. Und hey, es sind keine 99 Geschenke pro Kind ;)

IMG_0319

Zuerst stürzten sich meine Rabauken auf die Puppen mit ihren Buggys.

IMG_0334

Die Babys wurden sofort gefüttert. Das war wichtiger als das geliebte “Geschenke auspacken”. Die Tonne dahinter beinhaltet Zubehör für die Lego Duplo Eisenbahn, die wir schon vor Jahren – bevor ich schwanger war – gebraucht gekauft hatten.

IMG_0325

Basti beendete den Fütterungsvorgang des Babys und erkundete die Tut Tut Garage. Sie ist nicht neu und ein Teil fehlt, welches wir gegen Portoauslage bei VTech bereits geordert haben.

IMG_0339

Alex startete mit dem Auspacken der Geschenke und wollte am liebsten alle Puzzle auf einmal komplett leeren. Das wusste ich zu verhindern. Er begnügte sich mit einem. Leider ist es bereits defekt. Er kann 15 Teile puzzeln, aber ist nicht fähig die Bilder mal auf den Puzzle Teilen drauf zu lassen. Er hat bei einem Teilchen die Bebilderung abgerissen. Auch Aufkleber von Tut Tut Sachen sind nicht vor ihm sicher…. Überall wo er puhlen kann, puhlt er auch…. es ist zum Mäuse melken….

IMG_0358

Die Raumstation, die sie von VTech bekamen, ist Gott sei Dank mit einem doppelten Klebesatz ausgerüstet…. das macht es jedoch nicht wirklich besser.

IMG_0341

Bei Basti fand dieser Tip Tap Tiere Zug unheimlich Anklang,. Er rutscht ständig mit dem Ding durch die Gegend. Ales hingegen verliebte sich vor allem in die Tiere des Lego Duplo Wildparks. Auch die Lego Duplo Baustelle fand großen Anklang.

IMG_0347IMG_0345

Wir schenkten sehr viele Bücher. Ich selbst bin eine Leseratte und bislang sieht es so aus, dass sich das Gen vererbt hat.

Was gabs noch? Ach ja, die Brückenteile und Bierdeckel von Grimms Holzspielzeug. :)

Doch das war nicht alles. Schon vor über einem Jahr hatten wir die Ikea Kinderküche im Angebot ergattert und übers Jahr verteilt Zubehör gekauft. Spaghetti habe ich aus Filz selbst gebastelt und 4 Tortenstücke will ich noch basteln.

IMG_0326

Die Kids waren total begeistert. Ich hatte endlich die Zeit gefunden die Wand zumindest zu weißen, nachdem die Jungs mehrfach Tapete abgerissen hatten. Eine Übergangslösung, die jedoch gar nicht so schlecht aussieht. :) Was wurde sich auf die Küche gestürzt. Basti zerschnitt Gemüse, legte es in die Pfanne, machte den Herd an, machte den Herd aus, nahm eine Kelle, schüttete es auf einen Teller und serviere ihn mir. Danach wusch er den Teller sogar ab. Ich war total perplex. Bei der Plastikküche davor – die bereits einen Tag vor Weihnachten verschwunden war…dumidum…. hatte er das in der Form nie gemacht. Alex sprach “Ich Puzzleteile fertig machen“ und setzte jedes zerschnittene Gemüse von Basti wieder zusammen. So ergänzen sich Zwillinge ;)

IMG_0380

Der Abend klang beim gemeinsamen Braten essen mit meiner Mutter aus. Die Jungs waren erst um 23 Uhr im Bett. :)

Und was wir geschenkt bekamen?

IMG_0389

Wir erhielten von unseren Eltern ein Scheinchen und von meiner Ma obendrauf noch Süßes.

Ich schenkte meinem Mann die Rocky Collection und er mir Game of Thrones Staffel 6.

IMG_0283

Von zwei ganz lieben Menschen erhielt ich vier tolle Bücher. 900 Meilen habe ich bereits zur Hälfte durch und lese danach direkt “Einen Scheiß muss ich“. Ich habe mich sooo doll über die Bücher gefreut. :)

IMG_0387

Mein herzallerliebster Tüffi schenkte mir einen neuen Kuriositäten Kalender, wobei mich seine Karte mit dem Versprechen, dass wir uns 2017 wiedersehen, noch mehr erfreute. :)

IMG_0390

Von den Eltern meiner Schwägerin erhielt ich ein kleines Päckchen mit selbstgemachten Leckereien und ein weihnachtliches Duschbad. Davon war ich total überrascht und freute mich sehr.

Danke an all Euch Lieben, die ihr an mich gedacht habt und mir so eine Freude gemacht habt. :)

Der 1. Weihnachtstag

Der 1. Feiertag war der erste von zwei Puten-Mampf-Tagen. Um 11 Uhr kam Patentante Helene zu uns und wir machten uns einen tollen Tag. Ich bereitete Pute mit Kartoffeln und Rotkohl zu und meine Jungs nahmen zum ersten Mal am Weihnachts-Mittagessen teil. Die Jahre davor hatten sie es komplett verpennt.

IMG_0392

Die Jungs wurden erneut beschenkt. Sie bekamen eine Stoff-Pizza für ihre Küche und zwei Bücher.

Natürlich haben wir auch die Patentante beschenkt. Sie bekam eine Kette, Ohrringe und die Edelstein Triologie auf DVD. Wir wollten ursprünglich zusammen in Smaragdgrün ins Kino gehen. Aber es haute partout nicht hin. So musste das Kino eben zu uns kommen. Als meine Jungs Mittagsschlaf machten, lümmelten Helene und ich uns auf dem Sofa und schauten endlich den Film zusammen. Es war schön.

Am Abend fuhr ich mit meiner Ma  zu meinem Großeltern. Meine Jungs blieben mit Papa zuhause. Dafür war es schon zu spät am Abend. Die ganze Familie war da. Es war nur ein Kurzbesuch, aber es war schön alle zu sehen.

Der 2. Weihnachtstag

Mein Bruder, seine Frau samt Baby und meine Ma kamen zum Mittagessen vorbei. Erneut hatte ich eine Pute gemacht. Dazu gab es Rotkohl, Kartoffel, Erbsen und Wurzeln und Serviettenknödel.

IMG_0419

Nun endlich beherrsche ich auch die Zubereitung der Currysoße meiner Mutter.

IMG_0429

Meine Jungs mampften eifrig, alle anderen ebenfalls. Mein Mann räumte die Küche auf, während ich die Jungs zum Mittagsschlaf hinlegte und alles für das Kaffee trinken vorbereitete. Tata, Horst und Stefan stießen dazu und wir mampften Kuchen, Kekse und Krapfen. Die Jungs fremdelten wieder, aber es ließ dann nach und sie tobten umher.

IMG_0421

Von Tata erhielten sie zwei Tonie Figuren und Kekse. Von Stefan bekamen sie je einen Weihnachtsmann und ein Buch. Eine der Figuren wurde sofort gehört während sie die Bücher lasen.

Es waren Weihnachtstage voller Gespräche, Rumhängen, Rotwein, Spielen, Spielen, Spielen, Vorlesen und Mampfen. Ich bin heute ziemlich k.o. und werde sicher gleich totmüde ins Bettchen fallen. :)

Ich hoffe, Euer Weihnachten war so schön, wie meines. :)

One thought on “Unser Weihnachten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.